Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

botox

07 Aug 2021 17:22 #1 von Sareno
hallo
ich habe letztes jahr im dezember 300 einheiten botox in die blase bekommen.nun war zwischendurch mein katheterbauchdecke verstopft obwohl ich viel trinke. dann hattte ich mal zwischendurch harnwegsinfekt, deer mit ab behandelt wurde. nun spüre ich des öfteren einen druck auf meiner blase auch nachts wenn ich entspannt liege . mein urologe meinte es könnte sein, daß botox nachgespritzt werden müsste. soll mich melden, wenn es schlim,mer wird. letzens war der katheter nicht abgeknickt und alles war nass un im urinbeutel selbst war auch nicht viel drin.was meint ihr?hat eineer on euch schon öfter btox bekommen und jedesmal unter vollnarkose?bin halbseitig glähmt und habe spastiken. freue mich über antworten.
lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2021 12:25 #2 von MVFly
Hallo,

das Botox Thema würde mich auch interessieren.
Steht bei mir bevor und ich hab Angst das es zum Harnverhalt kommt, bin deshalb unsicher ich es machen lassen soll.
Mein Urologe meinte es hilft zu 80% gegen meine Drangphasen.

Viele Grüße Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2021 17:36 #3 von Sareno
Hi martin
Kannst du denn noch laufen?
Lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2021 19:42 #4 von MVFly
Hallo Sareno,

ich bin noch voll mobil.

Lg Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2021 21:08 #5 von Sareno
Hallo martin ich bin aufgrund einer Erkrankung halbseitig gelähmt und auf hilfe angewiesen. Amfangs ging es noch nur als es im!er schlimmer wurde ständige harnweginfekte und nachts kein durchschlafen mehr für mich un meine eltern habe ich moch nach langem weg und qualerei, weil Medikamente auch nkcht !ehr halfen für den bauchdeckenkatheder entschieden und da ich noch ne 2.neurologische Erkrankung hab un das alleine mir dem katheder nicht half mich für botox entschieden und werde es such wieder machen.
Lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2021 22:22 #6 von MVFly
Hallo Sareno,

schlimme Geschichte, dann wünsch ich dir alles Gute und hoffentlich Besserung.
Ich leide unter Dranginkontinenz, mit schmerzhaften Drangphasen durch die interstitielle Zystitis.
Momentan durch Medikamente (Tolterodin) aber etwas abgeschwächt.
Botox wäre ein Chance das ganze noch besser in der Griff zu bekommen,
aber mit den bekannten Risiken.

Viele Grüße Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Aug 2021 16:41 #7 von Karl-Egon
Ich habe im August 2017 eine Injektion von 100 Units Botulinumtoxin erhalten! Danach habe ich einen Harnverhalt bis September 2018 gehabt und mich täglich (24 Std.) etwa 10 mal Selbstkatheterisiert. Soviel zu einer Botoxinjektion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Aug 2021 10:41 #8 von MVFly
Genau davor hab ich Angst bei der Botoxinjektion,
deshalb werde ich es mir genau überlegen.

Viele Grüße Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Aug 2021 17:37 #9 von Sareno
Hallo
Bei mir ist es eh egal, da ich einen spk bauchdeckenkatheder habe.
Lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 4

Gestern 1043

Monat 5707

Insgesamt 8343442

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)