Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wasser lassen nach OP Vergrößerte Prostata

02 Dez 2014 07:51 #1 von winni76
Nach überstandener o.a. OP macht das Wasser lassen nach Inkontinenz-Art vonstatten. Zuerst kommt es ganz normal, sogar verbessert, dann nach einigen Minuten kleine Schübe und Tröpfchen, auch nach Druck von "hinten". Wie kann man dies verbessern? Oder ist dies der Zustand nach der OP? Danke!

LG winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Dez 2014 10:33 #2 von matti
Hallo Winni,

zunächst muss ich gestehen, dass ich deinen ersten Satz nicht wirklich verstanden habe.

Nach überstandener o.a. OP macht das Wasser lassen nach Inkontinenz-Art vonstatten.


Was meinst du mit "nach Inkontinenz-Art vonstatten"?

Die nächste Frage ist natürlich, wie lange deine OP schon zurückliegt? Zudem stelle ich mir die Frage, ob du minutenlang urinierst?

Ein wenig unverständlich formuliert ;)

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Dez 2014 07:53 #3 von winni76

Matti schrieb: Hallo Winni,

zunächst muss ich gestehen, dass ich deinen ersten Satz nicht wirklich verstanden habe.

Nach überstandener o.a. OP macht das Wasser lassen nach Inkontinenz-Art vonstatten.


Was meinst du mit "nach Inkontinenz-Art vonstatten"?

Die nächste Frage ist natürlich, wie lange deine OP schon zurückliegt? Zudem stelle ich mir die Frage, ob du minutenlang urinierst?

Ein wenig unverständlich formuliert ;)

Matti


Hallo Matti, danke für Deine Antwort! Entschuldige, wenn ich mich da nicht richtig ausgedrückt habe. Ja, ich bin vor jetzt vor 1 Woche an der Prostata wegen Vergrößerung operiert worden. Infolge des angewiesenem vielem Trinken ist natürlich das Wasser lassen viel öfters und anders. Anders heißt, zuerst großer Wasserstrahl, dann nachlassend und letztlich nur noch Tropfen, jedoch nicht vollständig, denn nach einigen Minuten kommt zweite Ration und teilweise mit Druck von "hinten" (Darm) und einige Minuten später, fast unbemerkt die dritte Ration, bis einigermaßen Ruhe einkehrt bis nach dem nächsten Trinken die gleiche Prozedur vonstatten geht. Es bleibt offensichtlich in der Blase stets noch ein Rest stehen. Durch diese Abläufe erscheint mir dies als ein Inkontinenz-Verlauf zu sein, wenngleich mir von der Urologin im KRH gesagt worden ist, die befürchtete Inkontinenz müsste gleich nach der OP sich bemerkbar machen.
Wie kann ich da meine Situation sozusagen in den Griff bekommen bzw. selbst diesen Zustand verbessern? Danke!
Schönen Tag winni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Dez 2014 14:36 #4 von Horsty
Hallo Winni,

aus gesundheitlichen Gründen war ich nicht so intensiv im Forum. Beim nachträglichen durchstöbern, bin ich auf deine zweite Antwort an Matti gestoßen.

Obwohl ich selbst nicht von der gutartigen Vergrößerung der Prostata betroffen bin; sie wurde mir total entfernt.

Ähnliche Symptome, wie sie bei dir auftreten hatte ich aber auch nach den zusätzlichen Operationen wegen wiederholter Entfernung von Narbengewebe aus der Harnröhre.

Abhängig von der Art der operativen / instrumentellen Behandlung und der individuellen Anlage des Betroffenen können bis zur vollständigen Genesung unter Umständen einige Monate vergehen.

Du solltest noch etwas Geduld haben und die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen wahrnehmen, um sicherzustellen, dass der Heilungsprozess wunschgemäß voranschreitet und die Prostataverkleinerung den erhofften Erfolg bringt.

Besonders solltest du auf die Kontrolle der Restharnmenge achten.

Es grüßt Horsty
Folgende Benutzer bedankten sich: winni76

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Dez 2014 18:24 #5 von winni76
Hallo Horsty, herzlichen Dank für Deine mitgeteilten Erfahrungen und Hinweise! Das werde ich mir merken.

Alles Gute vor allem Gesundheit!
winfried

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Dez 2014 18:35 #6 von matti
Hallo Winni,

so ein paar Tage nach einer Operation kann man eigentlich deine jetzige Situation nicht beurteilen.

Da gibt es ja definitiv noch eine Wunde, evtl. Schwellungen, Blutpfropfen usw.

Ich würde dies einmal so 10 Tage weiter beobachten. Dann hat man einen näheren IST-Zustand. Sollte dich dies in der Zwischenzeit sorgen, würde ich Kontakt mit dem Arzt aufnehmen.

Bitte berichte auf jeden Fall einmal, wie es in 10-14 Tagen ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2014 08:38 #7 von winni76
Hallo lieber Matti, ganz toll nochmals darauf einzugehen - vielen Dank! Ja, Geduld ist heir gefragt bei mir, woran ich mich noch gewöhnen muss. Die Wunde, sowie die Schwellungen und Blut scheint inzwischen gebannt zu sein. Das Wasser lassen muss halt noch oft mit "Druck" vom Darm erfolgen, ansonsten aber in Richtung Normalität gehend. Also noch geduldig abwarten.
Dir einen schönen Sonntag und Adventszeit und eine gute, gesunde Zeit!
winfried

[

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 221

Gestern 695

Insgesamt 7812428

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.