Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Montag, 10.05.2021 von 18.00 – 19.00 Uhr liveHilfsmittelverordnung – ein Rechtsanspruch?                                  - Anzeige -
Christian Au LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht.  

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Hallo

12 Dez 2020 12:44 #11 von Sanctus
Lieber Harald, ich muss dir noch einen zweiten Eintrag senden.
Termine beim Facharzt dauern, das ist - leider - so. Nimm ihn trotzdem an. Wenn du ihn aus Verärgerung nicht annimmst, kommst du auch nicht weiter. Und es ist schneller Februar oder März, als du gucken kannst...
Bild dir nicht ein, du gehst einmal hin, der legt einen Schalter um, legt eine Dichtung ein - und schwupp, Problem ist weg. Das dauert länger, wirst auch ein nettes Pinkelprotokoll über einige Tage anlegen müssen, selbst das Gewicht der vollen Vorlagen messen müssen... Ist doch egal. Du bist doch selber Handwerker, Urologie ist auch ein Handwerk, kein Woodoo, keine Zauberkunst. Also mach das Zeug, was er dir auftragen wird. Aber mach weiter, ohne Abklärung kommst du nicht weiter!
Paar Tricks, um den Termin beim Facharzt zu beschleunigen:
1. du rufst nicht an, sondern stehst persönlich bei denen vorne am Tresen. Dann bekommt man den Termin meist schneller als am Telefon. Für einen Facharzt musst du nicht unbedingt eine Überweisung haben...
2. Du lässt dir bei deinem Hausarzt eine Überweisung geben. Würde aber bedeuten: du musst auch dem reinen Wein einschenken. Wenn der das nicht begreift, musst du nicht nur den Urologen, sondern wohl auch den Hausarzt wechseln. Das ist ganz kleines Einmaleins: die Patienten anhören und ihr Problem verstehen wollen. Wenn er das nicht kann, bist du dort falsch. Aber du musst dich auch trauen, mal Tacheles zu reden. Also lass den Quatsch, alles zu verharmlosen und zu beschönigen!
3. Im Bedarfsfall kann der Hausarzt auf die Überweisung einen "Dringlichkeitsaufkleber" draufmachen, dann sind die Fachärzte gehalten, den Patienten vorrangig dranzunehmen.
4. Teilweise bieten einige Krankenkassen einen Service, ihren Versicherten einen schnellen Facharzttermin zu besorgen. Kannste auch mal anrufen...

Aber bis dahin: probier mal verschiedene Einlagen aus wie ich das in meinem anderen Artikel geschildert habe. Die "verlorenen" Mengen, die du beschreibst, sprechen eher dafür, dass du NOCH mit Einlagen hinkommst. Tüftel mal an verschiedenen Größen. Und vor allem: leg die vernünftig ein, nicht nur vorne vor den Pimmel. Die müssen viel weiter unter und hinter dem Ausgang sitzen! Beim Pinkeln geht der Strahl nach vorne weg, bei der Inkontinenz ist das oft kein Strahl, sondern das rinnt dir nach unten weg. Mann, du bist doch Handwerker, dann geh das auch wie ein Handwerk an! Schau dir das räumlich an: wo sitzt der Pimmel, wenn es raustropft? Und wo muss dann die Vorlage sitzen, um das aufzufangen? Ich hatte sogar verschiedene Modelle: am Tag kam ich mit kleinen Einlagen hin, nachts war ein größeres Modell fällig. Gib doch nicht verfrüht auf! Auch wenn der Termin beim Urologen erst im Februar ist, du brauchst eine gescheite Schutzmaßnahme, um irgendwie erstmal bis Februar zu kommen.
Und noch was: schreib deine Probleme auf! Mach dir einen Zettel, was dich stört und wo du ein Problem hast. Muss keine lange Geschichte werden, paar Stichworte reichen. Und den Zettel nimmst du mit zum Termin beim Urologen. Gib ihn zur Not dem Urologen rüber, damit er das Problem wirklich sehen kann und das zu seinen Unterlagen nimmt. Die Zeit des Vertuschens sollte dann vorbei sein. Du stehst dir mit deiner Peinlichkeit selber im Weg. Bei mir war das der Grund, dass ich erst nach Jahren überhaupt mal zum Urologen gegangen bin. Mach es nicht wie ich, leg die Karten früher auf den Tisch!
Ahoi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Dez 2020 15:43 #12 von harald72
Ganz so arg darf ich über meine Urologen nicht herziehen . ich hab ihm ja das meiste verschwiegen aus scham ........

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

Ontex Banner

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 148

Gestern 1262

Monat 14158

Insgesamt 8114813

Aktuell sind 146 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.