Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Blasenschrittmacher

10 Mär 2017 23:20 #21 von Galaxy
Hallo Ano, ich glaube das war das Problem sorry

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2017 23:31 #22 von Galaxy
Hallo Annabelle,

vielen lieben Dank für die wertvollen Tips. Muss der Gürtel zum Binden sein oder darf der auch eine Schnalle haben? Ich dachte den Gürtel bekommt man in der Klinik.

Muss die ganze Kleidung aus Baumwolle sein oder reicht es oben rum. Trage sehr viele Leggins die sind leider nicht immer aus Baumwolle. Oder ist es einfach so das man es tragen darf aber die Geräte damit nicht in Kontakt kommen sollen. Möchte ja nicht die Batterien entleeren.

Das man dich im Krankenhaus bestohlen hat ist ja echt traurig. Wenn man nicht mal dem Personal trauen kann. Ich werde ja bestimmt in einem Mehrbettzimmer sein vielleicht habe ich eine nette Person im Zimmer die mal ein Auge drauf werfen kann.

Ich kann mich gar nicht genug bedanken

LG Susanne

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Mär 2017 23:56 - 11 Mär 2017 00:05 #23 von Annabelle
Hallo Susanne,

Du bekommst in der Klinik keinen Gürtel. Wie der Gürtel zu verschließen ist, ist egal. Aber die Schrittmacher trägt man unterhalb des Gürtels, darum ist gerade dort synthetisches Gewebe schwierig, da sich dadurch ja die Batterien entladen. Wenn man aber weiß, warum die Batterien leer sind, kann man sie natürlich auch ersetzen. Ich finde es aber wichtiger, dass die Schrittmacher lange Zeit durchlaufen ohne Batteriewechsel, um belastbare Ergebnisse zu erzielen. Vielleicht bemerkst Du ja gar nicht, dass die Batterien leer sind. So arbeiten die Schrittmacher dann nicht, bis es Dir evtl. zufällig auffällt (wat fürn Satz ;)) .

Du kannst ja Baumwollwaschlappen nehmen und die Schrittmacher dort hineintun und dann in der Leggins verstauen. Kleidsam ist das aber alles nicht, ich habe seinerzeit lange Oberteile getragen.

Verschließe Deine Wertsachen im Tresor, der sich im Kleiderschrank befindet. Anschließend versperrst Du den Kleiderschrank. Gebe diesen Schlüssel (Tresor und Schrank haben den gleichen) einer Stationsschwester und bitte sie, diesen in den Stationstresor zu legen. Wenn Du wieder auf dem Zimmer bist, bemühen sich die Schwestern eigentlich immer schnell darum, dass Du den Schlüssel bekommst. Sie sperren auch den Tresor für Dich auf und geben Dir Dein Handy. Das Stammpersonal ist durchweg sehr nett und auch vertrauenswürdig. Aber es kommt immer mal wieder zu Personalengpässen, die durch "Springer" überbrückt werden. Genau diesen hatte ich auch seinerzeit im Verdacht, weil er sich bei meinem Aufnahmegespräch schon merkwürdig verhalten hatte. Da dies aber nur ein subjektiver Eindruck war, habe ich den Verdacht der Klinikleitung gegenüber nicht geäußert.

Es wird schon alles gut gehen. Ich habe damals so einen Wirbel veranstaltet, dass haben die Mitarbeiter dort sich gut eingeprägt. Wenn dann noch der Arbeitgeber den entsprechenden Druck durch Einzelgespräche dahinter setzt, nimmt man sich ja als "Dieb" erst einmal sehr in acht. Natürlich ist es auch so, dass jeder "Bettenschieber" einen Universalschlüssel hat. Das sind examinierte Pflegekräfte, die die Aufgabe haben, die Patienten zum OP und wieder zurück zu bringen. Also ist der Kreis der Spitzbuben nicht nur auf die Station beschränkt.

Wenn Dir noch etwas vor Deinem stationären Aufenthalt einfällt, dann melde Dich hier.

Lieben Gruß, Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: Galaxy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 00:03 #24 von Galaxy
Hallo Annabelle, werde das natürlich alles beachten. Möchte ja nicht das die Batterien sofort leer sind.

Ich bin ja ein Tag früher da werde dir dann berichten. Wenn ich noch Fragen habe melde ich mich

Dankeschön

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 09:02 #25 von Annabelle
Hallo Susanne, dann können wir uns Dienstag, am Nachmittag, ja vielleicht schon treffen. Ich muss um 11.30 h da sein. Aber man verbringt ja noch einige Zeit in der Aufnahme, ehe das Zimmer bezogen wird. Da ich ja nun im Augenblick an Krücken laufe und das Knie noch nicht so beugen kann, werde ich wahrscheinlich schnell aufs Zimmer kommen. Langes Sitzen ist nicht drin. Da ich schon über ein Jahr mit dem Knie rumhampele und jetzt ein neues habe, wird Frau Kozlowski schon dafür sorgen, dass ich schnell aufs Zimmer kann. Sie kennt das schon und ich bereite sie Montag telefonisch darauf vor, dass ich immer noch Probleme beim langen Sitzen habe. Wenn dann ein Zimmer frei ist, kann ich dann meistens schon auf die Station. Also frage ruhig so ab 14.00 h nach mir.

Bis bald, Anna

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 09:34 #26 von Galaxy
Hallo Annabelle,

das werde ich machen ( Falls ich nicht auftauche wird mir gerade die Testphase gelegt oder ich bin in einer Untersuchung)
Liebe Grüße Susanne

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 10:22 #27 von Galaxy
Hallo Annabelle,

bin jetzt mal in meinen Kleiderschrank abgetaucht, fast nichts ist aus Baumwolle das kann ja lustig werden. Zum Glück ist Mönchengladbach um die Ecke falls die Batterien getauscht werden müssen. Werde das in der Klinik auch mal ansprechen

LG Susanne

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 12:51 - 11 Mär 2017 13:00 #28 von Ano
Moin Susanne!

Du kannst ruhig auch Mischfasern tragen, nur sollte der Baumwollanteil darin überwiegen.

Bei mir war es so, dass ich den externen Schrittmacher in die Tasche meiner Weste gesteckt hatte und diese war ausschließlich aus Kunstfaser (einen Gürtel hab ich erst zu Hause getragen). Durch meine Bewegungen entstand in der Tasche quasi eine Reibung des Gewebes mit dem Schrittmacher und das wiederum erzeugte eine sehr schnelle Entladung der Batterie. Mein Arzt, daraufhin angesprochen, konnte sich das damals gar nicht erklären .... Abhilfe schaffte ein Baumwoll-Waschhandschuh. In diesen habe ich den Schrittmacher gesteckt und alles zusammen wieder in die Tasche meiner Weste. So ging's dann.

An einem breiten Gürtel mit Clip befestigt dürfte es eigentlich mit T-Shirts aus Baumwolle oder Mischgewebe keine Probleme geben. Ansonsten kannst Du Dir ja zeigen lassen, wie man die Batterien wechselt (ist ganz einfach) und Dir einen Satz neue Batterien zu Hause als Vorrat hinlegen. Dazu musst Du nicht extra in die Klinik fahren.

Ich hatte seinerzeit aus Jux und Tollerei ein kurzes Video davon gemacht - mit Gürtel und externem Schrittmacher dran. Ist vom 17.03.2012, so lang ist das schon her .... ach, und über dem Küchenstuhl hängt diese bewusste Weste. :woohoo:
Kannst mal anschauen und Dich amüsieren:



Toi, toi, toi für nächste Woche und liebe Grüße,
Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle, Galaxy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 13:40 - 11 Mär 2017 13:46 #29 von Annabelle
Hallo Susanne, wenn Du einen Tag vor mir dort bist, ist es sehr wahrscheinlich, dass dienstags operiert wird. Wenn Du mir Deinen vollen Namen schreibt, komme ich Dich dann an diesem Tag besuchen. Du wirst aber am gleichen Tag noch aufstehen können, Du kannst sogar spazieren gehen.

Ich hätte aber im Gegensatz zu Ano im Krankenhaus schon gerne einen Gürtel gehabt, es sind ja 2 externe Schrittmacher. Die Schwester hat mir dann eine Mullbinde gegeben, die wir zu einem Gürtel umfunktionierten. Aber die Dinger halten nicht lange und man kann die Geräte daran nicht schieben, weil sie hängen bleiben. So ein Gürtel nimmt ja im Gepäck keinen Platz weg, ich empfehle ihn Dir.

Lieben Gruß, Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: Galaxy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Mär 2017 14:30 #30 von Galaxy
Hallo Ano,

vielen Dank für deine nette Informationen. Werde mir auch zusätzlich Waschlappen mitnehmen habe aber auch schon 2 Gürtel eingepackt. Sicher ist sicher.
Ich bin echt dankbar das ihr mich so ausführlich informiert habt da kann ja gar nichts mehr schief gehen.
Liebe Grüße Susanne

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.134 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 781

Gestern 2194

Monat 32669

Insgesamt 10109066

Aktuell sind 151 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden