Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung.

Registrieren

ISK Problematik

15 Mär 2021 00:13 #1 von Mariechen000
Huhu, seit kurzer Zeit muss ich mich mehrmals im Monat 2-3x Selbstkathetern, mein Problem ist ich bekomme es einfach nicht hin, mir den Katheter in die Harnröhre einzuführen ich finde das Löchlein einfach nicht es hat bis jetzt nur 2x geklappt ich bin echt verzweifelt weil ich mir im Notfall sonst wieder einen Dauerkatheter legen lassen muss, mit Spiegel klappt es nicht habe schon mehrere Katheter Ausprobiert in größe 10 und 12, hat jemand Tipps wie es besser Funktionieren könnte? Bin eine Frau.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Mär 2021 08:45 #2 von AngelikaS
Hallo Mariechen,

Ich mache seit knapp drei Jahren täglich mehrmals ISK.
Anfänglich hatte ich auch große Probleme, das hinzukriegen.

Ich hab damals auch hier im Forum nachgefragt und bekam richtig gute Hilfe.

Zuerst habe ich nur im Stehen Katheter können. Ich hab einen Kosmetikspiegel auf den Badewannenrand gestellt, Beine gespreizt, mit einer Hand die Schamlippen gespreizt, mit der anderen Hand den Katheter (mit Beutel) eingeführt und dann den Inhalt in der Toilette entsorgt.

Später wollte ich dann aber mal andere Katheter ohne Beutel ausprobieren, also im Sitzen auf der Toilette Wasser lassen.
Elke aus dem Forum hatte es ganz prima erklärt. Elke braucht nicht mal einen Spiegel :) das schaffe ich bis heute nicht.

Also ich klemme einen Kosmetikspiegel (mit biegsamen Ständer) unter die Toilettenbrille.
Dann setze ich mich nicht gleich hin, ich bin in gebückter Haltung über der Toilettenschüssel spreize mit einer Hand die Schamlippen, suche die kleine Harnröhre Öffnung und führe dann den Katheter ein.
Sobald der Katheter in der Harnröhre ist, setze ich mich hin und lasse es laufen.
Klappt inzwischen super.

Wichtig ist, dass du gute Lichtverhältnisse hast.

Ich benutze seit ca. einem halben Jahr den Infyna Chic von Hollister. Ich hatte mir viele verschiedene Muster bestellt.
Aber mit dem Infyna komme ich am besten hin.

Du musst vor allem ganz entspannt sein und dir Zeit lassen beim Üben.
Ich wünsche dir viel Glück, aber das bekommst du hin!

Liebe Grüße
Angelika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Mär 2021 10:17 #3 von kleines-engelchen
Ein liebes Hallo und Herzlich willkommen hier im Forum Mariechen,

auch ich kenne die anfängliche Problematik. Bei mir war es auch so. Hierbei spielten am Anfang einige Faktoren bei mir eine Rolle. Zum einen die Angst, und dann die Ungeduld, wenn es nicht gleich klappt. Ich musste auch ganz viele male üben und dabei habe ich gemerkt, je mehr Gedanken ich mir machte, umso schwerer war es. Ich habe es im Stehen versucht. Den Spiegel (hier habe ich einen mit Licht, damit ich immer gute Sicht habe)zwischen meine Beinchen geklemmt und ganz ruhig den Katheter eingeführt. Oftmals bekam ich diesen nicht rein, oder ich landete woanders. Aber ich dachte immer, das muss doch jetzt gehen, ich schaffe es auch!
Und dann ging es auch mit der Zeit. (im stehen)Aber wichtig und an erster Stelle steht hier die Geduld. Du kannst dir ja auch jemand zur Unterstützung vom Homecare Service kommen lassen. Ich hatte hierzu auch eine ganz tolle Frau., die hat mir das nochmals ganz in Ruhe gezeigt, da ich der Meinung bin, es ist nochmal was ganz anderes zu Hause zu sein und zu üben, als in der Klinik. Wenn man nämlich noch nie mit dem Thema in Kontakt kam und von heute auf morgen sich so umstellen muss, mit fremden Menschen(Krankenschwester usw.-auch, wenn es für diese Routine ist)kostet dies ganz viel Überwindung für einen selbst. Und zu Hause fühlt man sich einfach wohler. So ging es mir zumindest. Aber jeder ist ja anders.
Ich drück Dir ganz feste die Däumchen und Fußzehen, dass du es auch hinbekommst. Ganz bestimmt! ;)
Nun wünsche ich Dir ganz viel Mut und Geduld.

Liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

Ontex Banner

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 903

Gestern 964

Monat 24397

Insgesamt 8203499

Aktuell sind 60 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.