Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Inkontinenzartikel Italien

15 Jul 2013 17:22 #1 von Barbara
Hallo zusammen
im August fliege ich für 14 Tage nach Italien und danach 1Woche Berlin. Normalerweise heißt 3 Wochen reisen 1 Koffer mit Inkontinenzhilfsmitteln Zumal ja auch mittlerweile die 158 regel für Koffer gilt und ich somit den riesen Koffer nicht mitnehmen darf.

Google fand zu Abena und Tena nichts (was zumindest auch ebay und amazon angeht). kennt ihr vergleichbare Produkte (und auch deren Preisverhältnis (in etwa). Da wir von Bologna an die Adria reisen (und wieder zurück) ist ein dritter Koffer umständlich (und wohl auch teuer).
Habt Ihr da Erfahrungen mit dem kauf von Inko Hilfsmitteln in Italien?

Danke schon mal im vorraus

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

15 Jul 2013 23:03 #2 von Chris08
Hallo Barbara,

ich denke, nur "anders herum" wird das etwas. Besorge dir schnellstens von Coloplast den Hilfsmittelausweis (I-Net) und lass den von deinem Arzt abzeichnen, dann sprich mit der Fluggesellschaft, Hilfsmittel gehen als "Sondergepäck" und sind normalerweise kostenlos, dann hast du keinen Stress vor Ort.

Mir sind keine vergleichbaren Produkte bekannt, die in Italien einigermaßen flächendeckend zu erhalten wären. In den Supermärkten gibt es allerdings regional unterschiedliche Produkte, meist Hausmarken, deren Qualität ich eher als dürftig bezeichnen würde. Meine Erfahrungen liegen schon eine Weile zurück und beziehen sich auf die Region Pisa.

Viel Glück und schönen Urlaub

Chris
Folgende Benutzer bedankten sich: Barbara

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

15 Jul 2013 23:06 #3 von Jens Schriever ✝
Hallo Barbara

Medizinische Produkte und Sportgeräte, können zusätzlich kostenlos bei vielen Fluggesellschaften mitgenommen werden.
Mit einer Ärztlichen Bescheinigung, über die Notwendigkeit der Hilfsmittel, kannst du bei der Fluggesellschaft nach zusätzlichem Freigepäck fragen. Es muss ja nicht für 3 Wochen sein, sondern so, das man die 14 Tage in Italien überbrückt, und in Berlin sich neu versorgt.

Gruß Jens
Folgende Benutzer bedankten sich: Barbara

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

16 Jul 2013 04:21 #4 von nikolaus
Hallo Barbara,
ich kann das mit dem Freigepäck bestätigen. Bei meinem Flug nach Argentinien hatte ich einen extra Koffer dabei und der wurde kostenlos transportiert. Man muß es aber vorher bei der Fluggesellschaft anmelden.
Bei mir war es damals Lufthansa, aber ich denke bei anderen Fluggesllschaften wird es wohl genau so gehandhabt
Gruß Nikki
Folgende Benutzer bedankten sich: Barbara

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

16 Jul 2013 13:40 #5 von Pamwhy
Hallo Barbara,

nur ein kleiner Tipp verteile noch ein paar der Einlagen auf die anderen Koffer, bzw. auch Handgepäck, so dass du 2 Tage gut überbrücken kannst, falls was schief läuft. Wir hatten diesmal das Pech, dass ein Koffer in Teneriffa gelandet ist, statt in Kreta. Wenn es deinen Hilfsmittelkoffer erwischt, wäre das doch unter Umständen ziemlich problematisch, bzw. stressig. (Uns hat es schon mit den Klamotten total gereicht) Laut Auskunft am Flughafen kommt der Koffer in der Regel innerhalb von 26 Stunden wieder zu euch (angeblich würde nur 1 Koffer im Jahr gar nicht mehr auftauchen). Unserer kam allerdings erst nach 45 Stunden. Zum Glück hatte ich meine Hilfsmittel im Handgepäck, aber die Katheter nehmen ja auch nicht so viel Platz weg.

Du solltest dich aber zeitig drum kümmern. Als ich letztes Jahr den Hilfsmittelpass bei Coloplast bestellt habe, hat es doch 14 Tage gedauert bis der kam und dann musst du ja noch zum Arzt den Stempel und Unterschrift holen.... Mir hat es damals dann nicht mehr gereicht und ich hab einfach den Text abgeschrieben, bzw. noch etwas umformuliert und eine ähnliche Liste angefertigt, mit den Sachen, die ich mitnehmen musste und hab mir das vom Hausarzt abstempeln und unterschreiben lassen. Das ging auch.

Allerdings ist es von den Fluggesellschaften her unterschiedlich. Letztes Jahr mit Öger-Tours war es total entspannt, ich hab das mündlich im Reisebüro angekündigt und das war es, der bei der Gepäckaufgabe wusste dann von nichts aber das war kein Problem, da ich die Sachen ja brauche und das Attest dabei hatte, also alles ganz easy und entspannt. Dieses Jahr mit TUI wollten die einen schriftlichen Antrag mit den genauen Maßen und dem Gewicht, mit der Aufzählung was alles drin ist und zusätzlich das Attest vom Arzt, dann wurde das beantragt und nochmal bestätigt usw. Das ging vorneweg auch noch eine Woche oder sogar länger (so genau weiß ich das jetzt nicht mehr). Also wichtig ist rechtzeitig ansprechen und drum kümmern unter Umständen noch ein bisschen Druck machen, falls ihr Anfang August schon fliegt.... (die im Reisebüro müssen sich da teilweise auch erst mal schlau machen wie es die jeweilige Fluggesellschaft handhabt).

Ich wünsch dir jedenfalls einen tollen Urlaub und das alles so klappt wie du es dir wünschst.

Bis bald und ganz....

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

16 Jul 2013 16:24 - 16 Jul 2013 16:24 #6 von matti
Hallo,

es wäre natürlich hilfreich, wenn du uns verraten würdest, welche Hilfsmittel du in welcher Stückzahl benötigst.

Coloplast hat den schon erwähnten Hilfsmittelpass um ein ganzes Informationspaket erweitert.

Mit dem Coloplast Service „Mein ReisePaket“ erhält man umfangreiche Informationen, beispielsweise: Wie und wo erhalte ich auch im Ausland meine Hilfsmittel? Wie rechne ich richtig mit der Krankenkasse ab?

Kostenfrei zu bestellen: www.mein.coloplast.de/servicewelt/alltagshilfen/meinreisepaket/

Grundsätzlich glaube ich aber, dass du gerade saugende Hilfsmittel überall in Europa kaufen kannst. Muss man sich halt die Frage stellen, ob man den ganzen "Klimbim" mitschleppen will, oder sich vor Ort versorgt.

Matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1686

Gestern 2278

Monat 59773

Insgesamt 10007100

Aktuell sind 67 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden