Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Angst vor dem was kommt.

26 Jan 2018 10:13 #1 von ChristianHo
Hallo,

ich hatte nun meinen zweiten Termin und muss sagen, dass das Spasmex wirkt. Es ist noch nicht ganz weg aber schon deutlich besser. Ich nehme aktuell 3x täglich 15 mg ein.

Nun hat mein Urologe mich an die Neurourologie in Herne überweisen.

Kennt jemand die Ambulanz von Dr. van Ophoven?

Da soll eine Blasendruckmessung gemacht werden und wenn ich so lese was da mit einem gemacht wird, wird mir Angst und Bange!!!

Liefert diese Untersuchung trotz der Medikation noch Ergebnisse? Die nicht unterdrückbaren Harndrangepisoden sind ja annähernd verschwunden.

Sollte ich noch was ansprechen, was an Untersuchungen stattfinden muss?

Aber bis jetzt muss ich sagen, ich hätte schon viel früher zum Arzt gehen sollen. Beim zweiten Termin war ich auch schon nicht mehr ganz so nervös.:whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2018 13:05 #2 von Jens Schriever
Hallo ChristianHo

Vor der Blasendruckmessung brauchst du kein Angst haben. Sie schmerzt nicht und die Blase wird durch einen kleinen Katheter gefüllt und so wird auch die unterschiedlichen Drücke beim befüllen gemessen. Ich wünsche Dir für die anstehende Untersuchung alles Gute und hoffe auf ein gutes Ergebnis.

Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 9237

Gestern 11848

Woche 21085

Monat 109566

Insgesamt 6183478

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz