Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

SPK Uromed Integral Material verändert?

29 Apr 2019 12:53 - 29 Apr 2019 12:56 #11 von Birgit1
Hallo Silvana,

ich kann euer Problem nicht ernstgenommen und verstanden zu werden sehr gut verstehen! Vor allem die Tatsache dass es für deinen Mann eine psychische Entlastung ist die Sicherheit eines SPKs zu haben auch wenn ein SPK aus Sicht der Ärzte aus urologischen Gründen nicht notwendig ist. Solange dein Mann das so empfindet und seine Lebensqualität damit verbessert wird, dann besteht ein triftiger Grund für den Verbleib des SPKs (vorausgesetzt es gibt keine mediz. gravierenden Komplikationen damit)
Und wenn es sein muss (z.B. das KKH in Erklärungsdruck der Krankenkasse gegenüber geraten sollte) kann dein Mann sich die Begründung, des für seine psychische Stabilität hilfreichen Tragens eines SPKs, per psychiatrischer oder psychologischer Bescheinigung auch bestätigen lassen. Du schreibst ja dass dein Mann sich in Therapie befindet.

Für jede Region in Deutschland gibt es Uromed Inkontinenzberater.
Ich wohne in einer Stadt im Ruhrgebiet und der Berater der für diese Region zuständig ist, war mir schon bei vielen Fragen sehr hilfreich und ist ausgesprochen nett und engagiert.
Ich vermute mal dass euch auch der für eure Region zuständige Berater zurück rufen wird.
Falls es aber "nur" Jemand aus der Uromed Zentrale sein sollte, frag doch mal nach dem Ansprechpartner vor Ort.
Das sind geschulte Pflegekräfte, kennen sich gut aus und sind äußerst bemüht weiter zu helfen... das zumindest meine Erfahrung mit dem netten Herrn der für meine Region zuständig ist.

Liebe Grüße,
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Apr 2019 17:37 #12 von Maja74
Das werde ich auf alle Fälle ansprechen!

Jetzt ist mir eben noch eingefallen, das die nette Dame fragte, ob nein Mann neue Medis bekommen hat.
Ich hatte mit nein geantwortet, da er das Angst-/Depression smittel bereits seit Oktober 2018 nimmt.
Jetzt ist mir eingefallen, das der Hausarzt die Blutdrucktabletten umgestellt hatte. Er hatte vorher ein Kombi. Jetzt bekam er Blutdrucksenker und Wassertabletten getrennt. Die alten Kombi Tabletten, standen wohl mit auf der Liste der verunreinigten mit Hautkrebsgefahr.

Hat vielleicht damit jemand schon Erfahrungen gemacht, das das Loch durch sowas mehr nässt? Das würde genau in die Zeit passen, wo es angefangen hat, aber vielleicht auch nur Zufall.
Beipackzettel schon studiert, da steht schon genug von Hautreaktion usw bei den Nebenwirkungen.

PS. Sorry, ich konnte über Smartphone nicht mehr schreiben, Dank Matti funzt es wieder!

Grüße Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Apr 2019 17:50 #13 von Maja74
So die Dame von Uromed hat sich eben gemeldet!
Wir haben ja den Integral Katheter.
Und ich habe nach dem soft gefragt, da dieser aber eine Spitze unter dem Ballon hat, wäre dieser für meinen Mann nicht geeignet. Die Spitze würde mehr Reizungen in der Blase machen. Der Integral mit abgerundeter Spitze, wäre wohl der geeigneter.

Ausserdem wäre das Silikon Material seit über 5 Jahren nicht mehr geändert worden.

Jetzt Google ich mal nach den Wassertabletten im Netz bzgl Nebenwirkungen, Sekret ect.

Und dann?????....... Schau ich weiter nach einer Lösung!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2019 17:02 #14 von Maja74
So, da bin ich wieder.

Nachdem alle Bemühungen ins Leere gelaufen sind, war heute der Katheterwechsel Termin.

Auch dort, konnte der Arzt sich das nicht erklären! Material hin oder her!

Auf alle Fälle haben wir jetzt einen neuen Katheter und ein neues Ventil.

Aber auch ne Packung Antibiotika für 5 Tage mitbekommen :-(

Leukos auf 350. Ich verstehe die Welt nicht mehr, am Donnerstag bereits beim Hausarzt getestet, da war soweit alles ok.

Mein Mann fühlt sich auch nicht kränklich.
Der weiß noch aus September 18 wie sich ein dicker Harnweginfekt anfühlt.

Kann ein Bauchkather nach 1 1/2 Jahre anfangen Schwierigkeiten zu machen?

So viele von Euch, tragen diesen doch schon so viel länger :-(

Zudem er heute beim setzen auch noch mit dem Schlauchende in der Blase rum
stocherte und wir jetzt Blut und Blutklümpchen im Urin haben.

Irgendwie wird alles nur noch schlimmer.
Ich bin einfach nur noch verzweifelt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 78

Insgesamt 7186075

Aktuell sind 100 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz