Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Dauerkatheter seid Dez.

11 Mai 2021 21:20 - 11 Mai 2021 21:23 #1 von Wikarl
hallo und einen schönen Abend.
Ich bin neu und suche Menschen, die mir vielleicht ein wenig helfen können. Ich bin 64 Jahre
ich habe einen Dauerkatheter seid 1.12.2020 und habe mich ganz gut daran gewöhnt. Ich brauche einen 20CH Katheter. Der Katheter ist über die Harnröhre in meiner Blase da ich den Katheter über die Bauchdecke nicht vertragen habe. Ich hatte 2 Tage lang 40 Fieber und war fix und fertig. Seid der Katheter über die Harnröhre in der Blase liegt habe ich keine Probleme mehr.
Warum ich hier bin, ist, ob jemand auch dasselbe Situation hat, wie ich und jemand mit mir Erfahrungen und Tipps austauschen möchte. Den Katheter habe ich weil ich ein ständiges Harnverhalten habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Mai 2021 13:41 #2 von Greta
Hallo Wikarl,

Herzlich willkommen im Forum!

Zu deinem Thema kann ich leider nichts beitragen, da dies nicht meine „Baustelle“ ist.

Es werden sich aber noch sicher andere Forummitglieder dazu melden, hab etwas Geduld.

Ansonsten ist schon vieles im Forum dazu geschrieben, lies dich gerne mal ein.

Liebe Grüße

Alles Gute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Mai 2021 17:31 #3 von herirein
Hallo Wikarl, ist das der Name mit dem wir Dich ansprechen sollen?

Was mir bei Deiner Schilderung unverständlich erscheint, ist der seit 5 Monaten liegende Harnröhrenkatheter ohne klar zu stellen, was Ursache des Harnverhaltes ist.
Welche Untersuchungen haben denn stattgefunden, die Ursache der Harnverhalte zu ergründen?

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum der Inkontinenz Selbsthilfe e. V.

Viele Grüße
Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mai 2021 10:16 #4 von Wikarl
Hallo und einen schönen Sonntag.
Der Grund, warum ich den Dauerkatether bekommen habe, liegt daran das meine Restharnbildung immer mehr geworden ist und. Ein anderer Grund ist das ich nicht spontan auf die Toilette gehen kann. Also eine permanente Harnverhalten.
Das Problem kommt von meiner Wirbelsäule. Ich habe eine Spinalkanalstenose im unteren Bereich, Ich kann auch teilweiße meinen Stuhl nicht mehr halten aber gottseidank nur nachts.
Ich such eigentlich nur jemanden deer auch ein solches Problem hat und mit mir Erfahrungen austauschen möchte,
Schönen Tag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mai 2021 13:49 - 16 Mai 2021 13:54 #5 von herirein
Hallo Karl,

im Alter von 64 Jahren kann ich mir nicht vorstellen, bis zu meinem Lebensende mit einem Harnröhrenkatheter dauerhaft versehen zu sein.
Wurden denn alle Möglichkeiten sowohl orthopädisch als auch neurochirurgisch abgefragt, um die Spinalkanalstenose zu minimieren oder gar zu beheben. Bist Du in physiotherapeutischer Behandlung um die Nerveneinengung abzumildern?

Des weiteren besteht ja auch die Möglichkeit die Blase durch ISK zu entleeren und damit einem Harnverhalt vorzubeugen. Lies Dir den ISK-Artikel mal durch, hier im Forum wenden einige Betroffene diese Methode erfolgreich an und können dazu sicher ihre eigene Erfahrung einbringen.

Gruß Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mai 2021 20:18 #6 von Wikarl
Hallo
das ist richtig mit meinen Namen.
Ich habe keine Probleme damit ich habe mich schon oft dabei entdeckt, dass ich es nicht einmal spüre das ich einen Katheter habe.
Meine Urologin denkt das ich auf jedenfalls mal die nächsten Jahre damit leben muss. Im Herbst werde ich an meiner Spinalkanalverengung operiert, aber sie denkt nicht das es dadurch besser wird. Ich habe auch einen sehr "dicken" Katheter CH 20 oder CH 22 vielleicht spüre ich daher meine Harnröhre nicht außer beim Wechseln des Katheters.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mai 2021 22:09 - 16 Mai 2021 22:37 #7 von herirein
Hallo Karl,

mit der Größe des Katheters liegt die Urologin natürlich vollkommen richtig, weil er die Harnröhre so gut ausfüllt, dass Bakterien kaum mehr zwischen der Harnröhre und dem Katheter bis in die Blase vorrücken können.
Aber wie gesagt, es ist sicher nicht die beste Lösung einem Harnverhalt entgegen zu wirken. Das wirst Du auch in Urologischen Fachkommentaren bestätigt finden. Eine ISK-Anwendung würde ich auf jeden Fall bei der Urologin hinterfragen.

Alles Gute und passe auf Dich auf
Herzliche Grüße
Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Jun 2021 10:58 #8 von Wikarl
Hallo
gibt es ein Forum oder wie kann man andere Menschen finde die, die gleiche Situation haben. Ich würde mich gerne mit einer Person oder mehreren austauschen wie Sie Ihren Alltag so meistern und welche Hilfen es gibt.
Danke für die Hilfe schon im voraus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Okt 2021 21:27 #9 von Wikarl
Gibt es immer noch keinen Menschen der das selbe problem hat und mit dem ich Erfahrungen darüber austauschen kann. Es ist eine ernstgemeinte Bitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Okt 2021 10:14 #10 von matti
Hallo Wikarl,

ich denke es liegt nicht daran, dass es hier im Forum keine Betroffenen zum Thema gibt. Es werden hier täglich zahlreiche Beiträge geschrieben. So rutscht ein Beitrag von Juni natürlich etwas aus dem Blickfeld.

Was möchtest du den genau wissen?

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 360

Gestern 869

Monat 29229

Insgesamt 8335089

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)