Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

"Sklavenarbeit" - Zusatzantrieb für Rollstühle

30 Jan 2016 18:27 - 30 Jan 2016 18:29 #11 von Bernhardine
Hallo Petra, hallo Matti,

das mit der Schiebehilfe interessiert mich auch noch mal - wir brauchen es jetzt zwar nicht mehr, Papa lebt ja nicht mehr , aber ich frage deshalb, weil das von der Krankenkasse damals zur Verfügung gestellte Teil eine Katastrophe war!!
Es sollte das Rad über einen Zahnkranz antreiben, die Mechanik saß hinten unter dem Sitz und sollte von der schiebenden Person bedient werden.

Nur ist ständig der Antriebskranz verrutscht und unsere Spaziergänge waren der reine Frust. Wir haben mehr gestanden und den Antrieb wieder ausgerichtet als unterwegs zu sein! Das war definitv keine Erleichterung, hat den Rollstuhl nur schwer und noch schwerer zu handhaben gemacht.

@ Bubi-Nora: du scheinst nur mit Menschen mit sehr schwer eingeschränkten Fähigkeiten Umgang zu haben. Auf unserer ersten Kreuzfahrt im letzten Jahr hatten wir einen Mann mit Querschnittslähmung an Bord, der sowas von wendig war mit seinem Rolli, dass ich kaum aus dem Staunen herauskam. Unter anderem hat er ganz toll mit seiner nicht behinderten Partnerin getanzt!
Für ihn hätte ich mir diesen Antrieb sehr gut vorstellen können, er ist sicherlich sehr gut in der Lage, genau so damit umzugehen wie im Video gezeigt.
Das einzige, was ich mir nicht vorstellen kann, ist der Grip des kleinen Antriebsrades auf ungepflastertem Schotter. Aber ich bin sehr gespannt, was Matti uns berichten wird vom Praxistest!

Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende!

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2016 22:37 #12 von Ano
Moin Matti!

Jetzt sitze ich endlich am PC und habe mir das Video angeschaut (mit meinem Tablet geht das nicht).
Ist ja einfach irre! Die rasen ja ganz schön. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das hohe Tempo und ein schlechter Untergrund die Batterie stärker als normal belasten würde. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Allerdings solltest Du Dir dann noch eine Fahrradklingel am Lenker anbringen, damit die Fußgänger rechtzeitig zur Seite springen können wenn Du angesaust kommst. ;)

Ich freue mich für Dich, wenn Du Dir das Teil kaufen kannst und drücke Dir feste die Daumen, dass beim Probefahren alles Deinen Vorstellungen entspricht und auch der Service gut ist. Deine Hundenase wird sich dann ja warm anziehen müssen, die bringst Du damit ordentlich auf Trab!

Liebe Grüße,
Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.093 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 706

Gestern 1701

Monat 5437

Insgesamt 8764438

Aktuell sind 147 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)