Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Informativer Ratgeber der Firma Coloplast

03 Mär 2007 10:24 #1 von klaro
Ich wollte einmal die Leser/User/ Pflegenden/Betroffenen aufmerksam machen,

WIE STARK sich die Hilfsmitterhersteller, nicht nur mit den Hilfsmitteln selber, sondern auch mit *allen dazugehörigen Problemen* beschäftigen.

Auf der Homepage der Firma Colpoplast www.coloplast.de
fand ich eben diesen sehr umfänglichen Ratgeber, der sämtliche Punkte in/um/mit Inkontinenz oder Kontinenz befasst. Auf den will ich euch nun einfach hinweisen, mal reinzuschauen.

Ich denke, ich hab hier mal alle Punkte reingeschrieben, dass doch auch auf solchen Seiten, sehr fachkompetente Nachforschungen und Möglichkeiten bestehen, sich über allfällige Fragen/Probleme, schon mal das wichtigste an Grundinformationen und vielem mehr, zu holen.

Möchte euch ermuntern, doch auch mal, wenn euch ein Thema anspricht oder in welchen Punkten Fragen bestehen, nebst unserem Forum und Chat Angebot. doch auch Gebrauch zu machen, von solch tollen , sehr wertvollen und informativen Seiten.

Über diesen Link können Sie den Ratgeber Online lesen!

Der Ratgeber behandelt folgende Themen:

1. Aufgabe und Funktion der Harnblase

2. Diagnostik

3. Formen der Inkontinenz und ihre Ursachen
3.1. Streß- oder Belastungsinkontinenz
3.2. Urge- oder Dranginkontinenz
3.3. Neurogene Blasenfunktionsstörungen
3.4. Überlaufinkontinenz
3.5. Extraurethrale Inkontinenz
3.6. Weitere Ursachen für Harninkontinenz
3.7. Stuhlinkontinenz

4. Pflege- und Therapiemöglichkeiten
4.1. Die Pflegeanamnese
4.2. Allgemeine Maßnahmen und Empfehlungen
4.2.1. Hilfe zur Selbsthilfe
4.2.2. Kontinenzförderung
4.2.3. Flüssigkeitszufuhr
4.2.4. Ernährung
4.2.5. Hautschutz und Hautpflege

4.3. Konservative Inkontinenztherapie
Beckenbodentraining,
Bio-Feedback Elektrotherapie,
Fußreflexzonentherapie,
Miktionstraining.

5. Hilfsmittelversorgung
5.1. Leitfaden zur Auswahl der geeigneten Versorgungsart
5.2. Versorgung harninkontinenter Frauen
5.3. Versorgung für die leichte Inkontinenz des Mannes
5.4. Versorgung für schwere Formen der männlichen Harninkontinenz
5.4.1. Kondomurinal
5.4.2. Bein- und Nachtbeutel
5.4.3. Beinbeutelfixierung
5.5. Intermittierender Selbstkatheterismus
5.6. Anal-Tampon
5.7. Hilfsmittelverordnung

6. Harninkontinenz im pflegerischen Alltag
6.1. Der inkontinente Mensch
6.2. Grundsätze zur Betreuung inkontinenter Menschen
6.3. Der Einfluß der Pflegenden

7. Hilfsangebote für Betroffene, Angehörige und Pflegende

8. Literaturempfehlungen

9. Beispiel Anamnesebogen zur Abklärung der Harninkontinenz



Einen schönen Tag wünscht euch klaro :roll:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Mär 2007 12:49 #2 von matti
Hallo Klaro,

ich stimme mit dir völlig überein, dass es sich bei diesem Ratgeber um eine hervorragende Zusammenfassung handelt.

Neben den allgemeinen Vorstellungen zu Inkontinenzformen und Hilfsmittel, bietet dieser Ratgeber vor allem eine exellente Beschreibung für Angehörige und Pflegende was bei der Pflege alles zu beachten ist. An praktischen Beispielen wird erläutert wie man würdevoll umgehen und die Intimsphäre waren kann.

Deshalb haben wir auch, mit Einverständnis von Coloplast, weite Teile dieses Ratgebers für unsere Mappen verwendet, welche wir z.B. im Rahmen unserer Schulungen in Altenpflegeeinrichtungen an die Schüler verteilen.

Leider gibt es diesen Ratgeber noch nicht in gedruckter Form. Aber vielleicht wird sich daran in nächster Zeit etwas ändern, ich bin da ganz zuversichtlich.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.133 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 43

Gestern 1282

Woche 8898

Insgesamt 7090926

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz