Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Blasenentzündung durch kathetern

01 Jun 2020 08:39 - 01 Jun 2020 08:46 #1 von Ria2020
Hallo alle zusammen

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Ich leide ständig an Infekten nach dem ich das Antibiotika fertig ist kommt der Infekt wieder ich weiß nicht mehr weiter was machen soll die Ärzte wissen auch nicht weiter außer nur Antibiotika zu geben es sind immer e coli Bakterien
Seit 2014 habe ich eine blasenentleerungsstörung und katheter moch selber Ende 2018 hatte ich eine Testphase für blasenschrittmacher ohne Erfolg und seit dem kommen die Infekte nach einander vorher waren es aller paar Monate
Ich achte sehr auf Hygiene wasche vorher Hände desifikationsmittel von prontoderm c vorher octisept aber seit ich das prontoderm nehme bekomm ich den Infekt aller 4 bis 5 Wochen woher ständig
Ich nehme täglich mannose was auch nicht hilft anscheint nimmt mein Körper es nicht auf
6 Monate Langzeit Therapie hatte ich auch Tag 5 kam der Infekt wieder
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll oder falsch mache
Ich bin 29j weiblich
Blasenentleerungsstörung wurde festgestellt durch Vitamin b12 Mangel was ich monatlich Spritze

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 19:44 #2 von kleines-engelchen
Liebe Ria ,

erstmal HERZLICH Willkommen hier im Forum:)
Das gleiche Problem hatte ich auch...eine Blasenentzündung nach der anderen. Das ganze hat bekommen als ich den ISK verwendete.
Ich hatte dann alles versucht, Wärme, Cranberry, Tee...nichts half. Danach nahm ich Antibiotika. Kaum damit aufgehört, ging es wieder los. Ich dachte, das gibt es doch gar nicht. Auch ich schaute auf die Hygiene (Feuchttücher, Spray, Hände waschen usw.) Dennoch kam die Entzündung wieder.
Dann habe ich in der Apotheke D-Mannose Femannose gekauft. (auf Rat der Apothekerin) und hey, was soll ich sagen es half :-) Aber was ich auch oft mache ist, Ingwer Tee trinken. Er hilft mir auch. Ich bin nun "Gott sei DANK" frei von einer Entzündung. Jeder Körper ist halt anders. Aber dennoch würde ich nichts unversucht lassen. ( und manchmal ist auch weniger - mehr ) Dies musste ich auch feststellen. Habe mich auch echt verrückt gemacht mit der Hygiene.
Ich drück Dir die Daumen aber versuch es mal , vielleicht hilft es auch Dir..ich wünsche es DIR :-)
Liebe Grüße Simone ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 19:51 #3 von Ria2020
Danke kleines Engelchen
Ja mannose kenne ich und nehme es am Tag 2000mg abwr nehme 4000mg leider ohne Erfolg ich denke manchmal das mein Körper den Zucker nicht aufnimmt weiß ich nicht

Und merke auch wenn man ja entzündung hat ist ja bekannt das man ständig tringend aufs Klo muss einen Druck das man sofort gehen muss leider ist das bei mir net so also muss zwar oft aber kein so starken Druck und es kommt auch net wenig raus sonder wie immer und starke unterleib Schmerzen
Ja war heute auch beim Doc leider wieder coli Bakterien
Ich habe überlegt sie Impfung zu machen gegen Blasenentzündung und vill mal zur hypnose

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 20:41 #4 von kleines-engelchen
Sehr gerne...ja, genau das mit der Impfung hatte ich mir auch gedacht, doch dann habe ich mich nicht dafür entschieden. Da dies bestimmt auf Dauer auch nicht gut für den Körper ist. Wie oft verwendest du ISK am Tag?
Ich war als nach jedem Stuhlgang unter der Dusche, damit ich bloß keine Entzündung bekomme.
Bei der Hypnose war ich auch schon und Akupunktur (dies fand ich besser) Immer viel trinken :-)

Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend und alles GUTE für DICH :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 20:50 #5 von Ria2020
Ich tue mich 5 bis 8x am Tag ISK
Und wenn es nicht mache muss ich aller 10 min aufs Klo weil immer tröpfchen kommen manchmal kommt mehr raus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 21:05 #6 von Britschamelie
Hallo Ria.
Ich weiß sehr gut wie das ist.
Bei mir wurde 2011 auch eine Entleerungsstörung mit 350ml Restharn festgestellt. Mein damaliger Urologe hat nix unternommen. Nach Absetzen des ABs gings gleich wieder mit HWI los. Dann habe ich mir eine Urologin gesucht, die auf Blasenentleerungsstörung spezialisiert ist. Im Klinikum Großhadern wurde ich auf Borriolose, MS und Tumore untersucht. Es wurde aber (Gott sei Dank) nichts gefunden. Daraufhin wurde ich im Klinikum mit IVES (intravesikale Elektrostimulation) behandelt. Ohne Erfolg. Dann 3monatige Testphase Schrittmacher. Ohne Erfolg. Biofeedback. Fussreflexzonenmassage. Urovaxom- und strovac Impfung. Autovacchine. Aber meine Infekte wurden nicht weniger. Daraufhin habe ich vor 3 Jahren den Urologen gewechselt und habe seitdem nur 1x AB gebraucht. Habe mir bereits 2x Gepan Instill instillieren lassen und das hilft mir wirklich. Zusätzlich nehme ich Angocin und canephron. Hatte früher immer e. Coli. Jetzt habe ich mit den pflanzlichen Medikamenten Klebsiella und morganelli wegbekommen. Trinken tue ich ca. 3 Liter Wasser. Ich kathetere 5x täglich und 1x nachts. Das ist auch sehr hilfreich, da der Urin dann nicht so lange in der Blase bleibt.
Ich habe noch nie gehört, dass ein Vitamin B 12 Mangel die Ursachs sein kann. Werde das bei meinem nächsten Arztbesuch ansprechen.
Seit 2 Jahren habe ich einen 50% Grad der Behinderung. Das heißt 5 Tage mehr Urlaub und man kann früher in Rente ohne Abzug.
Bei Fragen einfach schreiben.
Lg. Tschi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 21:16 #7 von Ria2020
Danke für die Info

Ja sowas hört man selten anscheint bin ich ein spezieller Fall keine Ahnung in der Klinik wurden alle test gemacht ich bin sehr gesund außer b12 Mangel

Vitamin-B12-Mangel: Wenn die Nerven leiden. ... Fehlt Vitamin B12, kommt es zu Nervenschäden. Mögliche Folgen sind Müdigkeit, Schwäche, Blutarmut und Nervenstörungen. Die Ursachen für einen Vitamin-B12-Mangel sind ebenso vielfältig wie die Symptome.

Angocin und canephron habe ich auch bekommen leider hilft nix außer Antibiotika

Ich war schon 5 ätzen mit 2 spezialkliniken die dafür ausgeübt sind leider können die auch nix machen und nix erklären warum der Infekt kommt und mit ISK bin ich schon Profi und mache keine Fehler sagten die

Ich weiß einfach net was los ist der ständige nacheinander Infekt hat Ende 2018 bis jetzt angefangen wo ich die testphase für den Schrittmacher hatte vorher hatte ich aller paar Monate gehabt

Ich probiere echt viel aus gebe auch viel Geld aus aber nix bringt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2020 22:23 #8 von herirein
Hallo Ria,

escherichia coli sind Darmbakterien und haben in den ableitenden Harnwegen nichts zu suchen.

Wenn ich davon ausgehe, dass Deine Darmhygiene absolut in Ordnung ist, kann ich mir nur einen Fistelgang zwischen Darm und Blase vorstellen. Die häufigen Bakteriurien können bei peinlichem Einhalten der äußeren Hygiene nicht vorkommen, auch nicht beim Kathetern!

Es muss also eine Verbindung zwischen dem Darm und den ableitenden Harnwegen bestehen, welche die Bakteriurien immer wieder befeuern. Auch wenn alle möglichen Untersuchungen die Ursache noch nicht gefunden haben, muss eine solche beschriebene Ursache bestehen.

Ein proktologisches, urologisches und gynäkologisches Konsil sollte die Ursache herausfinden.

Gruß Heribert

Menschen sind wie Engel mit nur einem Flügel,
um fliegen zu können müssen wir uns umarmen
(Luciano de Crescenzo)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Jun 2020 09:39 - 03 Jun 2020 10:08 #9 von Ria2020
Fistelgang wurde ausgeschlossen und hormonell ist alles ok

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Jun 2020 15:57 #10 von Matthias1965
Hallo Ria,
in der WDR Mediathek ist ein sehr interessanter Beitrag über chronische Blasenentzündungen nach mehrfacher Antibiotikagabe.
Durch das Antibiotika würde die Blaseninnenwand eine andere Struktur annehmen und dadurch bedingt können die Keime erst recht andocken.
Laut diesem Bericht gäbe es eine Impfung dagegen.
Es wird auch explizit von Frauen gesprochen, da sie anatomisch bedingt wesentlich gefährdeter sind.
Gruss und alles Gute
Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Homepage-Sicherheit

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 642

Gestern 725

Insgesamt 7889898

Aktuell sind 52 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.