Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Botox bei hyperaktive Blase

11 Nov 2023 08:47 #1 von Biggi
Hallo an alle,
ich leide an einer hyperaktiven Blase.
Medikamente helfen nur bedingt. Da ich noch voll berufstätig bin und den ganzen Tag unterwegs (Pflege),
Ist das für mich sehr stressig.
Ich habe mich jetzt für Botox entschieden aber noch etwas verunsichert.
Wer kann mir mit eigenen Erfahrungen bei der Entscheidungsfindung helfen .
Danke im voraus für die Mühe.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Nov 2023 15:26 #2 von Ciajaeg
Hallo Biggi,

ich habe aktuell vier Botox Behandlungen hinter mir und bin damit zufrieden.

Allerdings habe ich danach ca. 50% der Blasenkapazität an Restharn und muss selbst katetern, offiziell kommt das aber nicht so häufig vor.

Mittlerweile mache ich die Behandlung ambulant bei meiner Urologin, eine Sache von 10 Minuten und praktisch komplett schmerzfrei.

Nur das erste Mal in der Klinik mit Vollnarkose war jetzt nicht so toll.

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denke ich.

Alles Gute

Ciajaeg

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes suprapontin, Terminale Detrusor-Überaktivität - Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination - Algurie - Polydipsie/Polyurie-Syndrom - chronische Harnretention -
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS) - (POTS) - Dysautonomie - Polyneuropathy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

19 Dez 2023 13:35 #3 von ChristianHo
Hallo Biggi,

ich weiß nicht ob es schon zu “spät” ist dir zu antworten.

Ich habe zwar keine OAB, aber einer Dranginkontinenz. Das ganze ist ja vergleichbar, nur dass du es noch halten kannst.

Ich habe auch die Medikamente durch und nun schon vier mal Botox erhalten. (Immer stationär in Herne)

Ich muss ebenfalls katheterisieren und bin leider dennoch weiterhin nicht kontinent. Am Tag ist es deutlich weniger, aber in der Nacht hat sich keine Besserung ergeben.

Ich werde dennoch beim Botox bleiben, da mir die Kontinenz am Tag doch das wichtigste war. In der Nacht sieht mich ja keiner. Das muss ich wohl akzeptieren, dass es so bleibt.

Viele Grüße

Christian

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.092 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2168

Gestern 2140

Monat 8073

Insgesamt 9821401

Aktuell sind 146 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden