Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Prostatakarzinom

11 Jul 2023 12:01 #1 von Henry
Hallo und vielen Dank für die Aufnahme.

Ich hoffe ich bin hier in der richtigen Kategorie, weil ich eigentlich auch fragen zum Bauchdeckenkatheter habe. Ich bin jetzt 60 Jahre alt.
2016 wurde bei mir ein Prostatakarzinom festgestell und ich habe die Bestrahlung als Behandlung gewählt.
Lange Zeit waren meine PSA Werte gut, 2022 stiegen diese wieder und es wurde ein Rezidive festgestellt.
Ich konnte nun zwischen OP und Hormontherapie Behandlung entscheiden, habe mich für die OP entschieden.
Am 15.02.2023 hatte ich meine OP, anschliesend kam es zu Komplikationen mit dem Darm und 15 Stunden später hatte ich noch eine Darm Not OP.
Seit diesem 15.02. trug ich einen Harnröhrenkatheter, der nach Dichtigkeitsprüfung, ca alle 4 Wochen gewechselt wurde. Durch die Bestrahlung voeher war diese OP schwieriger und das zuwachsen der Harnröhre dauert auch etwas länger. Da die Harnröhre nach 4 Monaten noch immer nicht ganz dicht ist (wird aber immer besser) schlug man mir den Bauchdeckenkatheter vor. Die OP mit dem Bauchdeckenkatheter fand gestern am 10.07.2023 statt. Leider kam es nicht zu einem abschliesenden Arztgespräch in der Klinik.
Leichte Schmerzen der OP sind heute 11.07. fast abgeklungen. Über Nacht war noch sehr viel Blut im Beutel, was heute gegen Mittag etwas besser geworden ist. Auch aus der Harnröhre kommt teilweise noch etwas blutiger Urin. ist das normal?
Habt Ihr Erfahrungen damit gemacht und wie wird der weiter Wertegang sein.
Wie findet ein Katheterwechsel statt?
Vielen dank für eure Infos im vorraus!

VG Henry

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Jul 2023 12:33 - 11 Jul 2023 13:14 #2 von Birgit1
Hallo Henry,

Erstmal möchte ich dich ganz herzlich hier im Forum willkommen heißen!

Ich trage seit vielen Jahren einen Bauchdeckenkatheter.

Bei mir kam es nach der Anlage des Katheters auch zu starken Blutungen (in die Blase und durch den Fistelkanal auch nach außen so dass der Druckverband immer wieder durchgeblutet war)

Mein Tipp:
halte so gut wie möglich Ruhe damit die Wunde/Blutgefäße durch die Katheterbewegung nicht immer wieder gereizt werden und heilen können.

Am besten so viel wie möglich liegen und viel trinken damit das Blut verdünnt und ausgespült werden kann, nicht klumpt und ggf. den Katheter verstopft.

Bei mir hörte die sichtbare Blutung am Ende das 2.Tages dann auf.
Ich habe aber auch fast nur gelegen.

Ein Katheterwechsel findet nach ein paar Wochen (in welchen Abständen wird der Arzt/die Ärztin festlegen) in der Regel ambulant in einer urologischen Praxis statt. Das Ganze ist eine Sache von wenigen Minuten.
Das Herausziehen kann etwas unangenehm sein und ziepen....ist aber auszuhalten.
Zu Beginn wird der neue Katheter ggf. mit Hilfe eines Führungsdrahtes durch den Fistelkanal geschoben was das Katheterschieben durch den Kanal in die Blase erleichtern soll.
Der Fistelkanal muss sich ja erstmal stabilisieren.
Das war bei mir aber nicht notwendig. Der 1. Wechsel ging auch ohne diese Hilfe gut.

Ich hoffe soweit erstmal deine Fragen beantwortet zu haben.

Ansonsten einfach nochmal melden.

Viele Grüße,
Birgit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Jul 2023 19:33 #3 von Henry
Hallo Birgit, vielen Dank für deine Antwort, hat mir schon sehr gefallen.
Das Blut im Urin ist jetzt auch fast weg, dann denke ich wird das alles gut werden.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.096 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1982

Gestern 2140

Monat 7887

Insgesamt 9821215

Aktuell sind 145 Gäste und 4 Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden