Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wieder Harnverhalt und schlaffe Blasenlähmung

24 Aug 2019 10:13 #1 von Tante Marthe
Guten Morgen,

sitze hier in meiner Küche und bin ziemlich am Ende.
Hatte gestern wieder einen absoluten Harnverhalt.

Im Juli war Nr. 5 und dann wurde genauer untersucht. Sono, Blasendruckmessung, MRT des Rückens. Es wurde eine schlaffe Blasenlähmung unbekannten Ursprungs mit Restharn von mehr als 500 ml festgestellt. Das Gefühl für die Blase hat sich ansatzweise wieder eingestellt. Ich gehe spontan auf die Toilette und muss mich dann auf das Öffnen konzentrieren. Zusätzlich kathetere ich zwei mal am Tag zusätzlich. Jeweils am späten Vormittag und am Abend.

Gestern dann wieder ein Harnverhalt. Nachdem ich bemerkte, dass ich nicht urinieren kann, habe ich es dann mit Wasser laufen lassen, mit Geduld und Gelassenheit, mit Ablenkung noch weiter probiert. Kein Erfolg. Als Letztes habe ich versucht, den Urin mit dem Katheter abzulassen. Leider war da alles schon so zu und ich vielleicht auch dann zu nervös. Es hat nicht funktioniert und nach einigen Versuch habe ich es dann gelassen. Freitag Nachmittag war bei meiner Urologin aber niemand mehr in der Praxis, also in die Klinik. Zu diesem Zeitpunkt war es schon langsam unangenehm und fing an zu schmerzen. Bis ich dann Erlösung hatte waren es noch mal zwei Stunden. In der Blase waren ca. 1,5 Liter, schmerzhaft aber glücklicherweise kein Rückstau in die Nieren. Nun sitze ich mit Dauerkatheter zu Hause. Dieser soll 7 Tage bleiben und dann Auslassversuch. Hat nicht immer geklappt. Auch im Juli hatte sich das Gefühl für die Blase nicht wieder eingestellt. Vielleicht ja diese mal.

Ich habe überhaupt kein Gefühl für meine Blase. Sie ist wie weg und auch keinerlei Gefühl für das Urin lassen.

Kennt das jemand? Hat jemand Erfahrung? Was kann jetzt auf mich zukommen?

Grüße
Tante Marthe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.112 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 542

Gestern 1483

Insgesamt 7224713

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz