Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Erwerbsminderungsrente

25 Jan 2016 23:48 #11 von Nata
Hallo Anna.
Was für erfreuliche Nachricht.Solche Nachricht hört man sehr gern.Und es gibt für die andere Person den Mut kämpfen und nicht aufgeben.
Ganz liebe Grüsse,Natalja
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 06:50 #12 von Günti
Hallo Anna,
da gratuliere ich Dir recht herzlich zur Rente und vor allem zu dem gewonnenen Kampf.
Ich weiß sehr gut, wovon Du sprichst, da wir von 1990 bis 1992 den gleichen Kampf ausgefochten
haben, mit Hilfe einer sehr guten Neurologin meines Mannes. Hat sich nach einer Hirntumor-OP
knapp drei Jahre hingezogen und war einfach die Hölle für die ganze Familie. Aber man sieht jetzt bei
Dir auch wieder, das sich kömpfen lohnt.
Alles Gute für Dich und genieße den Erfolg :lol:
Ganz liebe Grüße
Petra
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 07:07 #13 von Horsty
Hallo Anna,

Gratulation! ! !
Du zählt zu denen, die es nicht nur verdient haben, sondern auch zu denen, die das Geld in den Kopf habe, aber nicht in den Herzen.

In diesen Sinne wünsche ich dir, dass dir zukünftig die gesundheitlichen Kapriolen –wie Ende 15‘- erspart bleiben und du noch viel Gutes für dein liebes Forum vollbringen kannst.

Es grüßt Horsty
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 07:27 #14 von Ano
Liebe Annabelle!

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Kampf. Ich freu mich für Dich!

Herzliche Grüße,
Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 07:44 #15 von Annabelle
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Anteilnahme.

Horsty, der Bänderriss ist leider noch nicht verheilt. Aber seit ein paar Tagen bin ich die Air-Cast-Schiene los und Autofahren klappt auch wieder. Und heute morgen mache ich mich auf den Weg nach Mönchengladbach in die Neurourologie, die nächste Botox-Behandlung steht an. Da bin ich mittlerweile bei 10 Wochen zwischen den Injektionen gelandet.

Petra, wenn ich einen Gehirntumor und die Folgen mit meiner kaputten Blase vergleiche, fehlt mir das Verständnis für die Notwendigkeit eines dreijährigen Kampfes. Mein Rentenantrag lief bis zur Genehmigung ohne Probleme durch. Im Widerspruch war ich wegen der Befristung. Ich glaube, dass ich sehr viel Glück hatte. Der Erstgutachter war 6 Jahre der leitende Oberarzt des Zweitgutachters im Widerspruchsverfahren. Da wird der Chef ja kaum anders entscheiden, als sein ehemaliger "Lehrling". Hier bei uns in der Ecke gibt es nicht sehr viele Urologen, die als Gutachter für den Rentenversicherungsträger arbeiten. Anfang Januar habe ich darüber hinaus meine Anwältin gebeten, beim Sozialgericht Druck zu machen. Das letzte Gutachten datierte vom 29. Oktober 2015. Der Rentenversicherungsträger, so mein subjektiver Eindruck, wollte durch Nichthandeln das Thema aussitzen. Das Sozialgericht kann aber der DRV keine bindenden Fristen setzen, warum auch immer. So drohte der Richter mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde. Sollte das folgenlos bleiben, wäre es im März zu einer Verhandlung ohne vorherige Stellungnahme der DRV gekommen und es wäre zu meinem Gunsten entschieden worden. Also lieber so, und alles ist gut.

Lieben Gruß, Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: Günti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 12:47 #16 von Bernhardine
Liebe Anna,

ich freue mich für dich!!!


Liebe Grüße

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 13:30 - 26 Jan 2016 13:33 #17 von matti
Hallo Anna,

eigentlich ist es ja paradox, einem Menschen zur Erwerbsminderungsrente zu gratulieren. Ich kann als ebenfalls Erwerbsminderungsrentner aber natürlich die "Freude" über die existenzsichernde Rente sehr gut nachvollziehen. Ich habe mich damals auch gefreut.

Dein "Kampf" war zudem sehr viel anstrengender und zermürbender wie meiner (an dieser Stelle hätte "mein Kampf" ja ein seltsames Geschmäckle ;) ). Alleine deshalb ist die Freude schon berechtigt und nachvollziehbar.

Ich freue mich für dich. (auch weil du diesen Bürokraten in den Arsch getreten hast)

Gruß

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 17:03 #18 von Annabelle
Liebe Bernhardine, so werden wir vor unserem Urlaub in Denia noch 1 Woche Barcelona einschieben, gesponsert von der Deutschen Rentenversicherung Bund. Da wir immer mit dem Auto nach Spanien fahren, liegt das quasi auf dem Weg.

Danke, ihr Lieben, das ihr meine Freude teilt.

Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 17:04 #19 von Annabelle
Getreten und getroffen, hat Spaß gemacht!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2016 20:35 #20 von Bubi-Nora
Auch von mir Glückwunsch

Wer sich nicht wehrt der hat verloren, du hast dich gewehrt und gewonnen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 359

Gestern 3100

Insgesamt 7562110

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz