Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

suprapubischer blasenkatheder

26 Feb 2008 22:28 #11 von Lara
ach, hallo nochmal,

nur noch damit es für evtl. mitleser nicht so rüberkommt, als ob das "Credé-Manöver" (blase manuell ausdrücken) nicht problematisch wäre, nur weil meine blase noch o.k. ist und damit es nicht wohlmöglich deshalb nachahmer findet. vielleicht funktionierte es die letzten jahre einfach auch nur glücklicher weise ohne nebenwirkungen, aber... :?

ich bin dabei seit jahren auch wenn es viel kraft (zumindest für mich) braucht wirklich möglichst vorsichtig und warte nach jedem "druck" immer auf reaktionen der blase und auf reste ihrer selbständigen kontraktionen und locker lassen der schließmuskeln. außerdem unterstütze ich das entleeren nicht unbedingt direkt auf der blase, sondern eher tief unten am blasenhals (evtl.) in Richtung ausgang und ohne die blasenwände groß zu quetschen oder zerren. ich hab' es nie ausprobiert, aber evtl. ähnlich müßte "melken" sein. :wink:

nochmal liebe grüße!
lara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2008 22:48 #12 von matti
Lara,

hat dir dieses "Blase ausdrücken" einmal jemand so "verordnet" oder bist du selbst auf diese Methode gekommen?

Ich empfehle dir unabhängig deiner Antwort einmal einen Besuch beim Urologen, mit dem du das weitere Vorgehen besprichst. Es kommt mir ein wenig so vor als wenn du dir deine eigenen Therapien "strikst".

Erfahrungsberichte anderer sind gut, sie sollten aber nicht dazu dienen Eigentherapien durch zu führen. Hier muss ein Arzt sich einmal deine individuelle Situation anschauen. Was für den einen gut ist kann für den anderen völlig falsch sein.

Sei mir nicht böse, aber der zweite Absatz deines letzten Beitrags ist quatsch. Erzähl das mal so dem Urologen.

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Feb 2008 23:22 #13 von Lara
hallo matti,

ich bin dir natürlich nicht böse :wink: , sondern dank dir eher für deine mühe mir so informativ und individuell zu antworten!! :)

ich hoffe, ich finde einen guten urologen (natürlich hast du recht und es wird zeit) und werde dir berichten, wie er mein tatsächlich :roll: selbstgestricktes "strickmuster" findet... :wink:

gute nacht und liebe grüße!
lara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Jan 2020 09:38 - 27 Jan 2020 09:39 #14 von Lucylle
Das Gelesene hat mir sehr geholfen, die neue Situation mit dem SPK in den Griff zu bekommen. In der Klinik und beim Urologen geht es notgedrungen etwas zackig zur Sache und viele Fragen kamen mir erst zuhause.
Danke für die Tipps aus erfahrener Quelle! Jetzt fühle ich mich noch etwas wohler!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2020 07:46 #15 von Schmipo
Hallo
Kann mir jemand Tips geben für Ablassventile Subraphubischen geben? Er liegt jetzt gut 4 Jahre und Mein Mann hab noch nicht das optimale Ablassventil gefunden. Gibts da was zum verschrauben?
Danke Euch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2020 11:36 #16 von Jens Schriever
Hallo Schimpo

Sei recht herzlich Willkommen hier im Forum vom Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Ich habe auch seit Jahren einen suprapubischen Blasenkatheter benutze aber nur die herkömmlichen Stöpsel. Es wurde aber auch schon hier über Ventile geschrieben. ich habe hier jenes gefunden schau Hier ich hoffe dass hilft Dir ein wenig weiter.

Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2020 19:48 #17 von Schmipo
Hallo Jens
Danke Dir, da werden wir mal schauen, ob man mal eine probieren kann. Die sehen ja ganz gut aus und könnten laut der Beschreibung auch sicherer sein.
Lieben Gruß
Marion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.123 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 75

Gestern 656

Insgesamt 7835489

Aktuell sind 166 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.