Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Harninkontinenz, bitte um Rat

27 Apr 2017 14:40 #41 von Ano
Sag Claudia, hast Du mal "Flohsamen" ausprobiert?
Das ist ein pflanzliches Mittel, welches sowohl für zu dünnen wie auch zu festen Stuhl geeignet ist, da es die Konsitenz des Stuhls in die richtige Richtung beeinflusst.
Wenn ich richtig gelesen habe, hast Du die Stuhlinkontinenz-Probleme nur bei breiigem oder dünnem Stuhl, oder?
Einen Versuch wäre es wert - soweit ich weiß, muss Flohsamen vor den Mahlzeiten eingenommen werden und damit würde der kommende "Magen-Darm-Inhalt" gleich entsprechend beeinflusst werden.

Lies Dir doch das mal durch: Klick
Gibt's inzwischen auch als Kapseln, wenn man das Pulver in Wasser gelöst nicht mag. Klick

Liebe Grüße,
Ano

P.S.:
Dass Du abends diesbzgl. keine Probleme hast könnte man viell. auch mit der Psyche erklären.
Abends kommst Du zur Ruhe, hast keinen Stress mehr, kannst abschalten und somit ist der psychische Belastungsdruck weg und Dir und Deinem Darm geht es gut. Man sollte nie unterschätzen, welche Wirkung die täglichen psychischen Belastungen auf den Körper bzw. Organismus haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Apr 2017 14:49 #42 von Blume24
Liebe Ano!
Vielen Dank für deine Antwort!
Werde das mit den Flohsamen mal probieren.
Denke, ich werde die Kapseln vorziehen:)
Liebe Grüße und alles Gute für dich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Mai 2017 23:10 #43 von martinK
Liebe Claudia

Oh, das tönt übel; Ich kann dir leider keinen Rat geben, da ich mich mit solchen Situationen gar nicht auskenne. Tut mir auch leid, dass es mit den Attends Adjustables 10 (ich nehme an, dass Du Du diese Slips ausprobiert hast) nicht geklappt hat. Bei mir halten die Slips absolut dicht, auch wenn ich mal meinen ganzen Darminhalt unkontrolliert entleere (so geschehen bei einer Wanderung im letzten Sommer). Meiner Erfahrung nach kann der Slip mehr als einen Liter Urin speichern. Allerdings ist es bei mir so, dass ich nicht mehr als ca. 300-400 ml Urin pro Mal abgebe (in der Regel sogar weniger) und mein Strahl unreglemässig ist. Vermutlich ist dieses Miktionsverhalten für das Fassungsvermögen des Slips im Vergleich zu einem schwallartigen Wasserlassen, wie es scheinbar bei Dir vorkommt, vorteilhaft. Es gibt aber Slips mit mehr Fassungsvermögen (Molicare z.B. bietet sogar einen Slip für schwallartigen Harnverlust an), nur sind diese weniger bequem zum Tragen.

Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, dass Du neben der ärztlichen Behandlung Deiner Inkontinenz ein Hilfsmittel findest, auf welches Du Dich zu 100% verlassen kannst, sowas muss es doch geben....Vielleicht kannst Du Dich an ein Kontinenzzentrum oder direkt an die Hersteller (Attendends, Tena, Hartmann, Abena, ... und wie sie alle heissen mögen) wenden, Du wirst nicht die einzige Person weit und breit mit schwallartigem Harnverlust und Stuhlinkontinenz sein. Mit dem richtigen Hilfsmittel kannt Du ohne Stress in die Ferien fahren, unter Leute gehen, und Dinge unbeschwert unternehmen. Ich wäre nicht überrascht, wenn es dann auch mit Deiner Inkontinenz aufwärts gehen würde. Ich persönlich merke, dass meine Blasenkontrolle schon auch von meinem mentalen Zustand anhängt. Positive Aktivität (Sport, Soziales, Kultur, auch Arbeit, wenn's nicht zu viel oder zu ärgerlich ist) hilft, wenn ich gestresst oder deprimiert bin, geht's auch meiner Blase schlecht.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass sich Deine Situation möglichst bald verbessert; idealerweise bis zu Eurer Sizilienreise, damit Du den Familienbesuch möglichst geniessen kannst!

Liebe Grüsse
Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mai 2017 07:58 #44 von Blume24
Lieber Martin!
Vielen Dank für deine Tipps. Tja, ich werde wohl noch einiges an Hilfsmittel ausprobieren müssen, bis ich das richtige gefunden habe. Denn nur dann fühlt man sich sicher. Du hast Recht, das große Problem besteht darin, dass immer alles schwallartig rauskommt und so plötzlich, dass ich praktisch neben dem Klo stehen müsste, um es zu schaffen :(
Habe auch schon versucht, ca. jede Stunde auf Toilette zu gehen, aber da kommt dann fast nichts raus!? Bringt also irgendwie auch nichts. Aber ich werde mich nicht unterkriegen lassen:)
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2017 08:04 #45 von Benedikt1989
Hallo Grüße dich Claudia,

Deine Situation scheint ja nicht gerade die schöneste zu sein. Knuddel dich.
Zu der Problematik mit einem Darmproblem kann ich evlt. den Tipp geben es mal mit Klistieren zu probieren in der Früh. Dann bist du komplett leer und es kommt auch nicht so schnell was nach. Ich hatte das mal als Kind ne zeitlang hernehmen müssen da ich verstopft war und es auf normalen weg nimma aufm Klo ging. Ka was da der Grund war wohl Psyche und Schule usw.

Das alle Stunde aufs Klo gehen und versuchen das nix passiert hatte ich auch ging am Anfang los mit alle 1 1/2 Stunden und wurde dann innerhalb von Wochen Monten immer weniger. Am Schluss war ich alle 30 Min aufm Klo da kam aber nicht viel raus oder es war vorher schon in der Einlage gelandet. Mittlerweile läuft es einfach raus wenn Glück habe mich konzentriere und sitze kann ich wenn ich es merke 15 Min halten aber sobald mich bewege oder aufstehe läuft es. Ansonst läufts so alle 15-30 Min in die Windel.

Bei dem anderen Problem kann ich dir sagen wenn es dir nichts ausmache wäre es am praktischten auf Winden umzusteigen. Hatte am Anfang auch Einlagen und Pants aber die haben nicht gehalten. Verwende mittlerweile einige verschieden Windeln. Die Abri M4 Cottenfeel ist dabei so meine Alltags Windel. Bekommen die auch von der Kasse verschrieben. Die hält sehr gut und bei mir reicht Sie so 6-8 Stunden bis wechseln muss. Für größere Unfälle könnte die auch gut geeignet sein da das Saugpolster am Popo genauso groß und breit ist wie vorne im Schritt aber Erfahrungen musste ich da zum Glück noch nicht sammeln ob das geht.
Wenn es mal länger ist das ich unterwegs bin ohne wechseln zu können nehme ich die Betterdry her (Ja die ist leider extrem dick und quillt auch noch gut auf, sodass sie sich ab einen gewissen punkt trotz weiter Hose nicht mehr ganz verheimlichen lässt aber mir ist Sicherheit und eine trockene Hose wichtiger als unauffällig zu sein Arbeit, Familie und Freundeskreis wissen das ich Inkontinent bin und haben damit kein Problem aber was bleibt Ihnen auch anderes übrig lach hab es mir ja nicht ausgesucht.)
Wenn du was dünneres aber dennoch saugfähiges will als Abri M4 oder Betterdry kannst die Tena Maxi Cottenfeel hernehmen. Die ist extrem dünn flällt absoult nicht auf und saugt auch noch gut was weg. Klar kommt die nicht an ne M4 oder gar Betterdry ran aber so 4-5 Stunden geht die schon bei mir.

Ich hoffe ich konnte dir Weiterhlefen und Ja ich weis das mit den Windeln war am Anfang für mich ein Schock darauf nun angewiesen zu sein aber was solls man kanns nicht ändern und nun ist es so und das mir die liebste Variante zu den anderen Möglichkeiten die ich so gezeigt bekommen habe.

P:S
Ich bin erst junge 27 Jahre :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2017 10:40 #46 von Blume24
Lieber Benedikt!
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe mich mal bei A....n umgeschschaut, und da habe ich die Suprime PVC Überhosen entdeckt, welche mit eng anliegendem Beinabschluss, der auch etwas tiefer den Oberschenkeln herabreicht. Ich werde das mal probieren, da mir ja irgendwie alles den Beinen entlangläuft. Hast du, oder andere Leser Erfahrung mit den Dingern?
Zum Thema klistieren: Ich entleere ja in der Früh, aber sobald ich etwas esse, fällts eine Stunde später durch. Muss den Durchfall in den Griff kriegen, z. B. mit Flohsamen.
Es tut mir leid für dich, dass du in so jungen Jahren schon mit dem Thema konfrontiert bist :(
Weisst du die Ursache ?
Wünsche dir aber alles Gute und liebe Grüße
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2017 12:33 - 08 Mai 2017 12:33 #47 von Benedikt1989
Liebe Claudia,

Suprima PVC Hosen habe ich auch mal ne Zeit Probiert aber bin wieder weg von denen. Die zum schlüpfen tragen sich angenhem. Aber Problem die Beinbündchen sind Gummizug und mit Stoffüberzoge daher das angenehme Tragen aber wenn was rausläuft läuft es genau da runter und dann ist Hose an den Beinen auch nass.
Die ganz aus PVC sind so lange gut solange die weich sind fangen die an auszuhärten scheuern die an den Beinen und man wird echt schnell wund.
Auch schwitzt man mit den Dingern extem. Hab die ja Anfang des Jahres ausprobiert als es bei mir losging und da hab ich schon extrem geschwitzt drin da möchte ich nicht wissen wie das dann im Sommer ist. Und wenn was aus der Windel läuft hilft die finde ich auch nur bedingt denn sobald es in der PVC Hose ist ist es auch schon fast in der Hose lach weil die PVC ja nix saugt und daher es rausläuft wenns zu viel ist.
Also wenn es schon an den Beinen entlangläuft wird die auch nicht so viel helfen :-(

Ahh okay na das mit den Klistieren war halt nur so ne Idee hätte ja klappen können :-)

Ach ich sage es gibt schlimmeres :-)
Sage immer zu meinem Arzt lieber Inko als das andere Problem. Aber okay.
Wie es dazu kam naja ist nun fast sicher lag an ner verschleppten Blasenentzündung und daher kommt eine Sensorische Inkotinenz. Und joa da das ganze ja nicht behandelt wurde (ich habs nicht gemerkt das eine habe) ist halt recht viel putt in der Blase und von dem her merke ich zwar ab und an das muss aber ein einhalten ist halt so gut wie nicht möglich. Ich merke ich muss und gleichzeitig läuft es auch schon. Am ehersten hab ich im Sitzen die Möglichkeit es zu merken da kann dann auch mal vorkommen das über 30 min nicht einpinkel.
Und wie gesagt hab mich mit den Windlen angefreundet die anderen Möglichkeiten wollte ich nicht probieren ka waren mir zu gefährlich (Katheter) und Medis mag ich nicht noch mehr nehmen.
War zwar nen Kampf bis ich die Windeln die mir gut passen (M4) verschieben bekommen habe aber nun passt alles.
Das was ich halt mache ist ich versuche es einzuhalten wenn merke das ich muss aber zu 95% klappt das nicht es läuft einfach dennoch. Ab und an hälts dann paar Min an aber sobald mich bewege ist auch wieder vorbei. Evlt. wirds ja daurch im Laufe der Jahre besser.

Aber ich bin nach wie vor föhlich, gehe meinen Hobbys nach (wo ne Windel sich als praktisch erweist), treibe Sport, unernehme was mit Freunden weil warum soll ich mich durch die Inko behindern lassen. Hab ich mich auch schon durch die andere Krankheit nicht und es klappt alles wenn auch die Grenzen früher erreicht sind.
Und so ist es halt mittlerweile normal das überall meinen Rucksack mit hinnehme wo Wechselwindeln, creme, puder waschlappen usw drin ist. Frägt auch keiner mehr nach warum auch wissen es eh fast alle.

Ich hoffe ich kann dich damit aufbauen.
Und wenn magst kannst dich ja nochmal melden.
Evlt. kann ich dir doch noch paar Tipps geben.

Liebe Grüße
Benedikt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2017 13:25 #48 von Blume24
Lieber Benedikt!
Vielen Dank, dass du so schnell geantwortet hast. Dann werde ich mir die Suprime doch nicht bestellen, weil wenn's dann wieder den Beinen entlangläuft, hat's keinen Sinn, wäre ja eigentlich Sinn und Zweck der Übung :)
Es freut mich für dich, dass du so gut mit dem Thema umgehen kannst und dich auch im Freundeskreis geoutet hast.
Ist eh besser, sonst ist alles irgendwie ein Versteckspiel !
Habe mich zwar auch geoutet, aber nur in der Kernfamilie, bei Freunden habe ich mich noch nicht getraut.
Habe da vielleicht eine Hemmschwelle, weil ich als Kind Bettnässer war und von den anderen Kindern verspottet wurde.
Daher ein kompliziertes Thema für mich.
Wünsche dir alles Liebe
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2017 13:47 #49 von Benedikt1989
Liebe Claudia,

ja das glaub ich das da die Angst noch fest sitzt wegen dem verspottet werden. Kinder können ja so graumsan sein :-(
Aber naja deine Freunde sind ja wohl auch schon alle erwachsen zumindest vom Alter vom Gemüt da weis ich auch bei meinen machmal nicht ob die noch so im Alter von 9 festhängen nur am scheiße bauen :-)
Und von dem her es werden alle verstehen und haben echt Mitleid mit einem usw. und groß nachgefragt wurde da auch nicht das ist halt so das ich die nun trage und aus. Beim Feiern wenn die immer aufs Klo rennen müssen gibts nen Kommentar wie "Du hast es gut" oder "Wenigstens musst du nicht in die dreckigen Klos" aber naja das wenn ich wechesln muss es für mich teils schwerer ist als für die daran dencken sie nicht.
Beim Feieren in Bars usw ist es halt das einzige wo es mich tierisch stört. Bei Hauspartys ist es ja kein Problme. Da sind die Klos groß genug oder ich kann mich ins Schlafzimmer zurückziehen um mich dort frisch zu machen.

Von dem her da wird dich keiner Auslachen Mobben oder so und wenn doch tja dann ist die Freundschaft nicht so gut und eh nix wert. (Meine Meinung)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mai 2017 14:53 - 08 Mai 2017 14:54 #50 von Sebald
Hallo Claudia!

Ich weiß jetzt nicht, ob der Rat schon gefallen ist: Aber Analtampons (etwa von Conveen) könnten vielleicht helfen. Die werden eingeführt und verbreitern sich 'schalenartig' im Rektum. So schließen sie den Darmausgang recht sicher ab. Rausziehen kann man die dann an einem kleinen Bändchen - das unter Garantie nicht abreißt.

Natürlich sind Durchfälle schwierig zu handhaben. Ano hat zu Flohsamen geraten. Aber eigentlich müsste es ja eher ein Mittel oder Lebensmittel sein sein, dass 'andickt'. Flohsamen machen den Stuhl tendenziell eher weich.

Benedikts Rat zur Better Dry kann ich - pardon! - nicht nachvollziehen. Der Hersteller macht alles genau anders als die anderen: Folie und dickes Saugpolster - diskret ist dieses Hilfsmittel in keinem Fall mehr.

Und in Benedikts Fall würde ich definitiv zum Urinalkondom raten...! Wenigstens mal probieren...!

Beste Grüße, Sebald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.125 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 18

Gestern 1043

Monat 5721

Insgesamt 8343456

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)