Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Wer kennt sich mit Beckenboden aus und hat Erfahrung damit?

27 Jan 2018 18:48 #1 von berty45
Habe einen Termin im Beckenbodenzentrum für Urologie in Ludwigshafen
Mich würde interessieren was da alles untersucht wird.
Muss 3 Tage vor der Untersuchung die Urin Ausscheidung und Trinkmenge messen und dokumentieren.
Auch eine Urinprobe abgeben zur Zellkulturuntersuchung.
Für Harn Inkontinenz benutze ich zurzeit ein Kondom Urinal.
Bin immer auf Rollstuhl angewiesen und möchte wieder Kontrolle über meine Inkontinenz bekommen.
Wie kann mir im Beckenbodenzentrum geholfen werden?
Berty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2018 23:02 #2 von matti
Lieber Berty,

deine Frage kann man eigentlich nur mit Hilfe einer Glaskugel beantworten. Diese Frage hättest du einmal deinem einweisenden Arzt stellen sollen. Ich habe es in all den Jahren nie verstehen können, dass sich Menschen in (stationäre) Behandlung begeben, mitunter gar vor einer Operation stehen, und dies offensichtlich auf Anweisung des Arztes tun, ohne sich zuvor beim Arzt zu informieren. Mir völlig fremd.

Nun gut, die Anamnese (Krankengeschichte) ist sehr wichtig. Der Arzt wird dich ausführlich über die Art deiner Beschwerden, Vorerkrankungen und Voroperationen befragen.

Zur Basisdiagnostik gehören beispielsweise:
- Harnuntersuchung
- Bestimmung des Restharns in der Blase mit Ultraschall
- körperliche Untersuchung

Weiterführend könnte eine Urodynamik oder ein MRT gemacht werden. Da diese Zentren meist fachübergreifend arbeiten, könnten auch neurologische Untersuchungen stattfinden.

Du musst aber keine Panik haben. Letzlich kannst du alle Frage auch noch vor Untersuchungsbeginn mit den Ärzten im Beckenbodentraining besprechen.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Jan 2018 15:43 - 29 Jan 2018 11:11 #3 von berty2018
Hallo matti
Habe diesen Bericht beim Google gefunden und denke, dass er zu meiner Frage passen kann.

Der Beckenboden-Check:

www.gesundheits-lexikon.com/Vorsorge-Dia...ckenboden-Check.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jan 2018 11:15 #4 von matti
Hallo Berty,

sicher zeigt der Artikel die verschiedenen Diagnosemöglichkeiten anschaulich auf.

Ich habe allerdings die dringende Bitte, dass du nicht Inhalte fremder Webseiten kopierst und hier 1:1 reinkopierst. Neben den Inhalten ist nämlich auf der Webseite auch zu lesen:

Vervielfältigung der hier veröffentlichten Inhalte und Grafiken nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch den DocMedicus Verlag.


Ich habe deshalb deinen Beitrag abgeändert und auf den Inhalt verlinkt.

Gruß

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: berty45

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jan 2018 11:44 #5 von berty45
danke für hinweis und verlinkung
berty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.189 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 418

Gestern 3275

Woche 418

Monat 51424

Insgesamt 5791630

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz