Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Di, 07.09.2021, 18.00 – 19.00 Uhr: 34 Jahre querschnittgelähmt - eine persönliche Zwischenbilanz  live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Hypokontraktile Blase und kaum Harndrang

24 Mai 2021 23:18 #11 von Erdbeere
Hallo Simone,

ok, dass heißt als du dann mal so richtig vertraut warst mit dem ISK, bist du auch unterwegs gewesen?
Hast du da dann, weil man trinkt da ja zwangsläufig mehr, einfach nach Gefühl öfter kathetert? Oder hatest du da dann schon wieder Harndrang?

Weißt du zufällig (oder auch andere) ob es auch noch irgendwie Medikamente gibt, die das Blasendruckgefühl wieder verbessern?
Habe ich vielleicht mit der Elektrostimulation zu früh begonnen, sodass das bei mir einfach nichts bewirkt...
Im Gegenteil, mir kommt vor meine Blase wir immer noch stiller und stiller...

Kann sein, dass ich beim Toilettengang sogar was falsch mache? Wäre ein Bauchdeckenkatheter für einige Zeit einmal ein Möglichkeit die Blase zu entlasten? Oder bringt das eher nichts?

Fragen über Fragen?!?

Liebe Grüße und Gute Nacht

Erdbeere

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mai 2021 09:31 #12 von herirein
Hallo,

Erdbeere schrieb: Weißt du zufällig (oder auch andere) ob es auch noch irgendwie Medikamente gibt, die das Blasendruckgefühl wieder verbessern?

Es gibt Medikamente die die Muskeltätigkeit anregen. Solche Medikamente können auch die Blasenmuskulatur (Detrusor) anregen. Dein Urologe kann Dir mehr dazu sagen und vor allen Dingen ob ein solches Medikament bei Dir einsetzbar/ sinnvoll ist.

LG Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)
Folgende Benutzer bedankten sich: matti, Erdbeere

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mai 2021 20:27 - 25 Mai 2021 20:29 #13 von kleines-engelchen
Hallo Liebe Erdbeere,

du kannst gerne fragen :) :)
Also ich muss dir ehrlich sagen, dass ich zwar am Anfang immer Angst hatte(bezüglich dem ISK), aber ich war trotzdem unterwegs und sogar im Urlaub. Ich hatte halt immer genug von den Katheter dabei. (Ich hab mir welche ins Auto gelegt, in die Handtasche und zu Hause gelagert) Ich hab mir immer gesagt, egal aber das Leben muss doch weitergehen und ich muss alles versuchen. Natürlich bevor wir dann Abends weg gegangen sind, dachte ich oft -hoffentlich gibt es ein großes WC, hoffentlich gibt es kein Stromausfall. Aber ich hab mich trotzdem nicht verkrochen. Ich hatte ja auch einen Bauchdeckenkatheter und bin auch so raus. Jeder hat diesen gesehen. Mit einem Bauchdeckenkatheter kannst du natürlich die Blase "mal" entlasten. Hier kannst du auch genau schauen, was in den Katheter läuft bzw. was du vorher getrunken hast. Ich hatte da damals leider gar nicht drauf geschaut, aber im Nachhinein ist es eine gute Übung und Kontrolle die Blase besser kennenzulernen. Zu deiner Frage mit den Medikamenten: Ja, es gibt Medikamente, allerdings wie schon geschrieben ist jeder Körper und jede Krankheit individuell. Daher würde ich dies direkt mit dem Arzt absprechen.(genau wie auch Herirein geschrieben hat)
Und wegen der Elektrostimulation, du, wenn die Ärzte meinten, dass es okay ist, warum nicht. Ein Versuch ist es wert. Ob es was hilft oder bringt wird dir dein Körper beantworten können. Ich habe ja sogar 4x die IVES(Elktro) gemacht. Immer wieder mit Pausen.
Was mir auch gut geholfen hat, war das ELVIE Gerät. Kannst ja mal im Internet schauen. Oder mal den Arzt fragen was er dazu meint.

Ganz liebe Grüße Simone
P.s. und nicht aufgeben!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jul 2021 17:46 #14 von EHngweng98
Ja das kann ich durchaus nachvollziehen. Die Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit ist goldwert. Toll, dass du das so hinbekomme hast.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 226

Gestern 1105

Monat 25602

Insgesamt 8268023

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)