Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Fragen zur Irrigation

06 Jun 2019 14:42 #11 von Elkide
Hallo liebe Greta,

beantworte Dir gerne deine Fragen. Normalerweise hatte ich immer eher weichen Stuhl und ganz regelmäßig morgens nach dem Frühstück Stuhlgang. Im Laufe des Tages hatte ich dann so ein- bis zweimal unkontrollierten Abgang kleinerer Mengen Stuhl.

Nach Implantation der Schrittmacher hatte sich die Blaseninkontinenz um 30 bis 40 Prozent und die Darminkontinenz um 70 - 80 Prozent verbessert. Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden.

Im Jahr 2017 wurde eine Bandscheiben-Operation durchgeführt wegen chronischer Rückenschmerzen. Die OP hat das ganze aber wesentlich verschlechtert, so dass ich in der Uniklinik auf Opiate, Neuroleptika und Psychopharmaka (gegen Nervenschmerzen) eingestellt wurde. Vor allem durch die Opiate ist seitdem der Darminhalt fest wie Stein. Nach erfolglosen Versuchen den Stuhl wieder etwas weicher zu bekommen (Ernährung; Movicol, Zäpfchen usw.) wurde mir dann die Irrigation empfohlen. Der Proktologe stellte dann fest, dass der Darm genau wie die Blase komplett gelähmt ist und dass deshalb auch keine Peristaltik eigenständig mehr zustande kommt.

Für mich ist das jetzt wesentlich einfacher. Jeden zweiten Tag führe ich die Irrigation durch und bin seitdem völlig Kontinent. Nach dem ersten Spülvorgang habe ich das Gefühl der inkompletten Entleerung, deshalb der zweite Spülgang. Da der Darm dann aber so gründlich entleert ist, kann ich dann meistens einen Tag überspringen. Ich nehme bei jeder Spülung einen neuen Katheter.

Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du sie gerne hier stellen.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2019 05:55 #12 von Greta
Vielen Dank, liebe Elke. Auch wenn meine Problematik anders ist, hilft es doch Fakten zu der Thematik zu sammeln.

LG

Greta

Alles Gute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jun 2019 08:19 #13 von Greta
Heute hat es mal gar nicht gut geklappt. Ich habe es geschafft, zwei Katheder-Ballons zum platzen zu bringen!

Ich habe öfter das Problem, den Ausgang dicht zu bekommen, so dass kein Wasser beim einpumpen austritt.

Heute war der Stuhlgang erst kurz vor der Irrigation, ich vermute, das es vor dem Ausgang noch Stuhl gab, der den Katheder verstopft hat?!

Ich bekam gar kein Wasser hinein und es war nur eine Riesens... :(

Mal sehen, wie "dicht" der heutige Tag wird... :(

Alles Gute!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jun 2019 21:56 #14 von jenso77
Hallo zusammen,

ich bin jetzt auch seit einigen Tagen dabei bei mir die Anale Irrigation durchzuführen. Es funktioniert eigentlich ganz gut aber ich bin doch noch ein wenig unsicher mit allem. Einmal erging es mir ähnlich wie Greta.
Ich hatte keine 200ml Wasser drin da war der Druck plötzlich so hoch das mir der aufgeblasene Ballon rausgeploppt ist und dann gleich was kam. Ich denke das eventuell direkt am Ausgang schon was war. Hatte dann auch nicht das Gefühl das ich "leer" war. Am nächsten Tag kam dann noch was von alleine.

Auch muss ich für mich noch den richtigen Zeitpunkt finden. Ich möchte bald wieder arbeiten und das wäre dann in einem 2 Schicht System. Da jetzt den richtigen Zeitpunkt zu finden ist gar nicht so einfach.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 45

Gestern 1282

Woche 8900

Insgesamt 7090928

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz