Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Penisklemme

10 Sep 2018 20:17 #1 von stefan euler
Hallo Zusammen,
hat jemand schon Erfahrungen mit einer Penisklemme gesammelt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Sep 2018 16:18 #2 von Tankeddi
Guten Tag, lieber Stefan,

danke für Deine Anregung, das Thema "Penisklemme" zur Umfrage zu bringen. Du ermutigst mich damit, endlich mein vorbereitetes Schreiben
in dieser Sache an das Forum abzusenden:

Lieber Horsty, lieber Matti, lieber Waldemar!
Eure Namen waren in meinen bisherigen Foren- Beiträgen die meist genannten. Daher will ich heute auch gezielt Euch ansprechen, weil ich weiß, dass dieser Beitrag durch Euch die korrekte Zuordnung im Forum erfährt und nicht "am Thema vorbei" landet.
Ich glaube, dass Ihr mich aufgrund meiner bisherigen Kommentaren so gut einzuschätzen vermögt, dass ich kein "Darsteller oder Phantast " bin, der nur
Aufmerksamkeit erheischt oder gar zu einem Fake fähig wäre, um sich zu profilieren.
Der Grund meines heutigen Schreibens ist so außergewöhnlich, dass nur ein Vertrauen in die Glaubwürdigkeit des Inhalts Sinn macht.

Nach Lesen von vielen Inkontinenz- Foren bin ich entsetzt über die Bereitschaft vieler mit der Inkontinenz behafteter Menschen in ihrer Verzweiflung die
abenteuerlichsten Horrordinge zu erdulden, weil sie den Werbeversprechen von Herstellern der sog. Penisklemme aufliegen.
Allein schon der Begriff "Penis- KLEMME" vermittelt das Vorgefühl von SCHMERZ und PEIN. Angebliche "Bequemlichkeiten" bei der Anwendung werden
geschönt dargestellt, Nachteile und Gefahren (z.B. bei längerer Anwendungsdauer) werden verschweigen oder verniedlicht!
Dass man so einem Folterwerkzeug aus Metall oder festem Kunststoff eine Begeisterung entgegenbringen kann, bleibt mir rätselhaft.

Jetzt zum Kern meiner Vorstellung:
Obwohl ich 2011 nach totaler Prostata- OP auch heute noch 100Prozent inkontinent bin, konnte ich durch Eigenversuche "am Mann" von mir behaupten:
ALLES IN TROCKENEN HOSEN! Trotz des OP- bedingtem retrahierendem Penis habe ich durch ein sicheres Anbringen von Kondom- Urinalen und der
geeigneten Vorlagen ein allzeit sicheres und trockenes Gefühl. Diesen meinen Erfolg wollte ich auch mit anderen betroffenen Mitmenschen teilen und
habe mich einem Interview einer großen Zeitschrift zur Verfügung gestellt. Der Erfolg war RIESIG: 120 kg schwer und 195 cm groß!
Nur 1 (in Klammer: EIN) Leser mit Inkontinenz überwand die Scheu und das Tabu und meldete sich über den Verlag und bat um Hilfe.
Dem Mann konnte geholfen werden!

Die folgenden Zeilen beschreiben nicht mehr und nicht weniger die Innovation eines ALLHEILMITTELS GEGEN INKONTINENZ - in der Wirksamkeit
gleichrangig mit Kondomurinalen und Vorlagen: DER INKO- STOP- JUSTIERER!
Eines vorweg: ich habe nicht vor, das Teil zu vermarkten und damit reich zu werden! Ich will anderen von Inkontinenz Betroffenen helfen, ihre
Lebensqualität wieder zu erhalten.

Nach Kontaktaufnahme erhalten Interessierte gegen frankiertes Rück-Couvert ein kostenloses Muster mit Gebrauchsanleitung des JUSTIERERS
zugesandt. Hier die herausragendsten Eigenschaften des Hilfsmittels und dessen Anwendungsmöglichkeiten:

1. Schmerz freie Unterbrechung des Urinflusses bei Mann durch eine weiche, elastische Form eines Bandes, das mehrfach stufenlos auf den
individuellen Grad einstellbar ist und bleibt, bis der Träger die Einstellung (unauffällig!) ändert.
2. Ein Abklemmen mit den negativen Folgen wird durch ein automatisches Zurücksetzen evtl. zu großer Spannung vermieden.
3. Mit zwei Fingern einer Hand kann der Träger auch angekleidet unauffällig die Verstellung der Spannung verändern.
Liebe Forum-Leser, auf Eure Reaktion bin ich sehr gespannt! Seid gegrüßt bis bald wieder

Euer Tankeddi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1454

Gestern 2646

Woche 15889

Insgesamt 6604980

Aktuell sind 128 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz