Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Jemand Erfahrungen mit ISK Colopast SpeediCath Company 12ch?

18 Jul 2019 15:37 #31 von Maja74
Vielen lieben Dank Matti, da hast du wohl recht!!!!!!!!

Danke für die Tipps bzgl. Größe und Hersteller!!!!!!!

LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Aug 2019 19:07 #32 von Maja74
Liebe Forumsmitglieder,

heute möchte ich mich ganz herzlich Bedanken, auch im Namen von meinem Mann.

Viele Mitglieder von Euch, haben uns wirklich so viele gute Tipps gegeben, als wir Hilfe gesucht haben.

Wir sind sehr dankbar darüber, daß wir euch gefunden haben. Denn ohne eure Hilfe und Wissen wären wir wohl noch lange nicht so weit!

Gestern hat mein Mann sich von seinem Bauchdeckenkatheter SPK trennen können
( nach fast 2 Jahren), dank Selbstkatheteresiren ISK.

Wir hatten ja große Probleme das letzte Jahr mit dem SPK. Die Fistel nässte, schwere Entzündungen (Prostata und Blase) und zu guter letzt mit Geruchsbildung.

Durch Angstzustände und Depressionen, konnte er bzgl Harnverhalt, sich nicht mehr lösen von seinem SPK.

Mit Therapie und Medikamenten haben wir dann dieses Problem in den Griff bekommen.

Dann als nächstes, das Selbstkatheteresiren in Angriff genommen und Dank euch, auch den passenden Katheter gefunden. Es ist der Colopast SpeediCath flex in 14ch geworden.

Nun gestern war eigentlich der 4 Wöchige Wechseltermin des SPK gewesen.

Aber mein Mann hat dann zu seinem Arzt gesagt, bitte ziehen! Der Arzt war sehr überrascht. Da er ihm schon lange in den Ohren lag 'das Ding ' endlich ziehen zu lassen.

Ende gut, alles gut!

Die Nacht war kurz, sehr unruhig, musste erst einmal alles aufgearbeitet werden.
Aber heute morgen schon ein ganz anderes aufwachen.

Vielleicht liest hier und da noch einer diese Geschichte, dem es genau so geht oder der einfach Hilfe sucht.

Diese einzelnen Erfahrungen findet man nur hier!!!!

Dann wollen wir jetzt mal hoffen, daß wir für immer auf einen SPK verzichten können.

Allen anderen Betroffenen wünschen wir, alles Gute und viel Gesundheit.

Natürlich bleibe ich in diesem Forum und vielleicht kann ich dem einen oder anderen auch mal einen guten Tipp aus Erfahrung geben.

Also, vielen herzlichen Dank, an alle, ihr seit echt super.

LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Aug 2019 19:24 #33 von Jens Schriever
Hallo Maja

Danke für deinen Netten Beitrag. Sowas kommt nicht jeden Tag vor. Ich freue mich dass ihr/ Du uns hier im Forum erhalten bleibt und auch andere helfen möchtet. Für die Zukunft wünsche ich euch alles Gute und hoffe dass es mit dem ISK weiter gut klappt.


Gruß Jens
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Aug 2019 13:44 #34 von Maja74
Vielen lieben Dank Jens!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Aug 2019 16:36 - 05 Aug 2019 17:34 #35 von mopedschrauber
Hallo Maya,

ich hab mir jetzt erst mal den ganzen Threat durchgelesen....
Insgesamt liest sich das wie meine eigene Situation seid einem schweren Unfall vor 9 Jahren...

Diese Probleme treten bei mir immer wieder auf..leider.. mal wechselnde Qualität der Katheter
oder einfach nur die Tagesform...
häufig liegt es aber auch daran, daß mir meine Kasse passende Beutel verweigert.... benutze Peristeen
Speedi Cat flex CH 14 und bei dem starken Fluss beim freien Katheterisieren gibt es zum Ende hin einen
heftigen Ruck und dann hat sich das Teil regelrecht festgefressen mit
Schmerzen, Blutungen und immer wieder Infekte.

2 Dinge machen es mir inzwischen etwas leichter..ein Katheterventil..damit läßt sich der Durchfluss regulieren
und die Benutzung von zusätzlichen Kathergleitgel ich nehme Lubricano
(Ist für ISK derzeit Rezeptierbar und Desinfektionsmittel...) im Extremfall also Katheter sitzt fest
drücke ich eine Kartusche des Gleitgeels in den Katheter..und er läßt sich dann verletzungsfrei entfernen..
Dazu habe ich mir aus einem Verschlußstopfen mit der Lochzange einen Adapter gebaut den ich einfach
aufstecke und damit am Katheter abdichte...

Probiert das halt mal aus..für Rückfragen könnt Ihr mich über die Admins gerne erreichen

Liebe Grüße aus Oberfranken Ulrich Zapf
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Aug 2019 19:21 #36 von Maja74
Danke Ulrich Zapf, für deine Geschichte und dem Tipp.

Wir haben ( siehe weiter unten) für meinen Mann den passenden ISK gefunden und zwar von Colopast SpeediCath flex in 14ch.

Den Tipp mit der Größe haben wir hier bekommen, weil mein Mann im KKH mit dem 12 ch ausgestattet wurde und damit ständig Verletzungen auftraten.

Hat man uns hier den 14ch empfohlen!
Nicht das KKH, nicht ein Arzt, und nicht die Dame vom Gesundheitsservice!!!!!!!!

Aber letzte Woche, konnte mein Mann sich den SPK nach 2 Jahren ziehen lassen.

Jetzt hat er eine Sicherheit, wenn es im Stress mal nicht funktioniert auf normalen Wege.

Immer wieder danke, an das Forum und den Mitgliedern!!!!!!
Das ist unbezahlbar!!!!!!

Dir alles Gute.

LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2019 15:03 #37 von martinK
Liebe Maja

Es freut mich sehr zu lesen, dass Dein Mann den Dauerkatheter los ist, Ziel erreicht! Dass ich dazu beitragen konnte ist natürlich sehr schön wenn auch ein wenig Zufall (ich bin beileibe kein Spezialist, was das Thema ISK angeht). Der Thread zeigt auch, wie wertvoll dieses Selbsthilfeforum sein kann.

Herzliche Grüsse und weiterhin alles Gute
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Aug 2019 17:28 #38 von Maja74
Vielen Dank Martin :-)

Doch, doch.... Dein Tipp war Gold wert!!!!!!!!

Wir selber können es noch gar nicht so richtig glauben, daß Trauma, sitzt doch noch sehr tief! Aber jeden Tag wird es besser.

Die Grüße habe ich natürlich weitergeleitet.

Auch von ihm, ganz herzliche Grüße zurück.

LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2019 09:35 #39 von goimerle
Liebe Maja,

spät aber aus ganzem Herzen: Glückwunsch ! Freut mich ungemein, dass es Deinem Mann (und Dir) nun besser geht!


Alles Gute !

- carpe diem -
Folgende Benutzer bedankten sich: Maja74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2019 18:51 #40 von Maja74
Vielen lieben Dank goimerle.
Ja, 9 Tage schon ohne BSK.
Wir können es kaum glauben.
Im Moment erinnert, nur noch der Fistelgang an die 2 Jahre.
Aber der wächst ja auch noch zu.
Das Selbstkathetern funktioniert prima. Bis jetzt konnte er überall, ohne Sicherheit vom ISK gehen.
Er übt halt einmal am Tag, hat Angst das er es so schnell wieder verlernt!
Ein ganz großer Vorteil davon ist, dass dadurch anscheinend die Harnröhre geweitet wird und der Urin besser läuft.

Wir wünschen dir alles erdenkliche Gute.

Man liest sich bestimmt, bin ja drotzdem, jeden Tag online hier.

LG Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 788

Gestern 1569

Insgesamt 7273216

Aktuell sind 83 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz