Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Interstim 2 x verrutscht - eure Erfahrungen?

10 Okt 2015 21:24 #31 von Ano
Guten Tag Heidi!

Erst einmal ein "Herzliches Willkommen" in unserem Forum.

Registriert bist Du zwar schon seit dem 07. März 2015, hast hier aber noch nie gepostet.
Von Deinem Avatar her gehe ich davon aus, dass Du weiblich bist.

Allerdings weiß ich nicht, warum und wann Du zwei Sakralnervenstimulatoren implantiert bekommen hast.
Genausowenig, seit wann Du diese Beschwerden hast.

SNS kann man sowohl bei Stuhlinkontinenz als auch bei Harninkontinenz implantiert bekommen.

Bist Du sehr schlank? Ich bin ebenfalls SNS-Trägerin (habe allerdings nur einen Schrittmacher) und bin sehr schlank. Deshalb kann auch ich meinen Schrittmacher sehr gut ertasten - ebenfalls ein Stück Kabel mittig am unteren Rücken. Wenn ich längere Zeit auf der Schrittmacher-Seite liege (meist abends beim Lesen auf dem Sofa), dann tut mir das Gerät auch weh und ich muss öfter die Position wechseln. Das liegt meines Erachtens aber (zumindest bei mir) einfach daran, dass ich nicht genug "Speck" habe, der alles auspolstern könnte. Nach der Op war das nicht so - allerdings war da auch das ganze Gebiet über längere Zeit ziemlich angeschwollen (normaler Verlauf nach einer solchen Operation).

Aber ich an Deiner Stelle würde mit diesem ausgeprägten Beschwerdebild umgehend einen darauf spezialisierten Arzt aufsuchen, am besten Deinen damaligen Operateur.

LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Okt 2015 01:40 #32 von Heidi1957
Liebe Ano,
Danke für deine Antwort.
Ich gehe am Montag zu meiner Ärztin und werde dann berichten was nun mit mir los ist.
Vielleicht habe ich mir auch zu viel zugemutet. Und der linke Schrittmacher ist verrutscht. Es schmerzt ziemlich schlimm beim sitzen und liegen.
LG Heidi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2015 23:30 #33 von Heidi1957
Hallo
ich möchte euch noch berichten was meine Ärztin heute zu mir sagte wegen meiner Beschwerden.
Wie ich schon erzählt habe bekam ich nach meiner STAR Op die im Januar war dann im April zwei Sakralnervenstimulatoren also einen für Darm und einen für die Blase. Diese haben in der Testphase nicht richtig funktioniert es wurden verschiedene Progrsmme eingestellt. Ich war nicht zufrieden und dann wurde ein Auslass gemacht. Da merkte ich aber so kann es nicht weitergehen. Also wurden die Schrittmacher ordnungsgemäß im Juni implantiert. Die Programme wurden oft gewechselt. Das letzte einprogrammierte bekam ich dann am 1. September mit diesem war ich dann sehr zufrieden d.h. Nicht wie es früher mal war aber man kann damit sich gut arrangieren.
Bis ich dann seit u gefähr Ende September der linke Sch. ziemlich toll fühlbar war und ich dann Schmerzen bekam. Also heute ging ich zur Ärztin und sie bemerkte das er sich gedreht hatte und der Kabelbruch wäre dann das nächste. Und der rechte sitzt auch nicht mehr richtig.
Morgen früh werde ich nun wieder operiert. Ich habe ja keine Wahl. Denn ich habe ja auch in dieser Nähe an der LWS schon Implantate und Schrauben drin. Hoffentlich überstehe ich alles gut.

Liebe Grüße Heidi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2015 23:59 #34 von Pamwhy
Liebe Heidi

auch von mir noch ein
-liches Willkommen hier bei uns im Forum..., auch wenn ich keinen Schrittmacher habe, stand ich schon vor der Wahl ob, oder ob nicht... und habe mich stattdessen für das Einmalkathetern entschieden...kann von daher natürlich nicht so ganz mitreden.

Allerdings möchte ich dir auf alle Fälle für deine morgige OP beide Daumen drücken
, dass alles glatt verläuft und du gut betreut wirst und alles so wird wie du es dir vorstellst....

Was mich jetzt interessiert, werden dann neue Schrittmacher implantiert oder werden die jetzigen entfernt, einen Rückschritt zu vorherigen, nicht gut tragbaren Konditionen wäre natürlich nicht toll....

Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst.... :)

Melde dich wieder, damit wir hören, wie es dir ergangen ist und ob es dir soweit gut geht....

Bis demnächst und ganz, ganz...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2015 12:17 #35 von paulchen2006
Liebe Heidi,

ich wünsche Dir, dass bei der neuen OP alles gut läuft und dass es Dir Du danach besser geht.

Liebe Grüße aus Berlin (ganz schön kalt heute)

Monika (paulchen2006)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2015 21:59 - 13 Okt 2015 22:00 #36 von Ano
Moin Heidi!

Na dann alles Gute für die Op! Hoffentlich funktioniert der Schrittmacher dann wieder zu Deiner Zufriedenheit.

Mich wundert allerdings, dass Du so zeitnah einen Op-Termin mit stationärem Krankenhausaufenthalt bekommen hast:
Am 12.10. hast Du Dich bei Deiner Ärztin mit Deiner Problematik ambulant vorgestellt,
am 13.10. bereits die Op im Krankenhaus (mit allen dazugehörigen Voruntersuchungen).

Normalerweise wird so kurzfristig nur für Notfälle entschieden, denn der Op-Plan steht ja eigentlich schon fest und lässt wenig Luft für dazwischengeschobene Operationen.
Da hast Du wohl großes Glück gehabt, so schnell dranzukommen.

Gute Besserung und alles Gute,
Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2015 23:02 #37 von matti
Hallo Ano,

eine Revision oder Korrektur muss teilweise schnell durchgeführt werden. Infiziert sich die ganze Sache ist dies nicht ungefährlich.

Nach meinem damaligen Anruf in der Klinik (so gegen 10 Uhr), lag ich bereits um ca. 16 Uhr auf dem Operationstisch und musste zuvor noch über 100 Kilometer fahren.

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.391 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1161

Gestern 1569

Insgesamt 7273589

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz