Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Merkzeichen für Blasen- und Stuhlinkontinenz

17 Mai 2016 00:48 #11 von Annabelle
Hallo Elkide,

auch ich habe einen Europa-Schlüssel für die Behinderten-WC's. Ich habe dem Herrn vom CBF Darmstadt ein ärztliches Gutachten geschickt, aus dem der Grad der Inkontinenz hervorgeht und habe ohne weiteres den Schlüssel gegen die Zahlung von € 20 zugeschickt bekommen.

Jetzt stelle ich mir gerade vor, wie manch einer reagiert, wenn ich auf meinen 2 gesunden Beinen vom normalen Parkplatz zum Behindertenklo marschiere, mit dem Schlüssel aufsperre und hinein gehe. Das könnte ja nach Missbrauch aussehen, weil ich ja nun keinen Rolli habe. Behinderung muss nicht offensichtlich sein und ist trotzdem da.

Ich nutze den Schlüssel auch eigentlich nur einmal im Jahr, wenn ich 2000 km nach Spanien bewältigen muss. Natürlich verbringe ich da meinen Urlaub und pilotiere keinen 40Tonner dahin. Leider quält mich meine Blase auch im Urlaub, sie begreift nicht, dass man sich da auch mal entspannen kann.

So leistet mir der Schlüssel wertvolle Dienste und ich bin froh, dass ich durch dieses Forum darauf aufmerksam wurde.

Lieben Gruß, Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mai 2016 08:05 #12 von Jens Schriever
Hallo Elke

Du schreibst, es wäre sehr schön, wenn man in irgendeiner Form etwas mehr Lebensqualität erreichen könnte. Mehr Lebensqualität bekommst du doch schon mit dem Toilettenschlüssel, da du dich nicht in die lange Schlange der wartenden anstellen muss. Du kannst direkt die Toilette aufschließen und benutzen. Wer mit Blasen/Darm Probleme hat, muss lernen damit zu leben. Dazu gehört auch das rechzeitige anhalten um eine Toilette aufzusuchen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das nicht immer so leicht möglich ist, und gehe deshalb auch schon einmal mehr auf Toilette. Wie schon geschrieben wurde, bist du Berechtigt den Toilettenschlüssel zu beziehen.
Mit einer Ärztlichen Bescheinigung über deine Erkrankung, sollte es kein Problem sein den Schlüssel zu bekommen. Über Parkberechtigung auf Behinderten Parkplätzen brauchen wir in diesen Fall nicht diskutieren, da schon alles gesagt wurde.


Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mai 2016 17:46 #13 von Elkide
Hallo ihr Lieben, danke euch für eure rege Diskussion und Anteilnahme. Ich gebe zu, mit dem Parkplatz war eine blöde Idee! Habe einfach nicht weiter drüber nachgedacht, sondern wollte nur den Frust los werden. Lieber Matti, deine Antworten sind einfach immer klasse. Man kann sich deinen gut verständlichen Argumenten nicht verschließen und ich stimme dir auch wirklich vom ganzen Herzen zu, dass die Parkplätze den Rollstuhlfahrern vorbehalten werden müssen. Muss auch dazu sagen, dass es in unserer ländlichen Gegend überhaupt keine Probleme mit Parkplätzen gibt und sich somit so ein Vorfall nicht allzu oft wiederholen kann. Weiß auch nicht, was mich den Tag geritten hat, diesen Brief zu schreiben. Eigentlich nehme ich diese Dinge mit Humor und hätte meine Nerven geschont. Aber es ist schön, so gut in diesem Forum seine Anliegen ohne Scham diskutieren zu können. Danke für eure Beiträge.
Alles Liebe
Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: iam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 553

Gestern 680

Insgesamt 7865951

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.