Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Bin angekommen im Club der Inkontinenten ?

06 Mai 2022 18:22 #41 von Lululu
Hallo Martin

Ich warte immer noch auf die Musterlieferung der Tampons. Hoffentlich klappt‘s diese Woche koch, wollte die Tampons für den Urlaub mitnehmen.

Ich habe es schon fast befürchtet, dass es mit der Zusendung von Proben entweder gar nicht, oder zu spät klappt. Evtl. mal in der Apotheke ohne Rezept versuchen?

Ich war gestern beim Neurologen, der mit Sicht aus seinem Fachgebiet die Funktion des Schliessmuskels 'untersuchen' sollte, was ich mir nur schlecht vorstellen konnte. Letztlich wurden aber nur sämtliche üblichen neurologischen Test's vorgenommen, die bei einer MS so gemacht werden - und die waren alle unauffällig, sodaß keinerlei Veranlassung bestand, mich zum MRT zu schicken.

Somit habe ich sämtliche 'Hausaufgaben die mir der Proktologe auftrug, erfüllt' , und sehe nun mit Spannung dem 30.5. entgegen, denn dann geht's um die Befundbesprechung.

Fü dich beginnt heute nun endlich dein lang ersehnter Urlaub und ich wünsche dir eine gute Reise, beste Erholung, sowie keine Malheurs!


Liebe Grüße
Lululu

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

07 Mai 2022 06:52 #42 von martinK
Hallo Lululu
Ich habe es schon fast befürchtet, dass es mit der Zusendung von Proben entweder gar nicht, oder zu spät klappt. Evtl. mal in der Apotheke ohne Rezept versuchen?

Es ist seltsam, dass die Lieferung so lange braucht; ich vermute, dass da etwas schief gelaufen ist, werde es nach dem Urlaub nochmals versuchen. Für die Apotheke wird‘s nicht mehr reichen. Danke für die Urlaubswünsche, ein Malheur hatte ich am Mittwoch, somit habe ich hoffentlich das mein Kontingent für den Mai bereits erfüllt…:lol:
Ich war gestern beim Neurologen, der mit Sicht aus seinem Fachgebiet die Funktion des Schliessmuskels 'untersuchen' sollte, was ich mir nur schlecht vorstellen konnte. Letztlich wurden aber nur sämtliche üblichen neurologischen Test's vorgenommen, die bei einer MS so gemacht werden - und die waren alle unauffällig, sodaß keinerlei Veranlassung bestand, mich zum MRT zu schicken.

Das ist ja ein gutes Resultat. Ich vermute, dass die neurologischen Untersuchungen direkt am Schliessmuskel nicht trivial sind und deshalb nur von wenigen Ärzten durchgeführt werden.

Alles Gute und herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 00:41 #43 von Lululu
Hallo an alle Mitleser, Betroffenen und insbesondere Martin, mit dem ein reger Ausstausch stattfand.

Gestern fand endlich das Endgespräch beim Proctologen statt, der mir im März ja einige Hausaufgaben mit auf dem Weg gab, nachdem ich ihn wegen der Darm-Inkontinenz aufsuchte.
Die Hausaufgaben bestanden aus Termin beim Neurologen, 6x KG und tägliche die Übungen trainieren ggf. Anal-Tampons benutzen, und eine MR Defäkographie.
Das Ergebnis liest sich kurz und bündig und ich kann es ja kaum glauben: Die Ursache der Darm- und teilweise auch Blaseninkontinenz ist der schwache Beckenboden, der extrem abgesackt ist
Weder Überstülpungen (die er im Verdacht hatte) oder sonst noch andere fiesen Dinge wurden festgestellt.

Zusätzlich war ich vor 14 Tagen noch bei der Gyn, die mir da schon sagte, dass ich eine Beckenbodensenkung habe und ich das mit entpsrechenden Übungen wieder in Griff bekommen könnte. KG hat sie mir ebenfalls verordnet bei jemanden, die darauf spezialisiert ist. Leider geht es damit erst in 4 Wochen los. Zusätzlich gab sie mir noch Creme, die vaginal eingeführt wird und bewirkt, dass sich das Gewebe etwas stärkt.

Ich bin überglücklich und habe nicht damit gerechnet, dass diese 'Action' so ausgeht.
Für mich bedeutet das jetzt, den inneren Schweinehund überwinden..

Ich wünsche euch so sehr, dass der eine oder andere ebenfalls mal positiv mit einer Diagnose überrscht wird.

Solange ich hier noch Reaktionen bekomme, bleibe ich natürlich angemeldet.

Liebe Grüße - und GUTE NACHT
Lululu (Angelika)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 09:46 #44 von Pink Panther
Liebe Lululu,

Es muss schon eine sehr bewegende Nachrichr für Dich gewesen sein, wenn diese um nahezu zum Ende der berühmten Geisterstunden kam ;-).

Gleichwohl ist es eine sehr schöne und gute Nachricht, die aber wohl auch den erhobenen Zeigefinger nicht ruhen lässt. Es ist für,Dich und die Betreuer / Ärzte noch einiges zu tun und dann zu erhalten, das braucht Geduld und Ausdauer. Dass Du das schaffst steht sicher außer Zweifel. Du machst das ja auch nicht allein.

Es wäre dennoch schön, wenn Du auch künftig in diesem Forum dabei wärst. Dein mittlerweile großer Erfahrungsschtz ist sehr wichtig. Es reicht sicher nicht alte Nachrichren zu lesen (das Forum ist auch dafür zu unübersichtlich genau das eigene Problem zu finden). Man braucht jemanden der lebt, liest, versteht und antwortet. So habe ich es auch oft erlebt.

Berichte bitte auch weiter wie es bei Dir geht und sich weiter entwickelt. Das Forum ist sicher auch da, falls es irgendwann einmal wieder schlechter wird.

Viele liebe Grüße, von Herzen viel Erfolg und alles Gute

Paulchen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 09:54 - 02 Jun 2022 09:54 #45 von mich
Paulchen, ich hab aber schon das Gegenteil mitbekommen. Als einer der die Krankheit oder die Probleme vielleicht in den Griff bekommen hat, wurde mir gesagt ich langweile, mit meinen Tipps. Ich soll endlich aufhören, immer wieder das Gleiche zu sagen. Wenn ein neuer dazu gekommen ist, habe ich halt geschrieben wie ich es so sehe oder gemacht habe.
War aber nicht in diesem Forum.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 14:16 #46 von Lululu
Hallo Paulchen

Es muss schon eine sehr bewegende Nachrichr für Dich gewesen sein, wenn diese um nahezu zum Ende der berühmten Geisterstunden kam ;-).


Jaja; ich bin halt eine Nachteule - da werde ich nicht gestört und kann in Ruhe schreiben.:P Andererseits war es mir aber auch ein Bedürfnis, euch das mitzuteilen - und genau aus dem Grund - sowie du schon angedeutet hast - um andere zu ermutigen, denn es muss nicht immer im worst case enden.
Von daher werde ich angemeldet bleiben, um ggf. auf Fragen reagieren zu können.
Bin ja jetzt auch Insider, was die Defäktographie angeht :whistle:

Jetzt ist also Disziplin angesagt, aber vorerst muss ich meine produktive Bronchitis in den Griff bekommen, denn bei dieser ewigen anstrengenden Husterei spüre ich sehr deutlich den 'lahmen' Beckenboden; insbesondere die Blase betreffend :blink:

Allen eine gute Zeit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 14:33 #47 von Lululu
Hallo 'mich',

Ich soll endlich aufhören, immer wieder das Gleiche zu sagen. Wenn ein neuer dazu gekommen ist, habe ich halt geschrieben wie ich es so sehe oder gemacht habe.


Es ist wie so oft im Leben eine Gratwanderung - und jeder geht anders damit um

Von daher handhabe ich es so, dass wenn jemand Fragen an MICH hat, dass ich die dann auch umgehend beantworte - aber nicht selbstständig, denn ich werde ganz sicherlich jetzt nicht jeden Neuankömmling mit meinen Erkenntnissen konfrontieren - dann passiert nämlich genau das, was du kennst.

Wer hier im Forum -mit etwas Zeit- nach Hilfe und Tipps sucht, der findet auch die Beiträge, die hilfreich sind und wird sich entsprechend äußern.

Mir sind deine gemachten Erfahrungen diesbezüglich aus einem anderem Forum bekannt (andere Erkrankung). Da hat es tatsächlich auch etwas genervt, wenn ständig von der gleichen Person die gleiche Aussage kam. Natürlich möchte man helfen, aber der 'Neuling' wird deine Antwort dann auch schon X-mal gelesen haben !?




LG

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 21:23 - 02 Jun 2022 21:30 #48 von martinK
Hallo Lululu/Angelika

Freut mich, dass es einen klaren Plan zur Verbesserung bei Dir gibt!

Betreffend diesem Forum ist es meiner Erfahrung nach so, dass das Interesse an Beiträgen sehr unterschiedlich ist. Das ist aber nachvollziehbar und hindert mich nicht, hier immer wieder mal zu posten.

Übertreib es mit dem Beckenbodentraining nicht, der Schuss kann „hinten raus gehen“ die Dosis ist wichtig….

Ich hatte gestern meine proktologische Konsultation. Von der Irrigation wurde mir abgeraten, das lohne sich erst, wenn man viel öfter als ich den Stuhl verliert. Ich werde es jetzt nochmals mit Flohsamen versuchen und bei Bedarf den Analtampon verwenden. Dies betreffend musste ich ihn heute Morgen wieder herausnehmen. Mein Damm verkrampfte sich derart, dass ich so nicht aus dem Haus gehen konnte. Ich hatte dann aber keine Probleme, sondern konnte in der Arbeit stressfrei Stuhl lassen.

Ansonsten haben sich meine neurologischen Probleme bestätigt, das ist jedesmal ein Frust. Ich bin aber in guten Händen, das war positiv!

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 22:34 - 02 Jun 2022 22:35 #49 von matti
Hallo,

es passiert hier im Forum selten, aber hin und wieder gibt es mal User, die fast unabhängig der individuellen Problemlage und Ursache des Hilfesuchenden immer den gleichen Ratschlag geben. Im Extremfall lassen sie neben ihrer persönlichen Lösung dann auch keine andere mehr zu.

Auf der anderen Seite basiert Selbsthilfe ja auf persönlicher Erfahrung. Genau dies ist ja der Sinn des gegenseitigen Erfahrungsaustausches. Selbstredent kommen dann "Wiederholungen". Man berichtet ja aus und von seiner Geschichte und die steht nun einmal und ändert sich ja meist nicht.

Wären alle Forenmitglieder hier noch aktiv, welche teilweise über Monate sehr viel Hilfe durch andere erfahren haben, noch aktiv, hätten wir hier das Non plus ultra. Selbsthilfe lebt ja nicht (ausschließlich) davon, dass das Individuum in seiner persönlichen Problemlage Hilfe erfährt (und dann nie wieder gesehen wird) , sondern davon das man Bereitschaft hat aus seinen eigenen Erfahrungen Anderen zu helfen. Deshalb freue ich mich immer, wenn Menschen hier weiter aktiv sind, wenn das individuelle Problem vielleicht gelöst ist. Gerade davon profitieren ja die Anfragenden, die ihre Lösung eben noch nicht gefinden haben, diese aber suchen.

Gruß
Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Jun 2022 16:50 #50 von Lululu
Hallo Martin,

Von der Irrigation wurde mir abgeraten, das lohne sich erst, wenn man viel öfter als ich den Stuhl verliert.

Richtig; ich vergass, auch davon zu berichten. Mein Proctologe riet mir davon ebenfalls entschieden ab - der Darm würde dadurch noch mehr
'lahmer', es wäre extrem zeitaufwendig (was ich ja in Kauf nehmen würde), aber der Hauptgrund gegen eine Irrigation wäre, dass mein Krankheitsbild weit davon entfernt wäre. Also überhaupt kein Thema.
Das liest sich imnmer so 'sympatisch und einfach', wenn man die Anbieter-Seiten studiert. Die Realität scheint da etwas von abzuweichen.

Dies betreffend musste ich ihn heute Morgen wieder herausnehmen. Mein Damm verkrampfte sich derart, dass ich so nicht aus dem Haus gehen konnte.

Kann es sein, dass er nicht tief genug sass? Das war bei mir auch mal; da musste ich ihn direkt wieder entfernen.

Ansonsten haben sich meine neurologischen Probleme bestätigt, das ist jedesmal ein Frust. Ich bin aber in guten Händen, das war positiv!

Das ist natürlich einerseits bedauerlich, aber wenn dein Arzt da im Thema ist, hast du beste Chancen, dass er mal von Neuigkeiten (Kollegen, Kongresse) erfährt, die dir weiterhelfen können- Ich wünsche es dir!

Dein Urlaub hat dir hoffendlich gut getan und er war erholsam.

Herzliche Grüße - schöne Pfingsttage -
Lululu -Angelika-

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2620

Gestern 2139

Monat 11219

Insgesamt 9011960

Aktuell sind 81 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden