Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Anfrage: Teilnahme an Studie zum Informationsbedarf

12 Apr 2007 12:29 #1 von Antje Braumann
Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Name ist Antje Braumann und ich bearbeite ein Forschungsprojekt zum Thema "Informationsbedarf und Lebensqualität von Menschen mit Harninkontinenz ab dem 60. Lebensjahr". Dieses Projekt gehört zum Graduiertenkolleg "Multimorbidität im Alter und ausgewählte Pflegeprobleme" an der Charité-Universitätsmedizin Berlin, welches von der Robert Bosch-Stiftung gefördert wird.
Ziel dieses Projektes ist es, die Informationsbedürfnisse der Betroffenen mit Harninkontinenz ab dem 60. Lebensjahr zu ermitteln und diese im Zusammenhang mit ihrer Lebensqualität analysieren. Mit den Ergebnissen könnte der Zusammenhang von Informationen und Lebensqualität bei Harninkontinenz nachgewiesen und die Entwicklung von Kontinenzprogrammen für diese Zielgruppe, z.B. Kontinenzberatungen oder Kontinenzschulungen, vorangebracht werden.
Potentielle Studienteilnehmer sind Frauen und Männer, die 60 Jahre und älter sind, an Symptomen der Harninkontinenzformen Stress- (Belastungs-Inkontinenz), Dranginkontinenz oder einer Mischform aus beiden leiden bzw.litten. Sie sollten bereits eine Behandlung abgeschlossen haben oder sich noch in der Behandlung befinden. Sie sind somit "wissende" Betroffene.
Die Untersuchung erfolgt in Form einer schriftlichen Befragung mit
Fragebögen, die von den Teilnehmern ausgefüllt und anschließend in einem frankierten Rückumschlag zurückgeschickt werden. Die Teilnahme ist mit keinen Risiken oder Nachteilen für Sie verbunden. Die Antworten werden anonym ausgewertet. Die Ethikkommission der Charité -Universitätsmedizin Berlin hat dieser Studie zugestimmt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich bei der Studie unterstützen. Bei weiteren Fragen stehe ich zur Verfügung und sende Ihnen gern bei Interesse die Unterlagen per Post zu.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüße
Antje Braumann

Kontakt:
email: antje.braumann@charite.de
Tel.: 030-450 529 055
Fax.: 030-450 520 905

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 830

Insgesamt 7185519

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz