Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Jemand Erfahrungen mit ISK Colopast SpeediCath Company 12ch?

10 Jul 2019 14:15 #21 von Maja74
Kurzes update:

Heute morgen bei hollister angerufen die VaPro Pocket beanstandet. Die schicken uns neue Muster zu!

Gestern Abend den VaPro 14 ch "normal" ausprobiert, hat auf Anhieb funktioniert.

Jetzt wollen wir hoffen das die neue Musterlieferung vom Pocket auch so gut funktioniert!

Mittlerweile hat Colopast SpeediCath flex Muster doch noch geschickt, so hatten wir einen direkten Vergleich.
Der SpeediCath flex in 14ch ging nicht durch den Blasenmuskel, was wir dann abgebrochen haben.

Die Dame am Telefon sagte aber noch, das solche Fehler bzgl. Gleitgel nicht passieren dürften, aber so einen Produktionsfehler kann man nicht ausschließen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jul 2019 18:16 #22 von martinK
Hallo Maja
Das tönt ja trotz der “Odysee” vielversprechend. Ich drücke Euch due Daumen, dass das ISK klappt und Dein Mann den Katheter irgendwann loswird.

Danke für das wertvolle Update und herzliche Grüsse
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2019 09:40 #23 von Maja74
Vielen Dank Martin!!!!!!!

Jetzt doch noch mal eine Frage bzgl ISK.

Ist das normal, das hier und da an den Einmalkathetern (speziell Hollister vaPro) zu wenig Gleitgel dran ist?

Wir haben jetzt das Problem das die sich sehr schlecht wieder raus ziehen lassen!
Meistens mit Vakuum, die Harnröhre zieht sich in die Katheteraugen!

Gestern hat es beim raus ziehen so ein richtiges Blob Geräusch gemacht, Gott sei dank, ohne Blutungen.

Ich hatte schon mit Hollister gesprochen, die schicken neue Muster!

Sonst müssen wir uns zusätzlich irgendwie mit extra Gleitgel behelfen.

Irgendwie trocknet das Material vom Schlauch schnell aus!

Bei Colopast ist sowas noch nie passiert, aber bei dem SpeediCath verletzt sich mein Mann immer, drotz Wechsel von 12ch auf 14ch.

Hat irgend jemand der Hollister verwendet, das gleiche Problem mit dem Gleitgel?????

Kann denn nicht einmal, alles passen?!
Muss den ständig ein anderes Problem auftauchen. Das ist ja wie verhext, als sollen er den BSK niemals los werden!

Bitte Hilfeeeeee..........

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2019 09:50 #24 von goimerle
Guten Morgen,

es kann vorkommen, dass mal eine Vapro Charge nicht so flutscht. Hatte ich auch schon. Aber normal gleitet der Katheter hervorragend. Eventuell wurden die Katheter auch nicht liegend gelagert.

Alles Gute & lieben Gruß!
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2019 11:06 #25 von Maja74
Vielen Dank goimerle!

Du beschreibst es "als normal", hast du keinen Schreck bekommen, als sich der Schlauch nicht mehr aus der Harnröhre ziehen lies? Entschuldige bitte, aber das war bei uns unter größter Anstrengung nur möglich! Nicht auszudenken, der wäre nicht mehr raus gekommen. Anbei hat es danach in der Harnröhre eine ganze Zeit gebrannt.
Nicht auszudenken, wenn das irgendwo unterwegs passiert wäre.
Horror Vorstellung!!!!!!

Man kann ja auch nicht davon ausgehen, das vom Hersteller über die Post, die Pakete immer liegend transportiert werden, vielleicht steht das Paket auch hochkant im Zustellfahrzeug!

Man spürt halt im Forum immer wieder die einzelnen Erfahrungen, ihr geht gelassener damit um, als wir als "Neuanfänger"
Es treten immer so viele Fragen auf und den einen oder anderen wird es wahrscheinlich wundern.

Aber ich würde nicht fragen, wenn ich es wüsste.

Ich schau schon im Suchmodus ob ich eine passende Antwort finde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2019 13:19 #26 von matti
Hallo Maja,

mich würde ja einmal interessieren, wer euch in die Selbstkatheterisierung eingewiesen hat und ob noch regelmässige Gespräche mit dieser Person geführt werden (therapeutische Begleitung und Erfolgskontrolle).

Die Probleme die du bezüglich des "Ansaugens" schilderst, klingen für mich eher nach Anwendungsfehler. Vor dem endgültigen Rausziehen des Katheters sollte dieser etwas rausgezogen werden, um auch tatsächlich den Rest herauszubekommen. Zudem kann ein leichtes drehen beim Rausziehen ein "Ansaugen" verhindern.

Die Katheteraugen sind bei allen namhaften Herstellern nicht scharfkantig. Ich halte ein Verletzungsrisikio für gering. Natürlich sollte man nichts mit Gewalt versuchen. Leichtes vor und zurückschieben, leichtes drehen.

Ein Unsinn wie das Einbringen von zusätzlichen Gleitgel solltest du lassen, oder es mit dem Therapeuten (Arzt) absprechen. Es klappt etwas nicht und dann komme ich auf eigene Ideen, ist nicht zu empfehlen. Produktentwickler denken sich etwas bei der Menge des Gleitmittels und auch bei dessen Zusammensetzung (Milieu).

Gruß
Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2019 14:19 #27 von goimerle
Hallo Maja,

schließe mich Matti's Frage an: Wer hat Euch eingewiesen? Wurden genau diese evtl. Problemfälle angesprochen?

Ich merke schon beim Einführen, dass es "eng" werden könnte. Wenn es beim Rausziehen blockiert, hebe ich den Penis hoch (Richtung Bauchnabel). Das alleine bringt schon eine Erleichterung.

Man sollte Personen, die auf ISK eingestellt werden, doch genau diese Punkte erklären. Nur wenn man weiß wie man auf etwas reagieren muss verliert man die Angst.

Hoffe es klärt sich alles!

Lieben Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich: matti, Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2019 14:35 #28 von Maja74
Hallo Matti, ich tue dies auch nicht einfach so ab, natürlich machen wir Anwenderfehler!!!

Mein Mann wurde in 2018 nach KKH Aufenthalt bzgl der Prostata Entzündung angelernt.
Das war aber ein kurzes Prozedere und bei nur einem Katheter. Damals Colopast SpeediCath.
Dort hat er sich schon verletzt, aber man schenkte dem auch keine große Beachtung.
Aussage: wenn man das drauf hat, dann klappt das schon!

Dort hatte ich damals schon hinterfragt usw, wie ich halt so bin, aber wegen Zeitmangel, konnte nicht auf alles eingegangen werden.
Ich denke die waren übelst genervt!
Wir waren aber auch aufgeregt!

Es gibt mit Sicherheit Männer die das ganze besser verinnerlichen.

Mein Mann litt unter schweren Angstzuständen und Depressionen. Das war nicht so einfach!!!!!
Das ganze hat er aber mit Hilfe Therapie und Tabletten soweit in Griff bekommen, so daß wir jetzt wieder dort ansetzten können, wo wir damals aufhören mussten.
Deshalb hat er vor 2 Jahren auch diesen physischen Harnverhalt nach einer Prostata Entzündung bekommen, was sich dann so stark entwickelt hatte, das ein BSK gelegt werden musste.

Auf alle Fälle, hatten wir eine Dame vom Gesundheitsservice der KK vor kurzem da, die nochmals alles in Therorie erklärte.
Drei Muster ausprobiert in ch12.
Und jetzt umgestellt auf
ch 14.
Natürlich im Moment nur im Heimgebrauch und wenn das endlich mal klappt, versuchen wir es außer Haus.
Und wenn das dann auch funktioniert, dann kann der BSK entfernt werden.


Ehrlich gesagt bin ich sehr froh, euch hier zu haben.
Die meisten Ärzte können mit dieser Erkrankung nichts anfangen, es wird als lächerlich abgetan.
Was meinem Mann physisch nicht weiter bringt, sondern ihn nur verunsichert.
Er kann mit dieser ganzen Situation nicht gut umgehen, daher stehe ich mit euch in Kontakt und Berichte ihm alles.

Er ist sehr dankbar dafür, daß ich dieses Forum gefunden habe und ihr mir helft, so gut es halt geht.
Auch dafür nochmal danke.

Ihr habt viel mehr Ahnung und Erfahrung, als jeder Arzt.
Nur wer einen BSK trägt und wer sich katherisiert, der weiß, was für Schwierigkeiten auf einen zukommen können.

Aber wir setzen eure Tipps immer um und es wird auch jedes mal besser! Das muß man ja auch mal sagen, wenn nicht immer solche komische Sachen passieren würden.

Uns hat doch kein Arzt einen größeren empfohlen! Das wart doch ihr!
Sonst würden wir wahrscheinlich immer noch mit dem 12ch umher probieren ohne Erfolg!
LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jul 2019 14:25 #29 von Maja74
Ich muss mal meine Freude mit euch teilen.
Nach ca 2 Woche ständigen probieren, klappt es seit einer Woche wirklich sehr gut!
Angefangen mit Hollister Vapro Pocket und gestern nochmals den Colopast SpeediCath flex probiert und siehe da, keine Probleme oder Verletzungen mehr.
Wir üben weiter!
LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jul 2019 17:54 #30 von matti
Siehst du Maja,

die Übung macht den Meister. Freu mich für euch.

Grüße
Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 829

Insgesamt 7143498

Aktuell sind 163 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz