Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Welche Cremes

03 Mär 2019 14:25 #1 von Lübecker
Hallo,
Irgend wo hier im Forum habe ich versteckt eine Diskussion über Cremes im Windelbereich gelesen. Dieses wichtige Thema möchte ich gerne noch mal separat ansprechen.

Es gibt z.B. Feuchtigkeitscremes, Fettcremes, rückfettende Cremes, Lotion, Wundcremes, …

Wer hat Ahnung und kann uns dazu etwas schreiben?
Und wer hat für sich die richtige Cremes gefunden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Mär 2019 18:53 - 03 Mär 2019 18:56 #2 von Chico
Hallo Lübecker,

Ich persönlich nutze Crems für babys. Ich bin der Auffassung das alles was ein baby hilft kann mir nicht schaden. ;)
Nun möchte ich aber etwas sachlicher werden:
Man sollte drauf achten das keine Parfüms oder Alkohole in der Creme sind, die reizen die Haut nur noch mehr.
Zudem macht es sinn eine Kombination aus mehreren Pflegemittel zu nehmen um Ausschlag und Juckreiz sowie Reizungen an der Haut zu vermeiden/ vorzubeugen.
Ich nehme dafür:
Morgens nach der Dusche( Familien Crem von DM) bei jedem wechsel der Windel( Seni care Regeneration)
Abends vor dem anlegen der Hilfsmittel für machts(penaten creme) aber nur ganz dünn aufgetragen.
Wenn mich trotzdem mal ein Ausschlag heimsuchen sollte, greife ich auf eine zinksalbe zurück welche ich vom Hausarzt verschrieben bekommen habe.
Ich persönlich komme damit gut zurecht.
Zudem ist eine mehrmaliges reinigen der Haut bei jedem Wechsel, ich nehme dafür nochmale Feuchttücher aus der Drogerie, unerlässlich.
Vielleicht hilft euch das ja weiter.
Das funktioniert natürlich nur bei Einlagen und Windeln, bei Urinalkondom ist das nicht zu empfehlen da der halt eingeschränkt werden kann.
Ich denke die Leute die auf ableitende Hilfsmittel zurück greifen, können da genaueres sagen.

Liebe Grüße
Chico

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Mär 2019 11:40 #3 von Lübecker
Hallo Chico,
Ich benutze auch die ganze Produktpalette an Cremes für Babys; wo bei ich auch gerne zum Baby-Öl greife.
Seit kurzer Zeit habe ich für mich die „Kaufmann s Haut-und Kinder-Creme“ als Alternative zu „Penaten-Creme“ entdeckt.
Was ich auch empfehlen kann, ist Aftershave-Balsam - Sensitiv als Vorbehandlung bei kleinen Pickelchen … .

Gruß
Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2019 19:33 #4 von bienchen123
Hallo Lübecker,

mir hat ein Arzt vor einiger Zeit ebenfalls ein Produkt (eigentlich) für Babys empfohlen ;) - es handelt sich um LINOLA Hautschutz Balsam.
Ich bin damit sehr zufrieden.

Allerdings ist dieses Produkt zum Normal-Preis relativ teuer, finde ich.
Ich habe damals nach der Empfehlung einfach in einer Apotheke auch erst einmal nach einer Probe gefragt, damit ich in Ruhe auprobieren konnte, ob ich es wirklich vertrage und den Ausschlag, an dem ich damals litt, nicht noch verschlimmerte....
Mittlerweile beobachte ich den Markt und kaufe oft diesen Balsam, mit dem ich persönlich lange auskomme, zu viel günstigeren Preisen ein.

Und dann praktiziere ich auch die regelmäßige Hautreinigung mit sensitiven Baby-Pflegetüchern - zwischen den regelmäßigen Duschbädern, versteht sich - genau wie Chico auch. Bei diesen Tüchern, die ich in Discountern erwerbe, habe ich bisher für mich keine bemerkenswerten Qualitätsunterschiede feststellen können...

Man muss halt immer ausprobieren...

Liebe Grüße
bienchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2019 19:50 #5 von matti
Hallo,

ich benutze gar keine Cremes. Morgens täglich Duschen, zwischendurch Feuchttücher und am Abend gründliches Waschen des Intimbereichs mit Wasser und milder Seife (oder Duschgel).

Zwei, dreimal im Jahr habe auch ich mal eine kleinere Wunde Stelle. Meist verursacht durch lange Tragezeit oder zu strammen, einschnürenden Sitz des Hilfsmittels. Der Pflegedienst ist dann meist darauf geradezu versessen dies mit dicken Cremeauftragen zu "heilen". Diesen Klebeschmaderradatz kann ich aber gar nicht ab. Persönlich empfinde ich es, dass dieses Zukleistern dies alles nur noch schlimmer macht.

Ein einziges Mal hatte ich bisher eine Pilzinfektion. Da war ich im Krankenhaus. Lieblose 08/15 Pflege ohne ordentliche Zwischenreinigung. Hilfsmittel ab, Hilfsmittel dran.

My 50 Cent zum Thema.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2019 21:07 #6 von hippo80
Hallo.
Bei mir früh Waschen des Intimbereichs mit Wasser und etwas Duschgel, abends gründlich duschen. Nach den Katheterisierungen nur etwas Reinigung mit Feuchttüchern (Ich nehme nur die Rosinen von Hipp, da ich die vertrage). Früh und abends wird vorm Anlegen des IKM mit Molicare Skin Hautschutzspray eingesprüht. Hatte den Tipp mal aus der Apotheke und bin seit 4,5Jahren zufrieden. In 5 Jahren keine Pilzinfektion, keine wunde Stelle... Von daher mach ich weiter so.

Liebe Grüße, Dani

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.583 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1223

Insgesamt 7143892

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz