Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Beinbeutel

06 Nov 2020 12:18 #1 von bienchen123
Hallo,

ich bin mit einem SPK seit fast genau 4 Jahren versorgt. Der Urin wird (dauer-)abgeleitet in einen Fußgänger-Beinbeutel.
Und heute habe ich einmal eine ganz ernste Frage an diejenigen Forumsbesucher, die auch einen Beinbeutel tragen:

In welchen Intervallen wechselt Ihr die Beinbeutel???

Ich meine meine Frage wirklich ernst, denn mir hat bisher NOCH NIE ein Arzt oder ein/e Mitarbeiter/in gesagt, in welchen Abständen diese Beutel zu wechseln sind! (Und ich hatte bisher mit etlichen Fachleuten bezüglich des Katheters zu tun.)
Ein Beipackzettel bei meinen Beuteln enthält diesbezüglich übrigens auch keine Information.
Und ich lese gelegentlich und höre von durchaus unterschiedlichen Trage-Intervall-Zeiten.

Ich kann mir vorstellen: je kürzer die Tragezeit ist, desto geringer ist auch das Infektionsrisiko durch Keime im Schlauch.
(Mir ist nur einige Male gesagt worden, ich möge möglichst selten "abstöpseln" oder wechseln, da natürlich bei diesen Gelegenheiten mehr Keime von außen direkt in die Blase gelangen könnten.)
Mich interessiert aber gerade, ob es konkrete Empfehlungen oder Anweisungen hinsichtlich des Beutel-Wechsels gibt?
Und wovon ist die Länge des Wechselintervalls evt. abhängig?

(Momentan wechsele ich persönlich spätestens nach 7 bis 10 Tagen, weil der Schlauch dann meist "undurchsichtig" geworden ist - und der seltsame Geruch nimmt dann auch von Tag zu Tag stärker zu... Ich habe mir bisher bei Bedarf mit einem pflanzlichen Präparat mit den Bestandteilen Hauhechelwurzel, Orthosiphonblättern und Goldrutenkraut geholfen, das bei mir persönlich wie eine Art von "Rohrfrei" wirkte; danach gingen bei mir sehr zeitnah nach der Einnahme die Beläge im Schlauch zurück! )

Ich würde mich über Rückmeldungen, Auskünfte und Erfahrungsberichte sehr freuen!


Viele Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Nov 2020 11:27 #2 von Jens Schriever
Hallo Bienchen123

Von einer konkreter Anweisung zum Wechselintervall habe ich auch noch nichts gehört. Ich denke (meine persönliche Meinung) ein Zeitraum von 5-7 Tage ist ok. bei täglichen Gebrauch. Ich benutze nur Beinbeutel zu bestimmten Anlässen und im Urlaub. Nach den benutzen desinfiziere ich den Konus und hänge den Beutel mit geöffneten Ventil in der Dusche auf. Zum erneuten Gebrauch wird der Konus erneut desinfiziert. Nach 4-5 malige Benutzung wird er Beutel entsorgt.
Im Urlaub ( Tropen) wechsel ich den Beutel täglich wegen den erhöhten Temperaturen und der Hygiene allgemein.
Du hast Recht: je kürzer die Tragezeit ist, desto geringer ist auch das Infektionsrisiko. Hat Dir dein Urologe keine Empfehlung gegeben?
Wenn du mit deinen Wechselintervall gut und ohne weitere Probleme zurecht kommst würde ich weiter so verfahren.



Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Nov 2020 13:46 #3 von Cindy
Hallo bienchen 123,

ich bin bei meinem jetzigen Urologen in Behandlung und mir wurde gesagt das man alle 2 Tage ,bei Täglichem Gebrauch den Beinbeutel wechseln sollte. Ich bekam bisher immer 15 Stück pro Monat so das ich den wechsel vornehmen konnte.
Der Katheter wird alle 4 Wochen gewechselt und Bettbeutel bekomme ich 2 Stück um alle 14 Tage zu wechseln.

Da meine Enkelin im Pflegdienst tätig ist brauchte ich nicht mehr zum wechseln zum Doc. sondern sie macht mir das jetzt immer.

Seid diesem Monat habe ich allerdings einen neues Sanitätshaus und die weigern sich momentan mir die 15 von der Krankenkasse genehmigten Beinbeutel zu geben.Außerdem habe ich beim vorherigen Anbieter auch dieses Set,bestehend aus Spritzen mit Flüßigkeit für den Ballon und Desinfektionsspray,was man eben für das einführen des Katheters benötigt erhalten.
Doch nun soll ich für dieses Set 7,50 Euro bezahlen ,obwohl das doch dazu gehört.
Da ich mein Paket gestern erst erhalten habe werde ich mich bei der KK erst einmal schlau machen was diese dazu sagen.

Liebe Grüße Cindy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Apr 2021 18:06 - 30 Apr 2021 18:08 #4 von delta
Hallo zusammen,

folgende Vorgeschichte:
69 J.; seit 2 Jahren SPK bei lok. fortgeschr. Prostata-Ca mit Bestrahlung (u.a. "Afterloading); Schrumpfblase

zum Thema Beutelwechsel:
tagsüber Beinbeutel; abends: Hände desinfizieren; Schlauch vom Katheter abstöpseln und festhalten; Schlauchende desinfizieren (20sek);
vom bereithängenden Nachtbeutel Kappe vom Konus abziehen; Schlauch festhalten ; Konus 20 sek. desinfizieren und "Nachtkonus"
in den Katheterschlauch stecken; jetzt freien Tagbeutel leeren, mit ~300 ml heißem Wasser füllen und heftig schütteln; wieder leeren; mittels einer 50ml (Blasenspritze) etwa 50 ml einer 0,25% Natriumhypochlorid-Lösung (Eau de Javelle entsprechend verdünnen) füllen, schütteln, abklemmen und liegend bis
zum nächsten Morgen aufbewahren.
Morgens: das Ganze umgekehrt. Mit etwas Übung dauert das etwa 5 min.
Die Desinfektionslösung ist ausreichend sicher wirksam. Bei Katherträgern läßt sich sowieso eine Besiedlung der Blase nicht verhindern.
Das Wechseln halte ich für unkritisch, da die Blase die Bakterien im Umfeld des Katheters längst kennt.
Und deshalb wechsle ich die Beutel nur 1x pro Monat, ohne daß ein Problem aufgetreten wäre.
Die Prozedur des neuen (Tag-)Beutels beinhaltet: Schlauch (steril) etwas kürzen; Schiebeverschluss (von vorherigen Nachtbeutel)
auffädeln; Klettbänder einfädeln: das wäre mir zuviel alle 2 Tage !

Lit.: University of Michigan/Health System: Care of Reuseable Urinary Drainage Systems (ggf. mit Google translater übersetzen)

Viele Grüße
Reinhard
Folgende Benutzer bedankten sich: bienchen123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Mai 2021 13:18 #5 von maziemann
Hallo …. Also bei mir hat man gesagt ein mal in der Woche . Bin aber noch nicht so lange damit ausgestattet . Habe aber auch seit Ende März die 2 Blasenentzündung . Beim duschen mache ich den immer ab . Vielleicht ist das aber falsch. L. Grüße Manuela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.104 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 52

Gestern 1043

Monat 5755

Insgesamt 8343490

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)