Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

richtiges Hilfsmittel bei Inkontinenz

19 Jan 2021 10:36 #11 von Mathias111980
Vielen Dank für die Hilfe!!!

Das ist mir auch schon nicht leicht gefallen mit dem Kaufen der Hilfsmittel im Laden. Daher hatte ich aber auch nur Vorlagen genommen, die leider nicht wirklich hilfreich für mich waren.

Ich würde mal sagen, dass ich so 200-300 ml verliere!? Es ist halt schwer zu schätzen.

Hast du zufällig einen Link zum Forum für Hilfsmittel, ich habe es bisher nicht gefunden.

Das mit dem Proben hört sich ganz gut an. Hast du eine Empfehlung beim Hersteller oder ähneln die dich bei der Qualität?

Lieben Gruß Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Jan 2021 15:33 #12 von Sebald
...nein, tun sie nicht! Außerdem gibt es unzählige Varianten in Passform, Saugmöglichkeit, Handling.

Marken mit gewisser Netzpräsenz sind: Attends, Hartmann, Tena, Seni

Schau Dir einfach deren Seiten an..., Proben bestellen kannste bei allen.

Und dass man beim Urologen schon mal den Mund aufmachen kann und sollte, sag ich jetzt auch nochmal. Zumal dein 'Leidensdruck' ja offensichtlich groß ist.

Schönste Grüße, Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Jan 2021 19:33 #13 von Ciajaeg
Hey Mathias,

200-300 ml sind schon eher mehr, bei mir sind es 300 bis 400ml. Jetzt wäre noch wichtig, ob es langsam aber stetig kommt, oder (wie bei mir) im Ganzen.

Im letzteren Fall werden Pants, auch die saugstärkeren, an ihre Grenzen kommen. Daher bleiben nur "Slips" oder eine entsprechende Vorlagen-Kombi, damit kam ich aber gar nicht zurecht. Wie Sebald es erwähnte, es gibt für jeden "Geschmack" das richtige Hilfsmittel.

Die großen Marken sind natürlich immer ein guter Start. Nimm lieber eine Nummer stärker, als gedacht, der Unterschied im trockenen Zustand ist meist gering von einer Stufe zur nächsten.

Das erste Hilfsmittel, was bei mir funktionierte war "Tena Slip Maxi Confio Fit", vergleichbare Produkte haben natürlich alle großen Marken.

Aktuell taste ich mit an die weniger saugstarken Varianten heran. Für unterwegs, wobei das gerade ja kaum vorkommt, probiere ich die Hartmann Premium Elastic mit Stärke 8, bei mir sitzen die super.
Achtung mit den DIN-Angaben der Hersteller, wenn da was von z.B. 3000ml steht, muss man in der Realität geteilt durch 3 rechnen, dann kommt es in etwa hin. Wenn 200-300ml verloren gehen, reichen vermutlich auch etwas weniger dicke Produkte, als ich sie verwende.

Da hilft nur testen und ausrechnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 09:00 #14 von Mathias111980
Guten Morgen,

vielen Dank für eure Hilfe!

Ich kann es aktuell nicht wirklich anhalten und habe ständig das Gefühl, dass ich zur Toilette muss. Daher ist es mir nun schon ab und an passiert, dass bei mir eher viel in die Hose ging. Ansonsten halt kleinere Mengen.

Dünne Vorlagen und die Pants von Tena für den Mann habe ich bereits ausprobiert und bin dankt eher nicht zurechtgekommen. Also bleibt nur ein „Slip“ bzw. Vorlagen Kombi!? Bedeutet Slip gleich klassische Windel? Was ist Vorlagen Kombi?

Also sollte ich lieber Saugstarke Produkte nehmen? Bekommt man sowas auch in Apotheken?

Das ist ja sehr viel Auswahl bei den Produkten, oh Gott. Was nutzt ihr außer Tena?

Danke und lieben Gruß

Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 10:32 #15 von Frankfurter
Hallo Mathias (111980)

auch ich stehe seit einiger Zeit vor dem Problem, welche Hilfsmittel stellt denn die KK zur Verfügung. Meine KK die BEK hat mir auf Anfrage eine laaaange Liste mit Adressen zugeschickt. Und das war`s . Muster bestellt, und auch bekommen. Dabei stellt sich bei mir die Frage, dass eine Vorlage / Windel ca 700 ml Urin aufsaugen kann. Und bei der vorgeschriebenen tägl. Trinkmenge von 1,5 bis 2,0 Litern reicht das denn doch nicht. Also ist Zukauf auf eigene Kosten vorprogrammiert. Oder.... statt Vorlagen ...Urinkondome ?? Auch ausprobiert. Ist halt "Unfallverdächtigt" ( Stecker rutschen raus, Kondom geht ab, Schiebehahn nicht zugemacht... :woohoo: . )

Zu Deiner direkten Frage: Apotheken verkaufen Dir alles. Aber nicht jede rechnet auch mit Deiner KK ab, da kein Liefervertrag besteht. Auch in Supermärkten stehen Produkte für Inkontinenz. ( Liegt dann halt offen auf dem Rollband, und der Nachbar lässt denn "Sprüche" ab:whistle:



So bleibt nur der Spruch: Probieren geht über Studieren.

Gruss

Frankfurter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 13:18 #16 von Ciajaeg
Hi,

Mathias111980 schrieb: Dünne Vorlagen und die Pants von Tena für den Mann habe ich bereits ausprobiert


die Pants Varianten "Men" (5,5T) können in der Realität ca. 340ml, das ist gar nicht mal so wenig.

Die gingen leider für mich gar nicht gut, daher habe ich die Unisex Pants Maxi und Plus ausprobiert, aber auch die reichen nicht für mich, können aber ca. 50ml mehr, als die "Men" Variante.

Ja, "Slip" bedeut im Prinzip eine klassische Windel, wobei die Molicare Premium Elastic z.B. etwas anders funktioniert, ich finde es besser.
Ich trage ohnehin "Retroshorts", die das Hilfsmittel komplett bedecken, ist eigentlich recht unauffällig und raschelt nicht, verrutschen können die dann auch kaum noch. Selbst die Tena Maxi Slip wird praktisch komplett bedeckt.

Die Vorlagen werden üblicherweise zusätzlich mit Fixierhosen getragen. Habe ich aber Pannen mit gehabt, kein Produkt für mich. Die kosten allerdings dafür erheblich weniger, als Pants oder Slips in vergleichbarer Stärke.

Bei der KK habe ich noch gar nichts eingereicht, ich hätte den Doc fragen können, aber ich brauche nicht so viele, da ich, solange ich eine Toilette planen kann, gut klar komme. Glücklicherweise kann ich mir es auch so leisten, das Produkt zu kaufen, das zu mir passt. Dazu kann ich dir also nicht viel erzählen.

Apotheken haben meist alles da, Sanitätshäuser ebenfalls, ich bestelle bei einer Versandapotheke, da diese teilweise erheblich preiswerter sind.
Die nehmen auch Rezepte an, habe ich aber noch nicht gemacht.

Nach dem was du schreibst, kommst du mit den "leichten" Produkten eher nicht aus, deswegen probiere es mal mit den Slips, auch die gibt es in verschiedenen Stärken, steige oben ein und arbeite dich runter, so kaufst du nicht Produkte, die gar nicht für dich funktionieren.
Mache ich gerade auch so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 14:59 #17 von Mathias111980
Hallo,

ich finde die Tena Pants optisch echt sehr ansprechend aber leider sind diese nicht so saugfähig :-/
Die Unisex-Modelle sind dann wohl auch nicht geeigneter.

Oooh, das ist dann aber schon eine große Umstellung, wenn ich mir klassische Windeln kaufen muss aber leider sieht es wohl so aus, dass das passende Hilfsmittel ist. Du hast anscheinend schon sehr viele Kenntnisse und kannst das auch gut bei mir einschätzen. Ich kann es nämlich nicht mehr ertragen, dass meine Hose nass wird, nur weil die Pants nicht ausreichend sind. In die Apotheke kann ich dann aber nicht gehen um nicht vor Peinlichkeit keinen Ton herauszubekommen. Eine versandapotheke ist die bessere Alternative. Den Tena Slip Maxi werde ich dann einfach mal probieren und mich rantesten, ich habe gerade mal gegoogelt. Die Molicare Elastic scheint von der Handhabung etwas komplizierter zu sein? Sitzen die überhaupt gut?

Die Kombimodelle werde ich dann auch erstmal lieber lassen, das hört sich auch nicht wirklich sicher an, verrutscht bestimmt häufig. Ich habe nur Angst, dass man das alles sieht oder hört. Die Slips scheinen schon sehr „dick“ zu sein oder? Hat dich schon einmal jemand angesprochen? Seit wann leidest du unter Inkontinenz?

Was sind eigentlich Retroshorts :-)?

Lieben Gruß

Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 15:28 #18 von Ciajaeg
Mich hat es "gerade" erst erwischt, am 06. Dezember letzten Jahres, das Problem besteht vermutlich schon mindestens zwei Jahre, ich hatte vorher nur "Glück".

Bin über 20x am Tag aufs Klo gerannt, irgendwann habe ich es dann halt nicht mehr geschafft. Typische OAB mit Dranginkontinenz, Ursache unklar, vielleicht war es mein massiver Koffeinkonsum vorher, oder eine Nervenverletzung, die bereits seit Jahren nachgewiesen ist, muss ich noch abklären lassen.
Ich brauche zuerst einen neuen Urologen, der letzte war, sagen wir mal, "nicht nett".

Die Molicare Premium Elastic finden nicht alle gut, was ich so lese. Ich selbst finde die tragen sich sehr unauffällig und ich bemerke diese kaum, bisher hat es immer mit denen gereicht, obwohl sie weniger können, als z.B. der Tena Maxi Slip. Selbst letzterer ist keinem aufgefallen, meine Frau hat auch immer ein Auge drauf geworfen. Die Molicare Elastic finde ich in der Handhabung sogar eher einfacher, ist aber vermutlich sehr individuell.

Die einzigen, die man wirklich bemerkt hat, waren die Muster von der Betterdry, die sind aber auch eher für die Nacht gedacht, so wie ich das verstehe, ebenso wie die Seni Quattro. Ich wechsle schnellstmöglich nach der ersten Panne, diese Slips können aber mehr. In der Nacht habe ich zum Glück keine Probleme, daher kann ich da auch nicht weiter helfen.

Wie gesagt, ich arbeite mich gerade "runter", zwischen den Pants und den Slips mit hoher Saugstärke ist für mich bisher eine Lücke, die ich noch nicht austesten konnte.

Hören kann man eigentlich nur die Folienmodelle, die sollen ihre Vorteile haben, für mich sind diese aber nicht relevant. Die meisten haben mittlerweile wohl eine Stoffoberfläche. Bei den TENA gibt es z.B. den Slip Maxi als Confio Fit oder als Active Fit, letztere ist mit Folie, aber auch die ist nicht wirklich auffällig.
Ich konnte da in der Handhabung kaum Unterschiede ausmachen.

Ich warte gerade auf Muster mit 6 Tropfen als Slip, habe aber schon gelesen, dass es optisch praktisch keinen Unterschied macht, eher preislich.
So wie ich das aktuell sehe, nehme ich vermutlich eher die zusätzlichen Reserven gerne mit. Mal sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 15:30 #19 von Ciajaeg

Mathias111980 schrieb:
Was sind eigentlich Retroshorts :-)?


Unterhosen, die so lang sind wie kurze Boxer-Shorts, aber eng anliegen.

Hatte ich vergessen. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 16:10 - 20 Jan 2021 16:11 #20 von Mathias111980
Vielen Dank für deine wieder sehr ausführliche Antwort. Es ist nämlich echt schwer „professionelle“ Hilfe zu bekommen, man weiß ja nicht wirklich, wo man fragen kann :-/

Dann bist ja auch noch nicht so lange mit dem Problem vertraut. Dafür kennst du dich aber schon sehr gut aus und hast vieles ausprobiert. Wo hast du dich zuerst darüber informiert? Wie geht deine Frau damit um? Für meine Freundin ist schon schwer mich in den Hilfsmitteln zu sehen, auch wenn sie es sich nicht anmerken lässt und mich unterstützt.

Einen richtig guten Urologen zu finden ist wohl echt schwer und dann muss man dem auch noch sehr vertrauen. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass es schnell bei dir besser wird!!!

Also meinst du, dass ich die Elastic einfach probieren sollte? Kann man die denn auch unterwegs schnell wechseln? Mit den Pants gehts aktuell gar nicht, das stört mich auch richtig ?. Das ist auch ein Grund, warum ich nach Alternativen schaue. Es ist alles andere als schön die Hosen mit Urin anzubehalten, ksnn dich daher verstehen, dass du schnell Wechseln magst nach einem Unfall.

Gerade mal noch nach der Seni und Betterdry gegoogelt. Die Betterdry ist schon sehr dick und würde für mich daher wegfallen. Das kann doch nicht mehr unauffällig sein, habe schon das Gefühl, dass man die Pants sieht :-/.

Die Seni sieht sehr ähnlich aus wie der Tena Slip. Das sind wahrscheinlich dann Kleinigkeiten bei denen die sich unterscheiden. Am besten lass ich mir von beiden Probepackungen schicken. Dann kann ich nichts falsch machen. Sind die Pakete auffällig, sodass Nachbarn es erkennen können?

Ach solche, dann bist du auch noch jünger oder?

Lieben Gruß

Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.116 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 35

Gestern 1043

Monat 5738

Insgesamt 8343473

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)