Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

MRT UNtersuchung

10 Mär 2022 11:33 #1 von Zoobraunbaer
Hallo
Seit letztem Jahr im Juni habe ich einen Blasenschrittmacher Medtronic 3058. Dieser wurde mir im Marienkrankenhaus in Neunkirchen /Saar implantiert. In den der Testphase lief alles super toll und ich war total happy. Allerdings nach einigen Wochen funktionierte der Schrittmacher nicht mehr wie gewohnt. Da die Ansprechpartner im Krankenhaus nicht mehr da waren, war ich auf der Suche nach einem geeigneten Arzt und wurde im Klinikum Worms fündig. >Seit September bin ich regelmässig dort und versuche neue Kombinationen aus. Der "WOW EFFEKT" vom Anfang ist leider dahin. >Es ist zwar um einiges besser, aber leider nicht zufriedenstellend. Eine Elektrode ist wohl ab und zwischen 2 und 3 ist eine Vernarbung entstanden. >Mal sehen,wie wir weiter verfahren.
>>Allerdings ist mein grösstest Problem, dass ich dringend ein MRT vom Knie gemacht bekommen muss und mir kein Radiologe im Saarland ein solches machen will/kann.
Aufgrund des Schrittmacher bekomme ich Absagen, dass es ihnen zu gefährlich sei, dass durchzuführen. Von Medtronic habe ich den kompletten Auszug vom Gerät bekommen, wo drinsteht wie man bei einem MRT verfahren soll.
Kann mir hier jemand weiterhelfen und mir vielleicht Auskunft darüber geben, wo ich ein MRT mit dem Blasenschrittmacher gemacht bekommen kann??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2022 16:11 #2 von MichaelDah
Hallo ZoBraunBaer,

ich weiß nicht was dir der Hersteller geschrieben hat - ich habe das hier zu dem Thema gefunden:

www.mrisafety.com/SafetyInformation_view.php?editid1=236

Das steht:

MRI examinations of the head only may be safely performed
under the following conditions:

- 1.5-Tesla (T) horizontal closed bore…


Bedeutet: Der Medtronic 3058 ist _nicht_ vollständig MRT sicher. Möglicher weise kann man das Problem dadurch lösen das man dich Rückwärts (mit den Beinen zuerst) in das MRT fährt. Das muss aber der Radiologe entscheiden - und der sagt vermutlich immer nein, weil ihm das zu unsicher, kompliziert und überhaupt ist und er keine Lust auf Regressforderungen hat…

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2022 13:10 #3 von Sebald
Hallo Zoo-Braunbär,

Medtronic hat ja eine Internetseite, wo man auf die Expertenebene wechseln/gehen kann. Dort steht dann auch einiges zur MRT-Fähigkeit. Manche Schrittmachermodelle sind MRTfähig, andere - also deiner bzw. ehemals meiner - nur bedingt.

Eben das aber ist aber das Problem der Radiologen. Wie Michael schon richtig sagte: man fürchtet Schäden und Regress.

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass ein solches MRT in der Klinik Worms, die ja nun für Dich 'zuständig' ist, gemacht werden könnte. Da müssten sich die Urologen halt mal vertrauensvoll an ihre Kollegen in der Radiologie wenden. Zur Not mit einer vorstationären Einweisung deinerseits durch den Hausarzt.

Genau dieses MRT Problem hatte ich übrigens bei meinen Schrittmacher befürchtet.... und den Einbau lange überlegt. Er musste dann aber sowieso nach der Testphase raus, weil er nix brachte (außer einer Infektion).

Viel Erfolg!
Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2022 13:22 - 11 Mär 2022 13:23 #4 von matti
Hallo Zoo Braunbär,

könnte nicht ein CT (Computertomographie)
eine Alternative zum MRT darstellen?

Auch mittels CT lassen sich detaillierte Schnittbilder von Knochen, Geweben und Organen anfertigen. Da dieses Verfahren keine Magneten nutzt, steht ein Implantat nichts entgegen.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Mär 2022 15:51 #5 von Elkide
Hallo ihr Lieben,

auch ich habe die Schrittmacher 3058, die bedingt MRT fähig sind. In der Radiologie hat man mir gesagt, dass „bedingt“ bedeutet, dass die Aufnahmen eventuell etwas gestört sein könnten. Auf keinen Fall würden die Geräte bzw. die Schrittmacher Schaden nehmen!

Habe vor zwei Wochen MRT mit und ohne Kontrastmittel bekommen. Musste die beiden Schrittmacher lediglich auf 0 einstellen und die Aufnahmen sind ohne Probleme lesbar.

Liebe Grüße
Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Mär 2022 09:46 #6 von kleines-engelchen
Guten Morgen Lieber Zoobraunbär,

soeben hatte ich ein Gespräch mit dem Hersteller von Medtronic. Hier habe ich auch Deine Frage gestellt(wenn ich hier schonmal jemanden am Öhrchen habe).
Auch ich habe die Schrittmacher 3058(neustes Modell von 2020). Er meinte, hier liegt es nicht an dem Schrittmacher, sondern den Elektroden, welche zum Teil nicht MRT fähig sind. Es gibt wirklich einige Radiologen, wo das MRT verweigern. Einfach aus Angst, Unkenntnis oder haben keine Lust sich damit zu befassen.
Es sollte aber kein Problem sein, dort wo du den Schrittmacher erhalten hast(in der Klinik) das MRT durchzuführen.
Meine Elektroden sind MRT fähig(Gott sei Dank).

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.583 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 49

Gestern 1884

Monat 14114

Insgesamt 8674867

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)