Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Blasenentleerungsstörung? Harnverhalt!

13 Mär 2023 08:10 #31 von Kermit85
Hallo Michael23,

vielen Dank für das Angebot. Nehme ich gerne an.

Meine Urologen haben letzte Woche "Kriegsrat" gehalten und sind sich einig, das eine Blasenhalsinzision ernsthaft überlegt werden sollte. Auch ich bin inzwischen dieser Ansicht. Den ISK musste ich erstmal einstellen, da ich damit nur Probleme habe und keine Lust habe mir noch zusätzlich Verletzungen an der Harnröhre zu holen. Derzeit versuchen wir es nochmal mit Tamsulosin, was die Symptome ein bisschen bessert allerdings nicht ausreichend sodass der SPK immer noch gebraucht wird.

Kannst du was zur OP und zur Nachsorge sagen? Ging es danach wieder? Gefahr einer retrograden Ejakulation ist mir bekannt, mehr Angst habe ich allerdings vor einer Inkontinenz was ich als noch schlimmer erachte als wenn es gar nicht geht.

VG

Kermit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Apr 2023 22:34 #32 von Kermit85
Guten Abend,

ich wollte noch ein kurzes Update geben, da mir langsam die Ideen ausgehen. Heute wurde eine Spiegelung durchgeführt um zu sehen, ob eine Obstruktion oder Blasenhalsenge vorliegt. Das ist leider nicht der Fall bzw. der Chirurg sieht keine genaue Indikation für eine Operation.

Leider verstehe ich das ganz nicht mehr. Keine Obstruktion oder Enge, die Blase drückt mit gut 60ho und es kommt trotzdem nichts. Habe jetzt 3 Wochen Tamsulosin genommen und konnte eine leichte Verbesserung feststellen allerdings bei weitem nicht genug. Immerhin bei 4 von 5 Versuchen klappt es ein bisschen. Allerdings merke ich wie die Blase arbeiten muss.....

Nun sitze ich hier und bin ratlos....

VG

Kermit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 89

Gestern 1987

Monat 2077

Insgesamt 9815405

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden