Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

richtiges Hilfsmittel bei Inkontinenz

20 Jan 2021 19:33 #21 von Ciajaeg
Zuerst habe ich mich durch die Seiten von den großen Herstellern gearbeitet, dann in verschiedenen Foren nach Erfahrungsberichten mit den Produkten gesucht, am Ende muss man eben doch probieren, ob es passt.

Meine Frau war da sehr verständnisvoll, möchte aber auch nicht dauernd damit konfrontiert werden. Mittlerweile klappt das ganz gut, ich gehe ihr damit möglichst nicht auf die Nerven, sondern mache einfach, was nötig ist, rede aber nicht mehr darüber. Sie weiß Bescheid, wenn sie fragt, gebe ich Auskunft, ungefragt nicht mehr, das war auch nur in den ersten Wochen relevant, man gewöhnt sich ja an jeden Mist. ;)

Gerade bei der Elastic finde ich das Wechseln einfacher, weil weniger zu tun ist. Mit etwas Übung geht das aber bei allen Slips dann flott.

Die Pants haben wirklich den Nachteil, dass man alles ausziehen muss, ist halt nur bedingt praktisch. Die Slips wechsle ich im Stehen ohne Probleme.

Die Seni ist viel höher geschnitten, wie gesagt, ist alles sehr individuell. Kaufe ich persönlich eher nicht noch einmal.

Die Pakete sind so neutral, wie es geht. Der Karton der Versandapotheke ist offensichtlich von einer Apotheke, da kann aber ja auch Kindernahrung, Proteinpulver oder sonst was drin sein. Ich habe da kein Problem mit. Amazon hat auch fast alles im Programm, steht dann halt Amazon drauf.

"Jung" bin ich nicht mehr, für das Problem jedoch schon ein wenig, 45, aktuell mit Kindern im Haushalt. Bisher klappt das gut, die sollen das ja nicht unbedingt wissen. Zumindest möchte ich das noch eine Weile vermeiden, wobei die es schon verstehen würden, denke ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 19:49 #22 von Mathias111980
Ja das stimmt wahrscheinlich, Tipps sind dennoch sehr hilfreich und gut ;-)

Das kann man ja auch verstehen, Hauptsache sie hat Verständnis und ist für dich da. Das ist sowieso das wichtigste. Für mich ist es halt alles noch sehr neu und schwierig, daher auch die Unsicherheit. Ich hätte mir bis vor ein paar Wochen nicht vorstellen können, dass ich mir mit Ende 30 wieder in die Hose mache. Sowas ist doch „eigentlich“ ein Thema für alte Menschen. Es hilft mir daher auch, dass du im ähnlichen Alter bist.

Vielleicht sollte ich dann die Elastic mal dann einfach probieren, wenn du sie empfehlen kannst. Besser als die Pants sind diese sicher. Trägst du aktuell noch Pants oder ausschließlich Slips von Tena?

Das mit dem Schnitt bei der Seni ist dann eher schwierig, besteht immer das Risiko, dass das Bündchen über der Hose herausschaut.

Welche Versandapotheke ist das?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 16:24 - 21 Jan 2021 16:41 #23 von Ciajaeg
Hi,

bei dir war es doch eine Blasenentzündung oder? Die wird doch sicher behandelt und dann sollte sich das Problem doch hoffentlich wieder einrenken?

Zu deinen Fragen:

Ich habe noch Pants hier, ich habe Sie verwendet, als ich mir sehr sicher war ein Klo zu erreichen, nur als Notfall-Backup, denn 50ml auslaufen ist besser als 350 in die Hose, platt gesagt. Die habe ich aber ohnehin noch da, ich werde die nicht nachkaufen, das macht keinen Sinn.

Für alle anderen Fälle probiere ich jetzt gerade die Molicare Elastic mit 8 und 6 Tropfen, die können vermutlich nur eine Panne aufhalten, das würde mir aber reichen, wenn diese dafür sehr sicher sind.

Die Tena Slip Maxi verwende ich sozusagen als sicheren Standard, ich gehe damit auch vor die Tür und würde bei langen Autofahrten drauf setzen, weil ich sicher weiß, dass diese auch im Sitzen funktionieren. Wenn es mir möglich ist, werde ich dünnere Varianten nehmen, das muss ich noch ausprobieren, wobei es, wie gesagt, im trockenen Zustand kaum einen Unterschied macht. Bei höherem Bedarf ist es sicher auch eine Preisfrage.

Ich bestelle bei Medpex, da hatte ich bereits vorher einen Account, dann habe ich noch bei Kiwisto bestellt, die haben eine andere Auswahl und einige der Bewertungen fand ich hilfreich, vor allem die "reellen" Aufnahmemengen der Produkte, die recht gut passen. Da kann man dann wirklich was mit anfangen, die DIN-Angaben sind völlig irreführend. Zumindest bin ich da zuerst von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen und dann war die Hose nass.

Je nach dem ist mal der eine oder andere Anbieter günstiger, die Versandapotheke versendet schon ab 20 Euro Versandkostenfrei und mit Rezept ebenfalls.
Beide haben bisher immer in Rekordzeit versendet. Sonst habe ich noch nicht woanders bestellt, es gibt natürlich noch viel mehr Anbieter.

Nachtrag: Gerade durch Zufall gesehen, dass die Premium Elastic mit 9T günstiger zu haben sind, als die mit 6T oder 8T, muss man ja nicht verstehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 16:54 - 21 Jan 2021 16:54 #24 von Mathias111980
Hallo,

ja genau mit einer Prostataentzündung. Ich habe einfach viel zu lange gewartet :-/

Das kann ich verstehen mit den Pants, geht mir ähnlich. Ich war daher heute in der Apotheke und wollte Windeln kaufen. Leider hatten die nichts vorrätig, wusste nicht, dass das so kompliziert ist. Ich werde nun gleich bestellen und bin dabei auf Insenio gestoßen. Sagt dir das etwas? Ich gucke gleich aber noch bei Kiwisto und Medpex.

Die Tena Slip Maxi scheint dann wohl ein sehr gutes Produkt zu sein. Danach hatte ich heute in der Apotheke auch gefragt. Bei der Größe benötige ich wohl M. Hauptsache die sind d saugfähig und nicht zu dick, sodass man trotzdem noch „normale“ Kleidung tragen kann.

Das habe ich mit den DIN Angaben auch schon gelesen. Ich war nämlich schon sehr überrascht, dass die Tena Pants Men eigentlich 1000ml aufnehmen soll und dann bei meiner Menge trotzdem zu einer nassen Hose führt.

Das muss man echt nicht verstehen...wo hast du die Elastic im Sparangebot gesehen?

Vielen Dank für die Unterstützung ??und lieben Gruss

Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 17:21 #25 von herirein
Hallo,
die DIN-Angaben sagen lediglich etwas über die Saugleistung des Materials aus. Wenn man im Laborversuch die 1000ml Windel mit 1000ml Wasser befüllt, geht nichts daneben. Setzt man sich darauf, laufen ganz sicher 500 - 700ml davon. Hat man also eine gefüllte Blase mit 400ml, die alle in die Windel laufen, ist außer der Windel auch die Hose nass!
Eine Methode die Aufnahmefähigkeit der Windel am Körper zu messen, ist das Leergewischt der Windel von der vollen Windel abzuziehen. Trägst Du enge Jeans wird sich bei der genannten Windel die Aufnahmefähigkeit bereits bei 200ml verabschieden.

Gruß Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 17:50 #26 von Mathias111980
Hallo Heribert,

das bedeutet also, dass man eingebrochen schon bei 300ml eine sehr starke Windel benötigt um sicher zu sein, dass die Hose nicht nass wird? Und ich dachte bisher, dass 300ml zwar viel ist aber, man aber trotzdem dünne Vorlagen oder Pants tragen kann. Das ist dann wohl eine komplette Fehleinschätzung gewesen. Ich brauche schon Hilfsmittel die sehr saugstark sind. Würdest du mir auch den Tena Slip Maxi empfehlen?

Schöne Grüße Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 18:59 #27 von Ciajaeg
Hi,

die Molicare Premium Elastic hatte ich bei Medpex nachgesehen, in M sind die Preise allerdings anders, aber die 8T gibt es aktuell für 0,83€, bei 26Stk. in der Packung, daher schon versandkostenfrei.

Die Tena Slips (M) in Super (7T) ab 0,58€ und in Maxi (8T) für 0,75€, die sind also etwas preiswerter, als die Moilicare Elastic.

Die Super sollte eigentlich reichen. bei der Slip Plus (6T) könnte es eng werden mit der Kapazität.

Was Heribert da vorhin bestätigt hat, hat mich einige Nerven gekostet - und Geld, daher wollte ich auch, dass du nicht den gleichen Fehler machst. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 21:02 - 21 Jan 2021 21:04 #28 von Mathias111980
Das ist insgesamt schon alles sehr teuer aber Hauptsache es hilft. Ich nehme dann die Tena Slip super und die Elastic mit 8 Tropfen. Nimmst du nicht Größe M? Fallen die sehr unterschiedlich aus?
Wie viele brauchst du durchschnittlich am Tag? Auf Dauer geht schon sehr viel Geld weg.

Das finde ich gut, dass du mich dahingehend beraten hast. Sicherheit ist mir viel wichtiger als alles andere. Ich will mich auf Dauer nicht einschließen nur weil ich an Inkontinenz leide. Benötige ich außer den Windeln noch was? Creme/Pflege?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Jan 2021 23:00 #29 von herirein
Hallo Mathias

Mathias111980 schrieb: Würdest du mir auch den Tena Slip Maxi empfehlen?

Ich werde mich hüten, Dir eine direkte Empfehlung zu geben. Meine Harninkontinenz ist eine bedeutend andere als sie bei Dir auftritt.

Dazu möchte ich mal meine Lage schildern. Seit meiner Rektumamputation sind wesentliche Kontinenznerven durchtrennt worden und der Harnröhren-Schließmuskel ist fast vollständig inaktiv. Das heißt, sobald ich von einer sitzenden Position aufstehe, läuft meine Blase leer. Auch die willentliche Unterbrechung des Harnflusses, lässt nur eine minimale reduktion des Harnflusses zu. Auch meine ständigen Schließmuskelübungen haben daran nichts Wesentliches geändert. Wenn sich mehr als 150ml Harn in der Blase angesammelt hat, merke ich bereits einen leichten Harndrang, was den Vorteil hat, dass ich des Nachts (6 - 8 mal) davon wach werde, eine Urinente nehme und mich liegend erleichtere. Zum Glück kann ich unmittelbar danach wieder einschlafen. Die Flasche ist morgens voll. Tagsüber laufe ich bis zu 6 Mal auf die Toilette um mich vollständig zu entleeren.

Als Hilfsmittel reichen mir so 3 - 4 "Attends soft 7", die ich in einem ganz normalen Slipp einklebe. Tagsüber trage ich nicht ganz so enge Jeans und komme so mit 2 Vorlagen aus. Abends und morgens wechsle ich natürlich auch. Das praktiziere ich bei gutem Trinkverhalten ( 2,5l) jetzt schon über 3 Jahre unfallfrei.
Mit auch für Dich wichtiger Erkenntnis, nur mit ausprobieren der vielfältigen Angebote der Hilfsmittel, kann man mit starker Harninkotinenz ein halbwegs normales Leben führen! Und ich bin sehr froh durch ein Kolostoma die Entsorgung der Darminhalte auch auf halbwegs sauberem Weg gefunden zu haben.

Ausprobieren.....ausprobieren usw.
Gruß Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jan 2021 13:16 #30 von Mathias111980
Das hört sich bei dir auch echt hart an aber ich glaube, dass du das sicher gut meisterst. Ich finde es bemerkenswert, dass du mit Vorlagen auskommst. Vorlagen und Pants waren absolut nicht meine Produkte. Ich hoffe, dass dich das nun mit den Windeln ändert wird. Auch wenn es eine große Umstellung sein wird und zum Anfang sicher nicht so einfach funktionieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 641

Gestern 951

Monat 28641

Insgesamt 8334501

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)