Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Kann man ohne fremde Hilfe Irrigation durchführen

20 Feb 2018 18:03 #1 von berty45
Habe ständig Probleme mit Verstopfung.
Lebe im Pflegeheim, nehme regelmäßig Abführmittel.
Die Abführmittel helfen mir kaum, daher bekomme ich bei Notwendigkeit eine Irrigation durch Pflegepersonal.
Ich möchte zukünftig die Irrigation ohne Pflegepersonal durchführen.
Ich sitze immer im rollstuhl kann nicht gehen
Wenn ich muss, werde ich auf den Toilettenstuhl gesetzt.
Das kann bis zu 1 Stunde dauern bis ......., nur eine Irrigation erlöst mich
Meine Frage
Wie,- und ist es überhaupt möglich den Zulaufschlauch in den After einzuführen, geht das überhaupt, mit welchem Gerät könnte man eine Irrigation selbstständig durchführen?
Wer hat entsprechende links
Für Infos wäre ich dankbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Feb 2018 20:17 #2 von Jens Schriever
Hallo Berty

Ich weiß nicht wie bei euch im Pflegeheim die Irrigation gemacht wird und ob es überhaupt eine ist oder ob es nur ein Einlauf ist aber die Irrigation ist alleine durchführ bar. Wenn du so unter Verstopfung leidest sollte die Irrigation nicht bei Notwendigkeit sondern regelmäßig täglich gemacht werden.
Auf unserer HP findest du alles wichtige zur Irrigation und es ist auch ein Video dabei was zeigt wie die Irrigation angewendet wird Klick Hier

Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Feb 2018 20:32 #3 von matti
Lieber Berty,

ich wundere mich ja immer ein wenig, in welchem Heim du anscheinend lebst. Unterstützt dich bei solchen Fragen den dort niemand?

Wie dem auch sein. Grundsätzlich ist die Irrigation selbstätig durchführbar. Allerdings bedarf es schon ein gewisses Maß an Mobilität. Ich kann nicht beurteilen, ob dies bei dir vorhanden ist. Wenn du schreibst, du wirst auf den Toilettenstuhl gesetzt und sotzt dauerhaft im Rollstuhl, scheint sie mir ja doch eingeschränkt.

Letztlich macht Versuch klug. Man sollte aber doch erwarten können, dass dir in einer stationären Pflegeeinrichtung eine Hilfestellung gegeben wird, auch um das Ziel einer eigentständigen Irrigation zu erlernen, zu unterstützen und zu fördern, wenn es halt möglich ist.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Feb 2018 21:00 #4 von Sydney
Hallo
Ja die Irrigation kann man alleine durchführen wenn's die Motorik und Mobilität zulässt.
Falls du vom Einlauf sprichst und die Beschreibung von Dir lässt die Vermutung zu kann man ggf auch selbst durchführen, auch hier gilt die Mobilität und Motorik muss es zulassen.
Vorteil der Irrigation ist, dass dieser den natürlichen Entleerungsreflex anregt. Es gibt aber auch Einlaufgeräte die ähnlich sind wie z.b. eine Klysopumpe. Nachteil bei fast allen Einlaufgeräten ist das es keine Absicherung gibt die das rausgleiten des Darmrohrs verhindert. Beim Katheter des Irrigation gibt es eine Blockierung die das verhindert.
Auf alle Fälle solltest Du das eine wie das andere mit deinem Arzt besprechen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Feb 2018 13:44 #5 von berty45
Vielen Dank für die hilfreichen Empfehlungen.
Ich bin dabei mich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen und habe deswegen noch Termine beim Urologen und Untersuchungen im Beckenbodenzentrum Klinik für Urologie.
Sobald mir neue Erkenntnisse von dort vorliegen, werde ich umgehend darüber berichten.
Gruß
Berty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.191 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2526

Gestern 4561

Woche 17935

Monat 68941

Insgesamt 5809147

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz