Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Ursache für plötzliche Inkontinenz ?

28 Nov 2023 15:56 #1 von RomiHomi
Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn mir ggfs. Leute mit Erfahrung in dem Bereich "Prostatakrebs/Inkontinenz" ihre Meinung mitteilen.

Es geht sich um meinen Vater, 67 Jahre alt.
08/2015 Prostata operativ entfernt
12/2015 erste Nacharbeiten
2016 Bestrahlung
danach zwei weitere OPs, da Harnröhre immer wieder zusetzte.
bis dato NICHT inkontinent (kein Tröpfchen!)

2022 ein weiteres mal Harnröhre befreit (da eine Spiegelung nicht klappte aufgrund von "Verstopfungen")
--> Nach dem Tag der OP in 2022 von 0 auf 100 Inkontinent.

ALLES läuft sofort heraus. D.h. man trinkt zwei Gläser Flüssigkeit, im Sitzen hält es noch inne und wenn man kurz darauf aufsteht, laufen die beiden Gläser sofort in den Auffangbeutel sofort 1:1 durch.

Nun gab es in den letzten 1,5 Jahren viele Untersuchen und zwei verschiedene Urologen-Meinungen dazu, die beide besagen, dass es an der Blase liegen soll, da diese z. B. gereizt ist. Man empfiehlt nun eine Botox Behandlung der Blase um hier für Besserung zu sorgen.

Unsere Meinung:
Die Blase kann doch nicht von jetzt auf gleich Ihre Funktion verlieren. Das stinkt doch quasi danach, dass der Schließmuskel nicht korrekt arbeitet (ob das durch die OP kommt oder nicht, sei mal dahingestellt). Aber unserer Ansicht nach hilft hier nur noch ein künstlicher Schließmuskel.

Wir wollen hier nun keine weitere Zeit verlieren, da dies ja bekanntlich den Alltag sehr start einschränkt.

Ich freue mich über alle Ratschläge, Tipps oder ähnliche Erfahrungen.

Vielen Dank und beste Grüße
RomiHomi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

29 Nov 2023 09:16 #2 von mich
Dieser AMS 800 war bei mir auch nur die einzige Möglichkeit dicht zu werden. So eine OP ist harmlos, nur sitzen kann man nachher ein paar Tage nicht. Auch muss man 6 Wochen warten nach der OP bis der Schließmuskel aktiviert wird.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.097 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1983

Gestern 2140

Monat 7888

Insgesamt 9821216

Aktuell sind 161 Gäste und 4 Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden