Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Plötzlich Blasenschwäche

04 Nov 2018 22:20 #1 von Missy
Hallo,

bin neu hier und erhoffe mir ein paar Ratschläge zu folgendem Problem.

Ich bin 42 und bemerke schon seit längerer Zeit, dass ich bei recht dringendem Harndrang auch wirklich dringend die Toilette aufsuchen muss, damit nichts daneben geht. Mit dieser Situation habe ich mich jedoch arrangiert, da ich mittlerweile genau weiß wie ich damit umgehen muss um nicht in Notlage zu geraten. Vor allem habe ich dann so eine andere Art Druck auf der Blase und kann daher recht gut einschätzen, wann und wie wichtig der schnelle Besuch der nächsten Toilette ist.

Allerdings kommt seit 2 Wochen hinzu, dass ich nach dem nächtlichen Aufstehen völlig unbemerkt Urin verliere, nicht jeden Morgen, aber mehrmals die Woche. Manchmal nur ein bisschen, manchmal aber auch eine größere Menge. Ich bemerke es dann beim ersten Toilettengang. Jedoch versprühe ich bis dahin auch nicht einen übermäßigen Harndrang. Tagsüber passiert dies nicht. Ich bin hierüber nun sehr irritiert, woher dies plötzlich kommt und vor allem darüber, dass ich es nicht merke wenn’s passiert und warum auch nur Morgens? Von einer Blasenentzündung? Habe allerdings sonst keine Beschwerden, keine Bauchschmerzen, lediglich ab und an ein schwer zu beschreibendes Gefühl, eine Art Ziehen im Unterbauch. Plötzliche Blasenschwäche? Dachte immer sowas entwickelt sich eher schleichend und steigert sich langsam.

Vor allem kann ich mich damit erstmal auch nur bei meinem Gynäkologen vorstellen?

Für ein paar Erfahrungen hierzu wäre ich dankbar.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Nov 2018 22:39 #2 von Maulwurf
Hallo Missy und herzlich willkommen,
Wirklich plötzlich sind die Beschwerden ja nicht, sie werden nur stärker und treten auch nachts auf. Die Situation mit der du dich tagsüber arrangiert hast, ist auch nicht „normal“ und daher solltest du dich unbedingt untersuchen lassen. Mögliche Ursachen sind vielfältig und auch ein HWI gehört dazu.

Der Frauenarzt kann definitiv als erste Anlaufstelle dienen und wird bestimmt einen Infekt ausschließen und dich dann gegebenenfalls weiterüberweisen.
Du solltest den Arztbesuch auch nicht aufschieben, viele Ursachen werden durch warten schlimmer, lassen sich aber gut behandeln wenn man frühzeitig reagiert.
Alles gute,
Maulwurf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.106 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 844

Insgesamt 7143513

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz