Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Diskrete Windeln im Alltag

13 Sep 2020 12:10 #1 von FK123456
Hallo Zusammen,
Ich bin neu hier und es kann sein, dass dieses Thema bereits behandelt wurde, ich es aber nicht gefunden habe. Sollte dies der Fall sein, dann schickt mir doch bitte den entsprechenden Link.

Also:
Ich bin 25 Jahre alt und habe seit einem Unfall (vor 1 Jahr) eine schwere Harninkontinenz. Ich bin auf der Suche nach einer Windel, die während meiner alltäglichen Routine (Arbeit, Einkaufen, Freizeit, etc.) so diskret wie möglich sind, dennoch große Mengen an Harn stemmen können. Bisher hatte ich die Tena Active Fit Maxi.

Habt ihr Empfehlungen? Was nutzt ihr um trotzdem aktiv im Alltag sein zu können?

Vielen Dank schonmal ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Sep 2020 15:43 - 13 Sep 2020 15:49 #2 von stephanw
Hallo!

Erst einmal herzlich Willkommen im Forum!

Ich denke, die Wahl des Inkontinenzhilfsmittels ist eine recht persönliche Entscheidung, da die Passform, die Saugstärke und das Material sehr von den eigenen Anforderungen abhängt.

Vielleicht ein bisschen zu mir, um Dir ein Gefühl zu geben ob die Lebenssituation ähnlich ist:
Ich leide seit 2 Jahren an einer sehr starken Dranginkontinenz mit schwallartigen Entleerungen meines gesamten Blaseninhalts mit ca. 200-300ml. Diagnose: Detrusorhyperaktivität mit autonomen Detrusorkontraktionen. Ich bin 39 Jahre alt, stehe mitten im Leben (Beruf, Familie -Frau mit Kind-, Hobbies). Da mir die Inkontinenz psychisch schwer zu schaffen macht, ist mir daher vorallem tagsüber eine Windel wichtig, die in der Lage ist den großen Urinverlust sicher aufzusaugen, dabei aber auch zu Hause mit leichterer Kleidung (z.B. Jogginghose) nicht so auffällt und dünn ist. Wenn ein Unfall passiert, wechsel ich i.d.R. sofort die Inkontinenzwindel.

Was ich für mich nach langem Suchen als eine gute Windel entdeckt habe, ist ebenfalls ein Produkt von Tena, allerdings die Slip Maxi. Die textilähnliche Oberfläche empfinde ich im Alltag als weniger störend, da sie kaum raschelt. Mit einer nassen Hose stand ich nur ganz selten da und das meistens in Situationen, wo ich nicht sofort wechseln konnte. Auch ist ein öfterer Wechsel sinnvoll, weil sie Folie sonst außen durchfeuchtet und Gerüche entstehen. Nachts habe ich größeren Urinverlust, da hatte ich mit der Tena öfter ein nasses Bett, und verwende daher nun die Betterdry (mit der ich noch nie ein nasses Bett hatte).

Hoffe Dir, ein paar gute Tipps gegeben zu haben.

Grüße
Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich: FK123456

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Sep 2020 07:16 #3 von martinK
Hallo FK123456

Zur Frage der diskreten Hilfsmittel gab es hier kürzlich eine Diskussion:

https://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/4-harninkontinenz/18062-verzweifelte-suche-nach-passenden-hosen

Ausser Du möchtest körperbetonte Kleidung tragen, halte ich persönlich die Diskretion für unproblematisch. Ich habe keine Erfahrung mit der Tena Active Fit Maxi, erwarte aber, dass sich vergleichbare Produkte der führenden Anbieter diesbezüglich nicht gross unterscheiden. Ich selber habe insgesamt sehr gute Erfahrung mit den Produkten Attends Regular Slip L10, Attends Adjustable L10 sowie Attends Pull ons L8 (Sport) gemacht.

Allenfalls kann ich mir vorstellen, dass je nach der persönlichen Anatomie das eine Hilfsmittel besser sitzt und bequemer zu tragen ist ein Anderes. Zum Beispiel habe ich auch schon mit den Molicare Elastic Premium L (9 und 10 Tropfen) versucht. Die waren mir im Schritt zu breit und zu sperrig (aber die Diskretion aber ebenfalls kein Thema).

Herzliche Grüsse
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: FK123456

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Sep 2020 11:29 #4 von bienchen123
Hallo und herzlich Willkommen FK123456!

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir empfehlen, Dir Muster von aufsaugenden Hilfsmitteln von verschiedenen Anbietern bzw. Herstellern zu erbitten - evtl. kann auch die Apotheke vor Ort dabei behilflich sein.
Die Auswahl ist schon sehr groß.
Und dann kannst du selbst verschiedene "Modelle" hinsichtlich der Passform und Saugfähigkeit sowie deines Wohlbefindens in Ruhe testen und schauen, ob dir das eine oder andere besser hilft, in verschiedenen (Alltags-)Situationen zurecht zu kommen. (Sogar körperbetontere Kleidung und aufsaugende Hilfsmittel schließen sich nicht komplett aus! ;) )
Und gelegentlich gibt es auch neue Produkte, die es sich vielleicht auszuprobieren lohnt?

Viele Grüße
Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Nov 2020 13:23 #5 von charliewilson
Hey,


vorab sorry fuer die rechtschreibung, ich hatte nen autoubfall vor kurzem und kann noch jicht wieder richtig gut sehen^^.

ich bin 27 und muss schon seit einigen jahren windeln tragen. habe auch eine sehr starke harninkontinenz und habe auch sehr viele verschiedene ausführlich getestet und ausprobiert um gute zu finden. mit persönlich quillen die tena maxi, oder allgemein tena im schritt zu viel auf, das ist vor allem imsitzen sehr doof und im stehen sieht man es dann doch irgendwann.
ansonsten sind die aber echt gut.
ich komme mit den amd slip maxi sehr gut klar, aber die attends slip regular M9/ M10 sitzen mit an besten und saugen aucch genug, wobei die amd maxi mehr aufnimmt, weshakb ich die fuer bestimmte situationen habe.
Die krankenkasse muss eine medizinisch notwendige versorgung übernehmen, lass dir von lieferanten keine zuzahlung aufschwatzen, weil die smeinen dass es nicht medizinisch notwendig ist, je nach begründung und wenn du es getestet hast und u.a. noch andere diagnosen hast kann einiges sehr schnell medizinisch notwendig sein.
Die amd slip maxi in m faellt leider etwas auf, aber mittlerweile ist mir das relativ egal, grad wenn ich auf der sicheren seite sein will, die attends slip regular ist da deutlich diskreter und trotzdem noch gut.
Vorher hatte ich lange die abri firm M2 / M3, jeodch seitdem die auf reinens cottenfeel umgestellt wurden, leiern die sehr und hängen dann und nässen sogar leicht.
Ansonsten kannst du mich gerne anschreiben bezüglich andere marken oder so, habe wie gesagt viele ausprobiert weil ich als mit die jugendwindeln so ab 21 nicht mehr passten es leid war dass ich probleme mit auslaufen, oder beim sitzen oder schlafen hatte, helfe dir da sehr gerne aus, auch anderen natuerlich :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.134 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 261

Gestern 677

Insgesamt 7918458

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.