Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Isk und Baustelle

12 Mär 2023 20:16 #1 von Michael23
Hallo

Ich arbeite als Dämmtechniker.
Wir isolieren Lüftung, Heizung, Kühlung usw. oft ist meine Arbeit sehr schmutzig und ich stelle mir die Frage, ob das möglich ist.
Chefärztin hat das als lächerlich abgestempelt (unmöglich) von der Hygiene her.
Ich liebe meinen Job und unser Arbeitsmodell von Montag bis Donnerstag,kann die anderen 3 Tage für private Arbeit nutzen, das bin einfach ich.
Nur die zuständige Schwester im Krankenhaus macht mir Mut,dass ich das schaffen kann.
Was ist denn eure Meinung dazu ??

Vielen lieben Dank

Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Mär 2023 06:11 - 13 Mär 2023 06:15 #2 von martinK
Hallo Michael

Vermutlich kannst Du dies am besten beurteilen. Ausserdem würde ich mit der Person, welche Dich ins ISK einführt, die Sache besprechen. Die Pflegefachkräfte, welche für die Schulung von ISK ausgebildet sind, haben die grösste Ahnung.

- Wie oft musst Du unter tags ISK durchführen und wie sehr bist Du darauf angewiesen? Was wäre denn due Alternative?
- Findest Du einen Ort auf der Baustelle oder in der Nähe (Gaststätte, Schule,…), wo Du Dir die Hände waschen und Dich katheterisieren kannst?

Ich habe mich immer gefragt, wie wichtig das Händedesinfizieren wirklich ist. Wenn man vorsichtig und geschickt ist, sollte es eigentlich auch ohne gehen…

Herzliche Grüsse
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael23

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Mär 2023 10:36 - 13 Mär 2023 11:16 #3 von ForrestGump
Hallo Michael,
ich habe zum Glück einen "sauberen" Job und am Arbeitsplatz eine Toilette, die nur für mich reserviert ist. Ich glaube aber, das ich mich in deine Situation hineinversetzen kann.

Ich glaube wichtig ist, dass du eine ordentliche Toilette findest wo du dich versorgen kannst. Du kannst ja für alle Fälle immer etwas mehr Material wie Desinfektionstücher, Reinigungs- und Desinfektionsmittel mitnehmen. Natürlich geht es zur Not auch mal anders.
Wenn die schmutzigen Hände nicht hundertprozentig sauber sind helfen vielleicht Einmalhandschuhe, die du immer in deinem Päckchen dabei hast.
Das mag dann alles etwas aufwändiger sein und länger dauern aber das sollte doch zu bewerkstelligen sein.

Gruß Udo

Ergänzung: Natürlich würde ich unbedingt Katheter verwenden, bei denen der Katheter nicht frei liegt. Z.B. SpeedyCathFlex produkte.coloplast.de/coloplast/kontinen...ath-flex-fur-manner/
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael23

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

13 Mär 2023 10:54 #4 von Ciajaeg
Huhu,

Ich bin sicher kein Bauarbeiter, daher kann ich da kaum was zu sagen, allerdings waren bei meiner letzten Botox-Behandlung die MFA sehr beeindruckt (leider wahr) von meinen komplett geschlossenen Einmal-Kathetern, bei denen man praktisch keinen Kontakt zum Material hat, das sensibel ist.
Es war der Vapro Pocket, hier ist sogar die Spitze geschützt. Diese Katheter benutze ich generell ohne irgendwas zu desinfizieren, auf saubere Hände achte ich schon, unterwegs muss aber auch mal ein Tuch reichen. Bisher keine Probleme damit.

Also, wenn du was in der Richtung probieren möchtest, verwende die Katheter, die komplett geschützt sind.

Bis denn

Ciajaeg

Diagnosen: Neurogene Dysfunktion des unteren Harntraktes suprapontin, Terminale Detrusor-Überaktivität - Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination - Algurie - Polydipsie/Polyurie-Syndrom - chronische Harnretention -
Myalgische Enzephalomyelitis (ME-CFS) - (POTS) - Dysautonomie - Polyneuropathy
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael23

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.503 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1151

Gestern 2410

Monat 46827

Insgesamt 9926726

Aktuell sind 92 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden