Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

SPK und Urin-Geruch

26 Jul 2021 11:59 - 26 Jul 2021 12:06 #1 von Gerhard44
Guten Tag! Ich hoffe, ich bin mit meinem Beitrag hier richtig. Wenn nicht, verschiebt ihn bitte an die richtige Stelle und gebt mir Bescheid.

Ich habe seit einigen Jahren einen Suprapubischen Katheter mit Beinbeutel tagsüber und Nachtbeutel an der Bettkante. Ich komme im Alltag gut damit zurecht.
Bei jedem Katheterwechsel sagt meine Urologin: "Ich rieche es schon, Sie haben einen Infekt." Dann zapft sie eine kleine Menge Urin ab und lässt ihn im praxiseigenen Labor untersuchen. In der Regel schickt sie mir ein paar Tage später ein Rezept mit einem Antibiotikum. Die häufige Einnahme von Antibiotika macht mir Sorgen. Vielleicht wirkt in Zukunft ein Antibiotikum nicht mehr, wenn ich es wegen einer schlimmeren Sache mal brauche? Vor allem: bis zum nächsten Katheterwechsel riecht's wieder wie vorher.

Nun zum Urin-Geruch: mein Urin riecht sehr streng. Ich sage es mal drastisch: Er stinkt wie ein Mülleimer in einem Fischrestaurant. Selbst wenn ich sehr viel trinke, und der Urin ganz klar ist, bleibt dieser Geruch. Der Geruch hängt auch in der TENA-Einlage (Level 1), und meine Frau ermahnt mich öfter, dass ich "müffle". Das ist schon sehr belastend für mich, und in der Gruppe oder im Restaurant achte ich sehr auf Abstand.
Nun meine Frage an die Gemeinschaft:
Ist euere Situation ähnlich? Habt ihr einen Rat, wie der strenge Geruch gemildert werden kann? Durch was kann man die Einnahme von Antibiotika reduzieren oder gar vermeiden?
Ich hoffe sehr auf einige Reaktionen aus der Gemeinschaft, insbesondere der männlichen SPK-Träger. Herzlichen Dank schon jetzt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jul 2021 00:05 #2 von hans-w
Hallo, ich habe (zumindest noch) keinen SPK, kann Dir deshalb auch nur bedingt einen Rat geben. Kurz zu mir, ich bin seit Jahren auf ISK angewiesen und komme auch recht gut damit zurecht. Seit ein paar Wochen hat sich jedoch bei mir noch eine zunehmende Harninkontinenz eingestellt. Da ich immer nach 2-3 Stunden katheterisieren muß , kann ich nach Abnahme der Vorlagen etc. und Desinfektion offensichtlich doch nicht alle Bakterien "erwischen" was eben auch zu häufigen HWI führt. Zu Deiner Frage, auch bei mir ist der Geruch bei einem Infekt sehr übel, so dass ich dann dicke Windelhosen brauche um den Geruch einigermaßen zu reduzieren. Was mir jetzt - statt der Antibiotika - etwas Erleichterung verschafft sind Cranberry-Tabletten oder mindestens 300 Milliliter Cranberrysaft pro Tag. Mein Uro will demnächst noch Medikamente probieren, die den Urin ansäuern und dadurch das Wachstum von Bakterien hemmen, zum Beispiel in Form der Aminosäure L-Methionin. Vielleicht kann Dir das auch helfen.

Gruß Hans

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jul 2021 12:25 #3 von Gerhard44
Danke für deine Mail und die Unterstützung. Alles Gute für dich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jul 2021 16:55 #4 von bienchen123
Hallo Gerhard 44,
ich bin auch SPK-Trägerin (!),
aber auch Frauen haben häufiger das Problem mit dem strengen Geruch des Urins bei HWI.

Ich kann den Tipp mit der Urin-Ansäuerung nur sehr unterstreichen!!!
Ich habe dagegen auch schon verschiedene Präparate ausprobiert, die auch alle wirkten.
Das Einfachste bei mir ist aber tatsächlich Vitamin C (= Ascorbinsäure) in Überdosierung!
Der Körper scheidet das Zuviel direkt wieder aus.
Und ich nehme auch ein Cranberry - Präparat in Kapselform, wenn ich unterwegs bin. Wenn ich zu Hause bin, genügt es bei mir, regelmäßig über den Tag verteilt jeweils ein kleines Glas Orangensaft zu trinken.
Und morgens starte ich gerne in den Tag mit einer Tasse 'Heiße Cranberry mit Vitamin C und Zink" (ist von Doppelherz, ist aber bei uns nicht ganzjährig zu bekommen...)
Wichtig ist, das dann wirklich konsequent zu nehmen!
Vergesse ich mein Vit. C, dann riecht es meine Umgebung auch sehr bald!!!

Viele liebe Grüße
Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.095 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 28

Gestern 1043

Monat 5731

Insgesamt 8343466

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)