Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Bauchdeckenkatheter

01 Apr 2022 13:10 #1 von Berndi
Hallo,bin neu hier und möchte mich vorstellen.Also ich bin 57 Jahre.Nach Prostata OP mit anschließender Bestrahlung verengte sich meine Harnröhre,nach ca.3 Jahren.Es wurde innerhalb eines halben Jahres 3mal operiert.Danach war ich inkontinent und nach ca.4 Wochen hatte ich wieder einen Harnverhalt.Dann immer Notaufnahme,dort wurde mir ein Harnröhrenkatheter gelegt nach einer Weile ein Auslassversuch,der nach ca.12 Stunden wieder erfolglos war.Ungefähr waren es ca.6 Ausslassversuche.Die Schmerzen die durch ständig Katheter raus und rein man hat,wünscht man niemand.Nun soll jetzt im April ein Bauchdeckenkatheter gelegt werden,ich hoffe das es für mich besser ist oder wie ist eure Meinung?Die Begründung meiner 3 erfolglosen OP war,das ich zur verstärkten Narbenbildung neige und dadurch meine Harnröhre schnell wieder zuwächst.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Apr 2022 09:58 #2 von Berndi
Hallo Marco,vielen Dank für deine Antwort,mit den Ventil ,das werde ich auf jeden Fall probieren.Dir ein schönes Wochenende.Viele Grüsse Berndi.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

01 Jul 2022 18:24 #3 von mcsven2
Hallo ,

habe seit 7 Wo. auch einen Bauchdeckenkatheder (SBK)nach einer TUI-P Operation. Damit will man erreichen,dass meine ausgeleierte bzw. überdehnte Blase sich verkleinert und weniger Restharn in der Blase zurückbleibt.
Nachts habe ich immer einen Beutel dran . Tagsüber trage ich meist einen Beinbeutel und alle paar Tage versuche einige Std. ohne Katheder auf natürlichem Weg Wasser zu lassen. Zum Abschluss der Übung schaue ich was an Restharn über den Katheder abfließt. Es ist für mich ein gutes Gefühl wenn man auch noch normal 'Wasser lassen kann.
Jeder Urologie erzählt mir übrigens was anderes was ich tun soll. Alle 2-3 Std. Katheder leeren oder konsequent einen Beinbeutel tragen ,....
Was ich mich frage : Besteht die Gefahr besteht, dass man durch einen SBK verlernt Wasser zu lassen. Also das ganze genau das Gegenteil bewirkt?

Gruß Sven

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2022 09:22 #4 von kleines-engelchen
Hallo Seven und herzlichen Willkommen,

auch ich hatte Anfangs einen SBK, da meine Blase auch zur Ruhe kommen sollte. Und genau dabei hatte ich auch so viele verschiedene Antworten bekommen, bezüglich der Dauerableitung. Am Anfang habe ich erstmal alles durchlaufen lassen. Gerade nach der OP, da ist eh noch alles gereizt. Aber nach ca. 2 Wochen wurde mir angeraten, den Katheter immer mal wieder abzuklemmen. Einfach damit die Blase auch selbständig wieder Druck aufbauen kann. Ich habe dann immer so eins bis zwei Stunden abgeklemmt und danach geschaut wieviel rauskam. Dies war dann dieses Blasentraining. Es soll ja auch bei Dir erreicht werden, dass die Blase wieder schrumpft und du "normal" zur Toilette gehen kannst. Das ist das Ziel! Aber bestimmt meldet sich hier gleich noch der eine oder andere.

Ich wünsche Dir ganz Gute Besserung und damit sich die Blase schnell wieder erholt.
Grüße Simone

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2081

Gestern 2140

Monat 7986

Insgesamt 9821314

Aktuell sind 206 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden