Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Frage zu beinbeutel und Urinalkondom

29 Sep 2018 15:55 #1 von Chico
Hallo zusammen,

Auf Grund eines starken Hautausschlag im windelbereich möchte ich Nachts, nach Empfehlung meines Arztes auf urinalkondom umstellen. Auch am Tag würde ich solange der auschlag anhält auf des Kondom und Beinbeutel zurück greifen. Auf was sollte man achten? Was muss auf dem Rezept stehen? Wo bekommt man die beinbeutel her und welche Halter und Größen sind zu empfehlen? Ich leide an einer reflexblase ohne nennenswerten restharn. Meine Windeln sind saugstark und wenn ich umstelle möchte ich keine nennenswerten einschrekungen haben. Welche Tipps könnt ihr mir mitgegeben?
Ich bedanke mich im Voraus recht herzlich bei euch!

Liebe Grüße

Chico

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2018 18:52 - 01 Okt 2018 11:33 #2 von Jens Schriever
Hallo Chico

auf einer Verordnung sollte der Artikel, also Kondomurinal, die Menge und die Diagnose Harninkontinenz stehen.
Diverse Hersteller bieten die Möglichkeit von kostenfreien Mustern. Zudem bieten die Meisten auch einen telefonischen Beratungsservice.

Auf einem anderen Rezept lässt du dir die gewünschten Tagbeutel mit der genauen Bezeichnung der Menge (z.B. 10 Stück) und die Nachtbeutel/ Bettbeutel (z.B. 5 Stück) aufschreiben. Die Tagbeutel sind für die Nacht zu klein und man kann sie nicht an das Bett hängen. Die Bettbeutel haben ein Volumen von min. 2 Liter und lassen sich ans Bett hängen und der Schlauch ist auch viel länger.

Zur Befestigung der Tagbeutel gibt es Befestigungsriemen oder du holst Dir eine Einbeinhose aus Baumwolle mit einer Tasche für den Beutel, der dann am Oberschenkel getragen wird. Kondomurinal und Beutel sowie Befestigungsriemen kannst du über eine Apotheke, dem Sanitätshaus oder direkt beim Hersteller über ein Rezept beziehen. Die Einbeinhose bekommst du auch im Sanitätshaus.

Gruß Jens

Einbeinhose:



Bildquelle: BVMed
Bildrechte: KRAUTH medical KG (GmbH & Co.)
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Sep 2018 19:22 - 30 Sep 2018 19:57 #3 von matti
Hallo Chico,

ein Musterrezept für die Verordnung findest du hier: www.prolife-kontinenz.expert/images/pdf/...ept_Urinalkondom.pdf

Ob du eine freie Wahl bei der Auswahl deines Leistungserbringers hast, kann dir deine Krankenkasse beantworten. Dies ist nämlich je nach Kasse unterschiedlich.

Wichtig ist die richtige Auswahl von Größe und Form. Hier sollte eine persönliche Beratung und Anpassung erfolgen. Du kannst dich grundsätzlich an ein Sanitätshaus wenden. Dort gibt es häufig spezialisierte Berater (Stichwort Homecare). Selbst wenn dir die Kasse einen Versorger vorgibt, ist dieser verpflichtet dich umgehend über Produkt und Anwendung zu beraten.

DAS Kondomurinal gibt es nicht. Deshab ist es sinnvoll verschiedene Produkte zu testen, auszuprobieren. Es dauert manchmal eine Weile das für die persönlichen Ansprüche geeignete Produkt zu finden.

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Okt 2018 19:14 #4 von Chico
Hallo zusammen,
Erstmal vielen Dank für die Hilfe! Ich war heute beim Arzt und wir haben zusammen ein passendes „versorgungspacket zusammen gestellt. Durch die erhalten Tipps wusste ich schon was ich haben möchte. Nun habe ich alles bestellen können. Ich werde berichten wie ich damit in Alltag zurecht komme(wenn Interesse besteht natürlich) mit dem Rezept gab es keine Probleme da der Arzt und die Schwestern sich gut auskannten. Nur die Besorgung war etwas aufwändig. Die Krankenkasse hat mir gesagt ich könnte das im sanitätshaus oder Apotheke bekommen. Die meinten die Krankenkassen haben Lieferanten. Also nochmal telefonieren.. im Endeffekt war ich nur in einer Apotheke die keine Ahnung hatte, bei einer anderen hatte ich mehr Erfolg und auch diese wusste sofort Bescheid was zu tun ist.
Ich finde es oft sehr undurchsichtig, geht es euch dort ähnlich?

Liebe Grüße

Chico

P.s
Sorry für den langen Text.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1454

Gestern 2646

Woche 15889

Insgesamt 6604980

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz