Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Mastdarmvorfall, Rektopexie, Beckenbodenschwäche

19 Aug 2018 19:33 #11 von Quitte
Ach, Anna ich habe einen Crosstrainer. Damit komme ich ganz gut klar. Es ist etwas einsam aber effektiv.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 15:39 #12 von bonny689
Hallo Quitte,
mir geht es genauso werde im September 50 und mir wurde im letzten Jahr schon von Dr. M-F ( damals noch in Düsseldorf / heute in Eschweiler ) die Gebärmutter angehoben und sacrospinal fixiert ( da vorgefallen ) und wegen meiner Rektozele eine hintere Plastik gemacht. Leider hat diese hintere Plastik bei mir überhaupt nicht gehalten und jetzt überlegen wir eine neue mit Mesh Einlage ( OP wäre dann in Eschweiler )
Was mit meinem Darm wird ist jetzt die große Frage ........................ Rektopexie ?
Also zum Thema Gebärmutter da frage lieber auch nochmal in Eschweiler nach die sagen wenn es geht die GB erhalten . Sonst werden die Senkungsprobleme immer noch schlimmer.
Und noch ein Tip an alle hier .........nehmt nicht das Krankenhaus um die Ecke ! Ich bin für die OP im letzten Jahr nach Düsseldorf 200km gefahren und für die nächste nach Eschweiler fahre ich noch weiter.
Aber Dr. MF ist echt ein kompetenter und sehr netter Arzt !
www.inkontinenz-experte.de/gebaermutter-erhalten/

Ich würde mich über regen Austausch auch freuen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 16:31 #13 von Quitte
Hallo Bonny,
das ist ja interessant. Es natürlich sehr belastend, wenn du dich hast operieren lassen und es dann im nachhinein nicht den erhofften Erfolg hatte. Das tut mir leid.
Ich habe ja am Freitag in einer Woche einen Termin in Eschweiler und habe die Hoffnung, dass die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen in Eschweiler gut funktioniert. Dort arbeitet ja auch ein Proktologe der mir einen recht kompetenten Eindruck macht. (Sagt das Internet) Es wäre ja toll, wenn die Problematik dann von beiden Ärzten angegangen wird.
Ich habe wirklich große Hoffnung da meine Beschwerden zu nehmen. Du sagst, dass der Arzt nett ist? Wie verlief denn die OP bei Dir?
War es erträglich oder hattest du große Schmerzen nach der OP? Wie lange warst du im KH? Ich bin etwas vorgeschädigt, da ich vor rund drei Jahren eine große Bauch-op hatte und ich deshalb etwas panisch im Bezug auf Ärzte bin.
Hattest du schon vor Deiner Op bei M-F diese Darmprobleme oder wurde vermutet, dass sich auch das bessern würde.
Diese Beckenboden-ops sind ja scheinbar nur schwer einzuschätzen, was wie hilft und wann was nicht hilft.

Ganz viele Grüße aus der Nähe von Frankfurt
Quitte
Folgende Benutzer bedankten sich: bonny689

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 16:50 #14 von Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Ihr Lieben,

euer gegenseitiger Erfahrungsaustausch ist sehr erfreulich. Wir versuchen allerdings auch immer, dass möglichst viele Betroffene von den Beiträgen profitieren.

Wenn es allem Anschein nach einen sehr kompetenten Facharzt gibt, dann sollte dieser doch auch genannt werden. Mit Dr. F, Dr. M und Dr. M.-F. wird es nur Eingeweihten gelingen Information zum Behandler aus den Beiträgen zu ziehen.

Offensichtlich handelt es sich um Dr. medic. Ion-Andrei Müller-Funogea, PhD, der Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Becken- und Beckenboden-Chirurg, am Marien Hospital in Düsseldorf ist.

Denkt doch bitte auch immer einmal daran, dass dieser Thread vielleicht auch noch einmal von einer Betroffenen in einem Jahr aufgerufen wird.

Grüße

Team der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 17:06 #15 von Quitte
Das ist mir so auch viel lieber. Ich dachte man dürfte keine Namen nennen und habe selber viel mit diesen Abkürzungen gekämpft.
Es handelt sich genau um Dr Müller-Funogea, der mittlerweile aber in Eschweiler tätig ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 18:12 #16 von bonny689
Oh ich nenne hier gerne Namen kein Problem nur in manchen Foren ist es leider nicht erwünscht !

Also ich kann nur sagen Dr. Ion Müller-Funoge ist ein sehr kompetenter und extrem netter Arzt auf seinem Gebiet und noch dazu arbeitet er Gebärmuttererhaltend und nach der Petros Göschen Methode !

Dr Müller-Funogea hat zum 01.07 das Krankenhaus gewechselt und arbeitet nicht mehr in Düsseldorf sondern im SAH Eschweiler
www.sah-eschweiler.de/medizin-pflege/kli...eckenbodenchirurgie/

Allso für alles Rund um den Beckenboden kann ich Ihn sehr empfehlen !

Was die Prokto da betrifft kann ich leider nichts genaues sagen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 18:16 #17 von bonny689
Hallo Quitte,
also da bin ich mal gespannt ! Ich war letzte Woche nochmal in Eschweiler bei Dr. Müller Funogea und ich plane im November zur OP zu gehen .
Zur Prokto - Abteilung kann ich nichts sagen da bin ich doch mal gespannt was Du zu berichten hast.

Also wenn ich das richtig verstanden habe gibt es zwei Möglichkeiten die Rekto zu beheben

1 Stapler ( aber da hört man wirklich viel schlechtes ) und mit Klammern da unten drin :-( oh je !
2 Rektopexie ????ß

Also für eine reine Darm Operation würde ich mir wirklich eine Fachklinik suchen die nur auf Darm spezialisiert ist.
Wenn ich über die weisse Liste gehe kommen da einige Krankenhäuser in Frage .
Wichtig ist gerade bei Darm das der Eingriff in der Klinik sehr häufig durchgeführt wird !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 18:20 #18 von bonny689
Also vor der OP hintere Scheidenplastik brauchst Du jetzt keine Panik haben !
Ich bin Montags ins Krankenhaus - Dienstag OP - Freitag wieder raus !
Schmerzen gingen ............waren mit Schmerzmittel gut aus zu halten ! Aber danach ist drei Monate schonen angesagt.

Wenn Du möchtest können wir uns auch über Whatts App austauschen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 20:45 #19 von Quitte
Hallo Bonny,
Ich habe nichts gegen WhatsApp.
Werde jetzt mal schauen was die weisse Liste im Raum FFM empfiehlt. Aber eigentlich würde ich gerne alles auf einmal "erledigen"
Danke, dass du mir Mut machst, ich bin ein furchtbarer Hasenfuss.
Wie äußern sich deine Darmprobleme? Ich muss jetzt erstmal zu einer Darmspiegelung, das habe ich noch nie machen lassen.
Dr Funogena ist trotz unseren Alters (fast 50) für einen Erhalt der GM, da es stabiler sei? Mir wurde das Gegenteil im Bebozentrum hier erklären. Da scheinen sich ja die Geister zu trennen. Auch wenn ich bald in den Wechseljahren sein werde möchte ich doch nicht einfach so ein gesundes Organ entfernen lassen.
Viele Grüße
Quitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Aug 2018 22:28 #20 von bonny689
Hallo,
ich habe Montag auch Darmspiegelung !
Ja Dr. Müller - Funogea ist dagegen gesunde Organe zu entfernen und es schwächt den Beckenboden noch mehr.

Mit meinen Darmproblemen schreibe ich Dir gerne :-)
Aber schreib mir doch mal kurz über meine Email damit wir Kontaktdaten austauschen können.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.323 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 4128

Gestern 10151

Woche 4128

Monat 186100

Insgesamt 6541778

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz