Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Ich trau mich wohl doch nicht zum Arzt

09 Mär 2019 18:36 #1 von BlackAngel
Hallo zusammen, auf der Suche nach Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen. Ich bin 51 und seit 5 Jahren inkontinent beim husten, niesen usw..

Ich habe noch nie mit jemanden darüber gesprochen, nicht mal mit meiner Familie. Das ich Hilfe brauche ist mir aber bei meiner letzten Erkältung mehr als deutlich geworden. Es war so extrem das ich mich nicht mehr aus dem Haus getraut habe, also habe ich einen Termin beim Frauenarzt gemacht. Problem den Termin habe ich erst 14 Tage später bekommen, der wäre jetzt am Montag, den 11.März 2019. Ja was soll ich sagen, meine guten Vorsätze von noch vor 2 Wochen sind dahin. Ich weiß nicht wie ich es dahin schaffen soll und vor allem wie ich das Gespräch überhaupt anfangen soll, bin total fertig. Was passiert wenn ich das Thema anspreche, was wird gemacht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2019 19:08 #2 von MichaelH
Hallo,

Ich kann dich sehr gut verstehen, aber du solltest wirklich zum Arzt gehen.

Es ist nicht peinliches daran. Er kennt das und weiss das es für dich einfach ist.

Erzähle ihm einfach das was du geschrieben hast.

Was er untersuchen wird kann ich dir nicht sagen. Bei mir hat der urologe ein Ultraschall gemacht, röntgen und ggf ne blasen Spiegelung. Alles in allem halb so schlimm.

Also trau dich. Denk immer daran du bist damit nicht alleine.

LG

Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackAngel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2019 09:30 #3 von Elkide
Hallo BlackAngel,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Du solltest auf jeden Fall zu deinem Termin beim Gynäkologen gehen. So wie dir geht es den meisten Frauen während der Wechseljahre. Dieses Problem gehört für deinen Arzt zum Alltag!

Wahrscheinlich wird dein Arzt erstmal eine ganz normale gynäkologische Untersuchung vornehmen und dir evtl. erstmal eine östrogenhaltige Salbe oder Tabletten verschreiben. Vielleicht ist dadurch die Inkontinenz schon behoben.

Sollte das nicht der Fall sein, würde ich an deiner Stelle zu einem Urologen gehen, der dann weitere Untersuchungen durchführen kann.

Inkontinenz ist eine ganz normale Erkrankung, für die du dich nicht schämen musst! Die Untersuchungen sind vielleicht etwas unangenehm aber nicht schmerzhaft!

Wünsche dir morgen viel Erfolg bei deinem Arztbesuch.

Liebe Grüße
Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackAngel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2019 10:26 #4 von Frankfurter
Hallo BlackAngel,

Deine Peinlichkeit , ein "blödes Gefühl" hat wohl jeder das 1. Mal bei einem Arzt, wenn es um den Bereich zwischen Bauchnabel und Knie geht. Das wird einem so angezogen, über diesen Körperbereich nicht zu sprechen. Als Kind in der Badewanne beim Waschen. ... so jetzt waschen wir die Haare, den Hals , den Rücken,

Schweigen ... Po u. Vaginabereich/Penis wird gewaschen

und die Beine und die Füsse.

So wird im Unterbewusstsein der Kinder schon der Bereich mit Schweigen verbunden. OK: Es ist so, den Eltern keinen Vorwurf machen.

ABER wir können uns heute davon befreien, und uns helfen lassen:) Der Arzt fragt meist... was führt Sie zu mir ... oder wie kann ich Ihnen helfen.
Jetzt Du: ich bin zum ersten Mal bei einem... Gyn / Urol Arzt und bin gehemmt... unsicher... habe Befürchtung(en) alles was bedrückt.

Die schlimmste Zeit ist das Warten im Wartezimmer :S : Frau / man hat Befürchtung / Angst .. ja vor was eigentlich. Im Kopf kreist es. Ich habe alles selbst auch erlebt. Was hilft: Ganz bewusst im Sitzen langsam einatmen. Zuerst im Bauch, dann die Brust, dann die Schultern heben , die Luft ein paar Sekunden anhalten ( so kommt der Sauerstoff ins Blut ) und dann sehr langsam ausatmen. Mehrmals wiederholen. Das ganze hat u.A. auch die Wirkung, dass die wilde Affenherde die in Deinem Kopf rumspringt und Dich nicht zur Ruhe kommen lässt, weg ist. Du beruhigst Dich und siehst das was auf Dich zukommt lässiger.

Also Du hast morgen einen Arzt- Termin: Hingehen und Dir helfen lassen. Du hast die Wahl, dass es schlimmer wird ?? .. oder Du wieder Spass am Leben bekommst.

Alles Gute

Frankfurter
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackAngel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2019 10:45 #5 von Layka
Hallo,

geh zum Arzt und erzähle einfach los.
Ich war 40 Jahre als es bei mir los ging und man hat mir damals ein Blasenband eingesetzt, was bis zu meiner unglücklichen LWS OP im November 2018, total funktioniert hat.
Hab keine Angst, man kann dir sicher helfen.
Ich hab seit meiner OP Conus Cauda Syndrom, es ist furchtbar!

Ich wünsche dir alles Gute

Layka
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackAngel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2019 15:55 #6 von BlackAngel
Vielen Dank für Euren Zuspruch. Ich hab zumindest noch den Vorsatz zu gehen :blush: :sick:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2019 14:05 #7 von BlackAngel
Ich war wirklich da und die Ärztin war auch ganz nett und verständnisvoll. Wer war hier schon mal zur Urodynamik? Wie lange dauert das und wie schlimm wird es :unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2019 16:37 - 11 Mär 2019 16:38 #8 von Dog
Hallo BlackAngel

Deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, weil ich mich auch noch nicht auskenne, ich denke aber das sich schon bald einer meldet der dir da weiterhelfen kann.

Ich wollte dir bloß sagen das ich es toll finde das du dich getraut hast und den ersten Schritt gegangen bist.

Ich wünsche dir alles Gute
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackAngel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2019 16:42 #9 von Frankfurter
Hallo BlackAngel

Suuuuper... also wieder einen Sieg eingefahren ...

Zu Deiner Frage: "Google" kann Dir sicherlich viele Infos liefern. Habe eben mal reingeschaut, sind einige Beiträge vorhanden.

Viel Erfolg und GUTE BESSERUNG

Gruss

Frankfurter
Folgende Benutzer bedankten sich: BlackAngel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2019 17:46 #10 von BlackAngel
Ja hab schon viel gelesen, hoffe aber es meldet sich noch Jemand mit persönlicher Erfahrung :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.136 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1319

Gestern 1533

Woche 13396

Insgesamt 7054741

Aktuell sind 122 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz