Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

77 Jahre , nach Guillain Barré Syndrom leichte Inkontinenz

10 Jan 2019 10:41 #11 von herirein
Hallo Roswitha,

bei der gesundheitlichen Vorgeschichte Deines Mannes, muss auch eine immer wieder mal auftretende Störung der Sacralnerven im Reflexzonensegment des Kreuzbeins in Erwägung gezogen werden. Im Besonderen deren Einfluss auf die Harnwege, inkl. Blase und Schließmuskel.

Uro-Neurologen können dazu mehr sagen, wenn sich das Problem in Kürze nicht von selbst wieder normalisiert. Ich denke, neurologische Begleitung ist Euch bei der Grunderkrankung nicht fremd.

Als Wissenserweiterung empfehle ich Dir schon mal den Artikel über die Stimmulation dieses Nervengeflechts aus dem Fundus der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Alles Gute, besonders für Deinen Mann
Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)
Folgende Benutzer bedankten sich: Basko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2019 14:18 #12 von Basko
danke heribert,
bei meinen mann ist nur die blase betroffen und das schlagartig.
nach der lähmung tröpfelte es etwas aber die vorlagen mit 2 tropfen genügte jahrelang.
jetzt braucht er täglich mehrere 8 tropfen.
mein mann ist äusserst reinlich und gepflegt und
mit dieser momentanen situation, kommt er nicht klar.
gestern wurde ihm mit einer nassen hose sein freundeabend vermiest.
er kam wütend heim und ging sofort in die brause.
grummel, mist elendiger....
wie kann ich ihm helfen ? was sagen eure frauen zu dem problem ?
schönes wochenende,
roswitha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 822

Gestern 2585

Woche 9032

Insgesamt 6761209

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz