Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Neues Mitglied :)

09 Jul 2023 10:03 #1 von Bpsmonster
Hallo alle miteinander!
Nachdem ich schon sehr lange als Gast mich im Forum bewegt habe, hab ich mich getraut endlich einen Account zu erstellen.
Es klingt etwas ungewöhnlich aber ich bin weiblich und 19 Jahre jung. Bei mir wurde eine Blasenentleerstörung festgestellt. Ich hatte bereits als kleines Kind Probleme mit regelmäßigem Bettnässen und tagsüber plötzlich auftretenden Harndrang weswegen ich auch inkontinent bin. Meine Eltern hielten nicht viel von Ärzten, daher litt ich weiter mit Scham darunter. Selbst wenn ich es rechtzeitig aufs Klo schaffte ging bereits einiges daneben und ich musste meinen ganzen Tag und alle Vorhaben rund um die Möglichkeiten eine Toilette zu erreichen planen. Teilweise hab ich absichtlich zu wenig getrunken, wenn längere Busfahrten, Wanderungen etc anstanden.
Außerdem machte ich mir mein Leben unnötig schwer durch meine vehemente Ablehnung von Hilfsmitteln. Ich habe durch meine psychischen Einschränken bereits einen Grad der Behinderung von 50, was sich natürlich auch auf meine Blase auswirkte.
Naja vor kurzer Zeit nahm ich endlich Hilfe an und es kam heraus, dass ich mehr als 300ml nach dem Toilettengang in der Blase behielt.
Das war es zu mir :)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Jul 2023 10:14 #2 von kleines-engelchen
Einen schönen guten Morgen,

und ein herzliches Willkommen :)
Schön, dass auch du hier bist.
Aus deinen Zeilen lese ich heraus, dass du nun einen Arzt gefunden hast? Das ist schon sehr, sehr gut. Das wichtigste ist einfach, dass man auch alles anspricht. Und wenn du merkst, dass der Arzt oder die Ärztin doch nicht der oder die richtige ist, dann würde ich einfach nach jemand anderem Umschau halten. Gleichzeitig wäre es natürlich auch gut die Psyche versuchen aufzubauen. Hast du da auch jemanden?

Ich wünsche Dir auf diesem Wege alles Liebe und Gute.
Und denke immer daran: DU BIST NICHT ALLEINE :)
Es kann zwar, einem ,keiner seine Last, den Kummer oder die Sorgen abnehmen, aber man hat jemand, wo man sich immer melden darf :)
Und hierfür ist dieses Forum auch DA!!!

Sonnige Grüße Simone
Folgende Benutzer bedankten sich: ChristianHo, stephanw

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Jul 2023 23:20 #3 von martinK
Hallo Bbsmonster

Herzlich willkommen im Forum!

Ja, Du bist nicht allein mit diesem Problem. Ich war als Kind ebenfalls Bettnässer und kämpfte mit der Blasen- uns Stuhlkontrolle. Auch meine Eltern gingen mit mir nie zu einem Spezialisten; vielleicht hätte mir das einiges an Ärger erspart. Ich mache Ihnen aber keine Vorwurf; da mir sonst nichts fehlte, glaubten sie an ein durch einen Unfall verursachtes psychisches Problem.

Es ist gut, dass Du nun in urologischer Behandlung bist. Ich musste 48 Jahre alt werden um herauszufinden, dass ich immer falsch entleert hatte; vermutlich jahrelang auch mit Restharn. Es kann gut sein, dass Du mit einem gezielten Toilettentraining (idealerweise unter Anleitung) die Situation signifikant verbessern kannst. Auch die Abneigung gegen Hilfsmittel ist nicht förderlich. Du musst sie ja nicht immer tragen, nur dann, wenn Du Dich ohne sie einschränken würdest.

Ich wünsche Dir alles Gute, vor allem, dass es psychisch mit Dir aufwärts geht. Blasenentleerungsprobleme sind nicht toll, aber es gibt Möglichkeiten, damit umzugehen.

Herzliche Grüsse
Martin

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jul 2023 11:42 #4 von ForrestGump
Hallo,
herzlich willkommen im Forum.
Du wirst schnell merken, dass du mit deinem Problem nicht alleine bist. Das besondere hier ist der Umgangston, der ist nämlich ganz anders als sonst im Internet.
Also trau dich ruhig alle Fragen zu stellen oder dich auch einfach mal auszukotzen.

Viele Grüße
Udo
Folgende Benutzer bedankten sich: matti

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

27 Jul 2023 18:27 #5 von ChristianHo
Herzlich Willkommen hier im Forum.

Ich kann dich gut verstehen. Ich bin auch in der Nacht eigentlich noch nie trocken gewesen und meine Eltern haben immer gesagt, dass sich das in der Pubertät verwachsen wird.

Inzwischen bin ich 38 und warte immernoch auf die Pubertät. ;)

Aber durch meine tolle Ehefrau und weil auch Probleme am Tag hinzukamen, bin ich vor ein paar Jahren zum Arzt und habe inzwischen gute Hilfe bekommen. Auch habe ich hier viel Hilfe und Ratschläge bekommen, mir wurde Angst genommen und Mut gemacht.

Dieses Forum ist ein toller Ort, in dem man endlich mal offen über das sprechen kann, was man sich sonst nicht traut. Ich bin froh, dass es diesen Ort gibt.

Keine Frage ist zu dumm und es sind, im Gegensatz zu anderen Facebookgruppen, keine Spinner hier.

Als dank für die Hilfe bin ich inzwischen Mitglied im Verein.

Viele Grüße

Christian

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.117 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2193

Gestern 2140

Monat 8098

Insgesamt 9821426

Aktuell sind 191 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden