Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Beschneidung (Zirkumzision) bei Inkontinenz und im Alter

19 Apr 2024 19:02 #1 von Kiran
Hallo zusammen
macht es Sinn sich mit fast 60 noch Beschneiden zu lassen. Gerade bei Inkontinenz und weil immer wieder Entzündungen am Penis kommen, trotz vielen Waschen und viel Hygiene. Hat jemand Erfahrungen? Wie ist es beim Kathetern und Kondomurinal? Wenn ja gibt es Beschneidungsstile die zu bevorzugen sind?
Danke

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

19 Apr 2024 23:59 - 20 Apr 2024 00:02 #2 von matti
Hallo Kiran,

die Vorteile einer Beschneidung im Alter bei Harninkontinenz und zur Verbesserung der Hygiene:

- Verbesserung der Hygiene: Eine Bescheidung kann die Hygiene im Genitalbereich erleichtern, da die Vorhaut entfernt wird und dadurch weniger Anfälligkeit für Schmutz und Bakterien besteht.

Nachteile einer Beschneidung:
Risiken und Komplikationen: Jeder chirurgische Eingriff birgt Risiken und Komplikationen wie Infektionen, Blutungen oder Narbenbildung.
Schmerzen und Genesungszeit: Eine Beschneidung kann mit Schmerzen verbunden sein und erfordert eine gewisse Genesungszeit, in der der Patient möglicherweise Einschränkungen in seinen täglichen Aktivitäten hat.
Ästhetische und sexuelle Aspekte: Einige Männer können sich nach der Beschneidung in ihrem Aussehen oder in ihrer Sexualität beeinträchtigt fühlen.
Unumkehrbarkeit: Eine Beschneidung ist ein irreversibler Eingriff, bei dem die Vorhaut dauerhaft entfernt wird. Es ist wichtig, die Entscheidung sorgfältig zu erwägen, da sie nicht rückgängig gemacht werden kann.


Es gibt verschiedene Arten der Beschneidung, die je nach kulturellem Hintergrund, medizinischen Erfordernissen oder persönlichen Präferenzen durchgeführt werden können. Hier sind einige der gebräuchlichsten Arten der Beschneidung:

1. Zirkumzision: Bei einer Zirkumzision wird die komplette Vorhaut des Penis entfernt. Dies ist die am häufigsten durchgeführte Art der Beschneidung aus medizinischen und religiösen Gründen.
2. Teilbeschneidung: Bei einer Teilbeschneidung wird nur ein Teil der Vorhaut entfernt, sodass ein Teil der Vorhaut am Penis verbleibt.
3. Vorhautentfernung: Bei dieser Art der Beschneidung wird nur die Vorhaut entfernt, die eng am Penis anliegt und möglicherweise Probleme verursacht.
4. Beschneidung im Erwachsenenalter: Eine Beschneidung im Erwachsenenalter kann aufgrund medizinischer Gründe wie Phimose oder zur Behandlung von Harninkontinenz oder aus kulturellen oder persönlichen Gründen durchgeführt werden.
5. Laserbeschneidung: Bei der Laserbeschneidung wird ein Laserstrahl verwendet, um die Vorhaut zu entfernen. Dies kann eine präzisere Methode sein, die weniger Blutverlust und schnellere Genesung bietet.

Es ist wichtig, sich über die verschiedenen Arten der Beschneidung und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile zu informieren und mit einem Facharzt zu sprechen, um die beste Entscheidung in Bezug auf eine Beschneidung zu treffen.

Gruß
Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiran

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

20 Apr 2024 07:24 #3 von mich
Ich wurde mit ca. 45 beschnitten. Und muss dazu sagen, ich hatte keinerlei Schwierigkeiten mit dem Kondomurinal. Einmal angelegt und es hielt den ganzen Tag. Bin damit sogar im Urlaub gewesen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiran

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

22 Apr 2024 13:28 - 22 Apr 2024 13:29 #4 von Ciajaeg
Hallo Kiran,

ich bin im Rahmen meiner Untersuchungen zur Inkontinenz aus medizinischen Gründen zu einer (radikalen?) Zirkumzision gekommen, mit Mitte 40.
Der Hauptgrund war, dass das Einführen eines Katheters wegen der extremen Verengung praktisch nicht möglich war.

Die Heilung war einer sehr schmerzhafte Angelegenheit bei mir, inkl. Entzündung an der Naht.
Ich würde es trotzdem wieder machen. ISK ist nun ohne weiteres möglich und ich glaube ohne die Beschneidung wäre auch die Verwendung von saugendem Inko-Material zum Problem geworden.

Was Kondom-Urinale angeht, damit komme ich nicht zurecht, diese lösen sich gerne ohne Ankündigung, was zu nassen Hosen und Pfützen geführt hat, ist aber vielleicht auch eine individuelle Sache, ich verwende diese auf jeden Fall nur dann, wenn es anders nicht geht.

Grundsätzlich würde ich dazu raten, wenn es Probleme gibt.

Alles Gute.

Ciajaeg

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes suprapontin, Terminale Detrusor-Überaktivität - Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination - Algurie - Polydipsie/Polyurie-Syndrom - chronische Harnretention -
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS) - (POTS) - Dysautonomie - Polyneuropathy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

22 Apr 2024 14:11 #5 von Frankfurter
Hallo Kiran

bei mir wurde die Beschneidung bereits im Kindesalter vorgenommen. Bis heute keine Probleme.
( Soll ja auch dazu beitragen, dass keine "Schmutz-Keime" beim Verkehr in die Vagina gelangen bei sorgfältiger Reinigung des Penis ! )

Kondomurinal : Kein Problem weder beim Anlegen noch beim Entfernen. Kann es sich bei Dir um ein zu weites Komdomurinal handeln. Denn die gibt es ja in allen Grössen. Eventl. den Kleber wechseln statt den "Heftstreifen " zu benutzen.Den Kleber in ca 2 cm Breite auf dem Penis auftragen. Beim Entfernen des Kondomurinals ( Verwendung Kleber ) ist es bei mir schon ein wenig schwierig , da das Kondom "bombenfest" auf der Haut hält. Haare im Genitalbereich entfernen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

22 Apr 2024 14:12 #6 von Frankfurter

Frankfurter schrieb: Hallo Kiran

bei mir wurde die Beschneidung bereits im Kindesalter vorgenommen. Bis heute keine Probleme.
( Soll ja auch dazu beitragen, dass keine "Schmutz-Keime" beim Verkehr in die Vagina gelangen bei sorgfältiger Reinigung des Penis ! )

Kondomurinal : Kein Problem weder beim Anlegen noch beim Entfernen. Kann es sich bei Dir um ein zu weites Komdomurinal handeln. Denn die gibt es ja in allen Grössen. Eventl. den Kleber wechseln statt den "Heftstreifen " zu benutzen.Den Kleber in ca 2 cm Breite auf dem Penis auftragen. Beim Entfernen des Kondomurinals ( Verwendung Kleber ) ist es bei mir schon ein wenig schwierig , da das Kondom "bombenfest" auf der Haut hält. Haare im Genitalbereich entfernen.


Gruss

Frankfurter

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

23 Apr 2024 14:52 - 23 Apr 2024 14:52 #7 von Kiran
Hallo.
lieben Dank für all die aufschlussreichen Antworten. Ich habe doch sehr viel Angst, dass es zu Problemen bzw Komplikationen kommen kann wie Probleme beim Sex oder Vernarbung usw.
Im Netz wird sehr viel davon berichtet. Auf der anderen Seite habe ich immer wieder Harnweginfekte trotz peinlichster Hygiene und Entzündungen nach dem Sex. Mit meinen beiden Urologen traue ich mich noch nicht zu sprechen, da diese gerne zum Messer greifen und ich glaube, dass ich zu hören bekomme das diese Beschneidung medizinisch notwendig wäre. Es gibt ja radikal oder partiell auch da bin ich unschlüssig. Es gilt denke ich Vor- und Nachteile abzuwägen und ggf eine Zweitmeinung einzuholen. Mit welchen Kosten muss ich rechnen ?
Gruß
Kiran

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

23 Apr 2024 16:40 #8 von Frankfurter
Hallo Kiran,

Du wirst hier im Forum immer nur Hinweise / Berichte von EINZELNEN individuellen Beschneidungen finden können. Was und OB dies oder das auch für Dich zutrifft muss man bezweifeln. Wie offen ist das Verhältnis zu Deinem Urologen ? Was hindert Dich alle Bedenken mit Deinem Urologen zu besprechen.? Hast Du Hemmungen, wenn ja... welcher Art ?

Fokussiere doch Deine Gedanken mehr auf die Zeit NACH der OP, und nicht auf die Zeit davor. Sex zu haben ohne Bedenken und Angst vor Entzündungen.

Die Krankenkassen vermitteln auch Adressen für eine Zweitmeinung .

Gruss

Frankfurter
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiran

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

24 Apr 2024 09:25 #9 von mich
Bedenken wegen Sex? Ich hatte bemerkt, dass eine Beschneidung das Gegenteil bewirkt. Nur vielleicht 2 Wochen Pause wegen der Heilung, aber das ist leicht zu verkraften.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiran

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

24 Apr 2024 10:06 #10 von wichtel86
Hallo Kirian,

aus welchen PLZ Gebiet kommst du denn? Vielleicht kann dir hier jemand einen Urologen empfehlen mit dem er zufrieden war.
das Thema anzusprechen, glaube ich dir, kostet Überwindung, aber wenn man das mal geschafft hat und ein Ziel vor Augen hat und das dann noch eintrifft, wäre doch Toll oder?
Ich bin seit meiner Geburt regelmäßig bei Urologen unterwegs und kenne mittlerweile tausende und der eine war sympathisch, andere wiederum nicht, bei denen mir solche heiklen Themen leichter über die Lippen gingen.
Also ich kann dir nur raten dich mit dem Urologen auszutauschen und Sachen zu probieren, du wirst auch nicht jünger und je früher du das Thema angehst desto eher kannst du Sie dann hoffentlich auch genießen!
Bei mir hängt das Thema Beschneidung aus verschiedenen Gründen auch seit einiger Zeit im Kopf..

Wünsche dir weiterhin alles Gute!

Spina Bifida seit 1986 und damit Blasen und Stuhlinkontinent
seit 2023 einen Pouch als Blasenersatz
bereite mich gerade auf eine Nierentransplantation vor...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1720

Gestern 2278

Monat 59807

Insgesamt 10007134

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden