Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Dienstag, 18.01.2022, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Intermittierender Selbstkatheterismus (ISK) im Alltag" -   live        - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Harninkontinenz, bitte um Rat

11 Apr 2017 16:39 #31 von Blume24
Lieber Martin!
Habe noch eine Frage, da du ja auch an Stuhlinkonenz leidest: mir hat mal ein Arzt erklärt, als ich ihm gesagt habe, dass es öfter zu Unfällen kommt, wenn ich Durchfall habe, das sei völlig normal. Na ja, wenn man einen weiteren Weg vor sich hat bis zur Toilette, sehe ich das ja ein, aber ich schaffs manchmal nicht mal in der Wohnung bis zum Klo.
Ist das auch normal
Habs mit dem Arzt nicht weiter besprochen, als er gesagt hat, das sei normal, hab ich's dabei belassen.
Ich hoffe, ich belästige dich mit meinen Fragen nicht allzusehr :)
LG
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Apr 2017 18:14 #32 von Blume24
Liebe Leser des Forums!
Ich möchte nur eine Erklärung zu meinem Beitrag : asozial mit 8 Kindern abgeben, damit das bitte hier niemand falsch versteht!!
Ist nicht meine Meinung, ich finde viele Kinder zu haben, toll. Gehört auch nicht unbedingt in dieses Forum, aber nur zur Erklärung:
Meine Mutter stammt aus Sizilien, dadurch sind wir Kinder auch dementsprechend dunkel (Haare, Augen...). Dazu 8 Kinder und nicht unbedingt mit Geld gesegnet. Wir hatten eben nicht die schönsten Kleider, etc.
Das hat halt manche Dorfbewohner veranlasst uns als asoziales Zigeunerpack zu bezeichnen. Ich hab's gestern nur erwähnt,weil wenn man sich so beschäftig, kommen Emotionen eben hoch.
Ich bitte um Verzeihung, wollte niemanden auf den Slips treten. Auch wenn meine Eltern nicht viel Geld haben, sie sind gute Eltern!!!
LG
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Apr 2017 21:58 #33 von martinK
Liebe Claudia

Ich kann natürlich keine Fachdiagnose stellen, aber falls es Dir regelmässig geschieht (nicht alle paar Jahre mal wieder), dass Du Durchfall hast, und dieser zu ungewollten Stuhlverlust führt, solltest Du Dich untersuchen lassen. Ich war im Januar beim Proktologen, und dieser hat mch ausdrücklich danach gefragt, wei häufig ich Durchfall habe. Bei mir ist Durchfall nicht das Hauptproblem, sondern der Schliessmuskel, der zu früh nachgibt, wenn der Stuhl länger drückt und ich keine Toilette aufsuchen kann (zudem kann meine "Winde" nicht halten). Deshalb habe ich in den meisten Fällen kein Problem mit den Stuhlgang. Aber wenn ich unterwegs Durchfall habe, oder die Situation einen zeitnahen Toilettengang verhindert (letztes Jahr z.B. beim Wandern), kann es zu Unfällen kommen. Das kommt zum Glück eher selten vor; in den letzten zwei Jahren ca eine handvoll Mal. Die Inkontinenzslips welche ich verwende, haben sich übrigens bei den Stuhlunfällen als sehr zuverlässiger Schutz, auch was die Gerüche angeht, erwiesen.

Ich denke nicht, dass jemand Deine Mail falsch verstanden hat. Wenn ich über meine Inkontinenz nachdenke (ich versuche, das nicht allzu oft zu tun...), kommen auch Kindheitserinnerungen hoch, welche nicht umbedingt mit der Inkontinenz zusammenhängen. Es gibt nichts schlechtes an einer Grossfamilie, im Gegenteil!

Liebe Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Apr 2017 23:02 #34 von Blume24
Lieber Martin!
Vielen Dank für deine sehr sensiblen Antworten auf meine Fragen :)
Zum Thema Durchfall: Habe das fast alle Tage, meist in der Früh. Habe auch schon Ernährungsumstellung gemacht, hilft nicht wirklich. Es ist irgendwie unberechenbar. Meistens passiert es am Morgen, dann ist meist Ruhe. Wenn ich dann etwas esse, was meinem Darm nicht gefällt, geht es von von neuem los. Da ich das Glück habe, von zu Hause arbeiten zu können (mache Buchhaltung und Schriftverkkehr für den Betrieb meines Mannes) ist das ja irgendwie regelbar. Nur rausgehen? Nur mit Angst verbunden. Weil wie gesagt, wenns mal losgeht, schaffe ich es nicht mal vom Zimmer aufs Klo. Der Stuhl rinnt einfach raus. Ist fast noch unangenehmer als Harninkontinez, da mehr Geruchsbelästigung und Saubermachen ist auch komplizierter.
Vielen Dank, lieber Martin für dein Verständnis
LG
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Apr 2017 11:18 #35 von Elkide
Hallo liebe Claudia,

kann dein Problem sehr gut verstehen. Bin ebenfalls Blasen- und Stuhl inkontinent und habe mich anfangs auch kaum raus getraut.

Habe dann auf Anraten meiner Hausärztin den Darm morgens mit Lecicarbonzäpfchen (Stickstoff, das den Darm nicht angreift und nicht abhängig macht) und Einläufen entleert, so dass ich morgens dann Ruhe hatte und auch mehrere Stunden das Haus verlassen konnte. Wir sind dann umgestiegen auf die morgendliche Irrigation. Hierzu kam eine Fachfrau der entsprechenden Firma, die dir die Handhabung beibringt. Unter dem Stichwort Irrigation findest du oben in der Leiste bei Forum durchsuchen entsprechende Beiträge.

Inzwischen habe ich aber Blasen- und Darmschrittmacher und muss die Irrigation nur noch ganz selten einsetzen.

Du solltest diese Möglichkeiten mit deinem Proktokologen oder wenn möglich in einem Kontinenzzentrum ansprechen. Nur die können entscheiden, was für deine Erkrankung das beste ist.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Apr 2017 09:38 #36 von martinK
Liebe Claudia

Ohh..., das tut mit sehr leid. Aber da würde ich umbedingt etwas unternehmen; Inkontinenz bedeutet nicht, dass man sich von der Gesellschaft isolieren muss. Den ersten Schritt hast Du ja schon getan, indem Du Dich hier mit dem Thema beschäftigst und geeignete Hilfsmittel organisierst. Wie Elkide geschrieben hat, gibt es einige Möglichkeiten um die Inkontinenz medizinisch anzugehen. Das wäre dann der nächste Schritt.

Ich wünsche Dir alles Gute. Liebe Grüsse

Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Apr 2017 18:13 #37 von Blume24
Liebe Elke, lieber Martin!
Vielen Dank für euere Beiträge!
Ich war schon bei Darmspiegelung, alles o.k.
Habe allerdings das Problem Durchfall nicht angesprochen, war nur dort zur allg. Untersuchung. Lt. Befund ist Anus in Ordnung und Darm auch. Das Problem ist eben, dass ich am Morgen entleere, dann meistens Ruhe habe. Aber wenn ich dann esse, kann es innerhalb von ca. 1 Stunde zu Durchfall führen. Grund kann ich nicht nennen!? Ist unterschiedlich, egal was ich esse.
Na, ja, bisher habe ich dem auch nicht besondere Bedeutung zugemessen, da mir halt ein Arzt gesagt hat, bei Durchfall ist Inkontinenz normal!
Da ich ja von zu Hause arbeite, habe ich es irgendwie verdrängt oder ignoriert.
Da jedoch Ende Mai die Reise nach Sizilien ansteht , wird es halt schwierig. Ich freue mich zwar, aber...?
Ich habe auch den Mut gefasst, mich vor meiner Familie zu outen, also nur der interne Kreis, Kinder und Schwiegertochter, da sie ja alle mitfliegen (auch mein Enkelkind, freu:))
Sie haben es verständnisvoll aufgenommen, besonders meine liebe Schwiegertochter. Aber danke an dieses Forum, ihr habt mir Mut gegeben. Ich dachte schon,ich bin alleine mit diesem Problem.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Apr 2017 17:47 #38 von martinK
Liebe Claudia

Gratuliere, das Outing hat sicher Mut gebraucht sich aber gelohnt.

Deine Durchfallproblematik würde ich definitv nochmals bei einem Spezialisten oder einer Spezialistin untersuchen lassen. Vielleicht hilft ja bereits konsequente Beckenbodengymnastik Dir weiter.

Für die Reise nach Sizilien wünsche ich Dir viel Spass und Freude mit dem Enkelkind! Mit der richtigen Einstellung und den richtigen Hilfsmitteln wird das schon gut klappen.

Liebe Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Apr 2017 18:49 - 24 Apr 2017 18:55 #39 von Blume24
Lieber Martin!
Vielen Dank für deinen liebevollen Beitrag!
Ich habe ausführlich geantwortet, aber irgendwie hat's nicht funktioniert, oder ich war nicht angemeldet. Jetzt wurde auch nur der halbe Beitrag gesendet, irgendwie mach ich was falsch!
Aber das Wichtigste: Ich danke dir und wünsche dir alles Gute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Apr 2017 19:07 #40 von Blume24
Lieber Martin!
So, jetzt probiere ich es nochmal, hoffentlich mache ich jetzt alles richtig :)
Ich habe schon vor Zeiten untersuchen lassen, was das Problem der Duchfälle betrifft, alles o.k, keine Lebensmittelintoleranz. Was ich nicht verstehe, am Morgen entleere ich mich (breiig, entschudige bitte), aber selbst das ist schwer zu halten. Gut, dann esse ich, und innerhalb einer Stunde geht's von vorne los :) Egal, was ich esse. Wenn ich nicht SOFORT auf Toilette kann, rinnt es einfach raus.
Nach dem Abendessen ist das jedoch nicht so. Verstehe ich nicht? Kann das ev. auch mit der Harninkontinenz zusammenhängen? Mein Gyn. hat zu mir gesagt, dass er per Ultraschall nur Darm sieht. Vielleicht ist der Darm zu lang oder so und drückt somit auch auf die Blase?
Ich habe auch verschiedenste Hilfsmittel, auch die du mir empfohlen hast probiert. Na, das war ein Fiasko! Also nicht's gg. deinen Tipp, aber bei mir geht der Harn wirklich schwallartig ab, und das hält irgendwie nicht dicht:) Wenn dann noch der Stuhl dazu kommt, kannst dir ja denken:)
Mein Mann hat die grandiose Idee, ich sollte halt, wenn ich etwas vorhabe, nichts essen oder trinken, na ja:)
Ausserdem ist der Urlaub in Sizilien auch ein Verwandtenbesuch, da wird eben viel gegessen und so ..
Na, ja, irgendwie muss ich damit zurecht kommen. Das Wichtigste ist wirklich, dass ich mich bei meiner Grundfamilie geoutet habe.
Ich wünsche die alles Gute und freue mich auf deine Beiträge zu meinem Problem.
Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 1009

Gestern 1136

Monat 17119

Insgesamt 8384136

Aktuell sind 66 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)