Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Kondomurinal für retrahierten Penis

21 Apr 2014 06:54 #41 von Horsty
Hallo Bill,

nur ganz kurz, besten Dank für Rückantwort, bin derzeit zu sehr eingespannt; werde demnächst konkreter auf das Thema eingehen.

Schöne erholsame, aber in Maßen aktive Zeit mit deiner Familie an der herrlichen Ostsee wünscht dir

Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Apr 2014 00:09 #42 von Horsty
Hallo Bill,

es freut mich sehr, dass es für dich verhältnismäßig glimpflich abgelaufen ist und dir im
MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) die optimale Hilfe geboten wurde, sodass dein unfreiwilliger Urinverlust nur noch tropfenweise ist. Ich bin mir sicher, dass du recht bald ohne Hilfsmittel auskommen wirst.

Noch ein Hinweis zum Kontinenztraining, dass du ja bei allen Gelegenheiten nach wie vor fortsetzen kannst, solltest du Sportarten vermeiden, die mit ruckartigen Bewegungen verbunden sind (wie Tennis, Fußball, Springen, Aerobic) besser geeignet sind Schwimmen, Wandern, Gymnastik, Gehen etc..

Eines ist mir noch nicht ganz klar. Entstammt die Narbenbildung am Blasenhals von einer vorangegangenen Operation(z.B. Radikale Prostatektomie) und neigt dann zur Harnröhrenstriktur oder Anastomosenstriktur? Wurde bei dir die Harnröhrenverengung durch Schlitzung oder Resektion beseitigt?

Zur vorgesehenen Erprobung des wiederverwendbaren Shuttles uroclean rt sind vom Hersteller noch einige Antworten in Vorbereitung, sodass sich der Test noch etwas verzögert.


Besten Dank, dass du dich nochmals gemeldet hast!

Es grüßt Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jul 2014 11:16 #43 von Rene53
Hallo zusammen.

Bei über 5000 Seitenaufrufe im Jahr zeigt sich doch dass ein sehr großes Interesse an diesem Beitrag vorhanden ist.
Aus diesem Grunde will ich zum Shuttle selbst noch mal was sagen.

Der Hersteller wirbt ja mit Wiederverwendbarkeit. Das ist bei einem retrahierenden Penis ein ganz klarer Pluspunkt. Warum das läßt sich ganz leicht erklären: Jeder der einen retrahierenden Penis hat der wird mir bestätigen dass dieser im Gegensatz zu einem normalen nicht die Festigkeit aufweist die man sich wünscht um ein Kondomurinal anzulegen. Drum kann es duchaus sein dass dies nicht beim ersten bzw. zweiten male so richtig klappt. Hat man kein hier kein Kondomurinal das man wiederverwerten kann so kann man es nach jedem missglückten Versuch in die Mülltonne werfen.

Hat man den Bogen zum Anlegen mal raus dann wird man wird man an dem Shuttle seine Freude haben. Bislang ist mir noch kein Produkt über den Weg gelaufen das mir eine annährend sichere Haftwirkung bietet wie das Shuttle.

Ich hoffe ihr könnt an diesem Produkt genau so viel Freude finden wie ich.

In diesem Sinne

euer Rene
Folgende Benutzer bedankten sich: Struppi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2403

Gestern 2274

Woche 4677

Insgesamt 6935991

Aktuell sind 171 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz