Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

Hilfe - Botox in die Blase spritzen???

28 Jan 2009 19:01 #11 von skalarwolf
:( Tja wass soll ich sagen mein Urologe hat versucht eine Urodynamik zu machen und es ging schief der Harn lief aussen am Katheter wieder raus nun bin ich in Bad Oyenhausen in der Reha und musste mich 2 Tage Freistellen lassen für eine erneute Videourodynamik im Klinikum Velbert,
und dort kam ein ähnliches Ergebnis zutage Blasenfüllung bis max 60 ml, und mit langsamer Füllung 180 ml und einem Restharn von 100 ml komisch irgentwie man sagte mir dort das der ISK schon Sinnvoll wäre in meinem fall um einen Reflux vorzubeugen.
Dann wollte man mir auch Botox empfehlen doch da ich ja sowiso ISK machen soll jeden Abend sehe ich darin nicht wirklich einen Sinn .
Ebenso möchte ich keine "Gifte" Installiert bekommen.

Die diagnose lautet nun wörtlich: Hyperaktive neurogene Reflexblase...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

24 Sep 2015 13:42 #12 von Fiori
Hallo Skalarwolf!

ich habe Deine Beiträge gelesen. Ich möchte keine Tips geben, da jeder für sich entscheiden muss, was richtig ist.
Aber ich kann Dir von meiner Botox-Erfahrung berichten:

Nach einem 1/2 Jahr hin- und herüberlegen, hatte ich mich damals entschieden Botox spritzen zu lassen.
Das Ergebnis war bei mir super! Nach 10-14 Tagen wirkte es. Es steigert sich noch bis zu 3 Monaten, dann baut sich das Schlangengift langsam wieder ab, so dass ich auf ca. ein 3/4 Jahr kam mit der Wirkung. Die Nerven werden gelähmt/zerstört bis neue nachwachsen- und wieder alles von vorne beginnt (bei mir).
In dieser Zeit war ich überglücklich, da mein Leben wieder normal war! Ich konnte alles wieder tun. Keine Schmerzen (mein Thema).
Wenn ich es im Herbst spritzen lasse, dann hält es ca. 1 Jahr, da im Sommer die Nerven durch die Wärme positiv stimuliert werden. Habe auch schon mal 2 Jahre geschafft, aber auch mal nur 6 Monate.
Meine anfänglichen Bedenken waren daher schnell verflogen.
Intwischen ist Botox zugelassen- und die Ärzte sind froh, damit helfen zu können, wenn nichts vorher half.

Das einzig lästige ist, dass es nur mit kurzer Vollnarkose geht, da man sonst höllische Schmerzen hätte- und man das ganze Krankenhaus-Gedöns drumherum hat. Das Spritzen selbst dauert nur 10-15 min.. Nach 1 Std. bin ich wieder munter. Ambulant wäre ein Traum daher.

Vielleicht hilft Dir ja mein Beitrag etwas.

Lg Bine

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

24 Sep 2015 14:25 #13 von Pamwhy
Hallo Fiori,

du hast auf einen Beitrag vom 28. Jan. 2009 geantwortet. Bis heute wird sich wohl für Skalarwolf das Thema Botox entweder erledigt haben oder er hat sich mittlerweile damit angefreundet.

Bei so alten Beiträgen auch immer mal schauen, wann derjenige zuletzt angemeldet war, z. B. über die Mitgliederliste denjenigen suchen oder mit Linksklick auf das Profilbild aufrufen, dort findest du den entsprechenden Hinweis.

In diesem Fall hättest du gesehen, dass er seit 19. Oktober 2011 nicht mehr im Forum angemeldet war. Selbstverständlich kann dein Beitrag für andere hilfreich sein. Allerdings musst du dir in so einem Fall die Arbeit nicht doppelt machen, wenn du in einem aktuelleren Beitrag schon mal das Gleiche oder Ähnliches geschrieben hast.....

Nur als nett gemeinten Hinweis zu verstehen... :)

Bis dann und ganz....

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

24 Sep 2015 19:02 #14 von Johannes1956

Fiori schrieb: Nach einem 1/2 Jahr hin- und herüberlegen, hatte ich mich damals entschieden Botox spritzen zu lassen....., dann baut sich das Schlangengift....


Botox ist KEIN Schlangengift. Das ist ein merkwürdiger Mythos, der immer wieder auftaucht.

Botox ist ein giftiger Eiweissstoff, der von Bakterien produziert wird. Die Dosis macht das Gift, deshalb wird es wohl dosiert eingesetzt.

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 449

Gestern 2267

Monat 4856

Insgesamt 9005597

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden